„Ärztin“, die germanische Medizin praktiziert „rettete“ Kind aus Regionalkrankenhaus

Asunción: Eine Frau, die in Paraguay eine Arztpraxis für hausärztliche, psychiatrische, naturheilkundliche und germanische Behandlungen, wurde vorübergehend verhaftet und vernommen, weil sie auf Bitten der Eltern einen Jungen aus dem Regionalkrankenhaus in Luque holte.

In diesem Zusammenhang überprüfte die Gesundheitsbehörde die Praxis von Frau Karina Sarno, in der sie laut Veröffentlichungen in den sozialen Netzwerken auch alternative Behandlungen für COVID-19 anbietet, sowie die Ausstellung von ärztlichen Bescheinigungen für die Nichtimpfung gegen das Virus und die Nichtdurchführung des PCR-Tests.

Das Gesundheitsministerium ordnete eine Untersuchung wegen vorschriftswidriger Berufsausübung an, da Frau Karina Sarno nicht berechtigt ist, in Paraguay als Ärztin tätig zu sein.

Der Einsatz wurde von Malvina Caballero, Direktorin der Direktion für Gesundheitseinrichtungen des Gesundheitsministeriums, in Begleitung anderer Gesundheitsbehörden durchgeführt.

Frau Sarno selbst meldete sich nach ihrer Freilassung auf Instagram und dementierte alles von den Medien berichtete.

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “„Ärztin“, die germanische Medizin praktiziert „rettete“ Kind aus Regionalkrankenhaus

      1. Wissen ist Macht!
        Nichtwissen macht nichts!
        .
        Die alten Sponti Sprüche sind nicht alle blöd!
        .
        Bruhahaha ich mache einen weiten Bogen um die Telegram/RT/Instagram usw. usf. Universitäten für Hohlbirnen!
        .
        Wenn dass das ‘Licht’ sein soll, dann bleibe ich lieber im Dunkeln!

        3
        7

Kommentar hinzufügen