Afrikanische Schnecken dringen nach sechs Jahren in Concepción ein

Concepción: Hunderte von Afrikanischen Schnecken sind seit dem letzten Wochenende in verschiedenen Gegenden von Concepción gesichtet worden. Nach sechs Jahren tauchten diese wieder auf.

Im Stadtviertel von Itacurubí von Concepción, am Regionalkrankenhaus und an einem Gebäude des staatlichen Stromversorgers ANDE wurde die massive Präsenz der Mollusken gemeldet.

Dr. Juan Valenzuela, Veterinär von der Fakultät für Tiermedizin an der Nationalen Universität von Asunción (UNA), erklärte, die Schnecken würden weiterhin vermehrt in Concepción auftreten. „Egal in welchen Gegenden, es gab schon viele Meldungen dieser Art. Diese Art von Weichtieren sind aber gefährlich für die Gesundheit der Menschen“, sagte er und wies darauf hin, dass mehrere Institutionen, wie das Umweltsekretariat Seam oder die Senave davor gewarnt hätten.

„Wir bitten die Bürger, jeden Kontakt mit den Schnecken zu vermeiden. Wenn sie sie aufheben, nur mit Handschuhen“, betonte Valenzuela. Erst letzte Woche wurde über das Auftreten der Afrikanischen Schnecke in Ciudad del Este berichtet.

Die Schnecke gehört zu den hundert schändlichsten invasiven gebietsfremder Arten auf dem Planeten. Das Umweltministerium aus Kolumbien handelte rasch und warnte vor der Gefahr, die von den Weichtieren ausgeht, als sie erstmals im Land entdeckt wurden.

In Paraguay wird empfohlen, den Kontakt mit den Afrikanischen Schnecken und deren Schleim zu vermeiden. Falls sie berührt werden müssen, solle man wasserdichte Handschuhe verwenden. Dann sollen die Schnecken in eine Tüte gelegt, verbrannt oder vergraben werden. Die Handschuhe ebenfalls.

Wer eine Afrikanische Schnecke entdeckt soll die Umweltabteilung der nächsten Gemeinde informieren, um Kontrollmaßnahmen einleiten zu können und so die Ausbreitung zu verhindern.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Afrikanische Schnecken dringen nach sechs Jahren in Concepción ein

  1. So wird eben ständig eine andere Sau durch’s Dorf getrieben und die Leute verunsichert bzw. ihnen Angst gemacht. Das ist Methode.
    Bei der hier verunglimpften Schnecke handelt es sich um Achatina fulica (Große Achatschnecke) aus der Familie der Achatschnecken. Sie wird bis zu 16cm groß im Gegensatz zu Achatina achatina (Riesen Achatschnecke bis 30cm). Achatschnecken sind alle eßbar. Ich hab mal ein paar Infos zusammengetragen und kopiere sie im Folgenden:

    In der Karibik, sowie in ihrem ursprünglichen Verbreitungsraum in Afrika werden Achatschnecken als eiweißreiche Nahrung gesammelt. Achatschnecken, wie vielen anderen Naturprodukten, wird allgemein stärkende Wirkung zugesprochen, so dass die Schnecken auch oft als Aphrodisiakum verkauft werden. Auf der Inselgruppe Sao Tomé und Principe geschah so das genaue Gegenteil, wie auf anderen Inselgruppen – durch die Sammeltätigkeit der Einheimischen wurde die heimische Achatschneckenart Archachatina bicarinata fast ausgerottet.
    http://www.weichtiere.at/Schnecken/land.html?/Schnecken/land/achatinidae.html

    Afrikanischen Riesenschnecken (Achatinidae) (bem. Überfamilie)
    Diese Schnecken stammen ursprünglich aus Afrika, wo sie einerseits als Nahrungsmittel, andererseits jedoch als Ernteschädling von großer Bedeutung für den Menschen sind. Aufgrund ihrer extremen Größe sind sie äußerst ertragreiche Fleischlieferanten, können aber auch bedeutenden Schaden an Plantagen und Feldern anrichten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Afrikanische_Riesenschnecken

    Richtig zubereiten
    Auch wenn die Schnecke mit der Muschel verwandt ist, ist ihre Zubereitung deutlich aufwendiger und komplizierter und bedarf einiger Vorarbeiten.
    Zunächst müssen die Tiere einige Tage fasten, um ihren Darm zu reinigen.
    Dann werden sie in Essigwasser gereinigt, überbrüht, aus dem Gehäuse gezogen, in kaltem Wasser abgeschreckt, von den Eingeweiden befreit, mit Salz von Schleim befreit und mehrfach gewaschen.
    Im Anschluss gart man sie in Brühe, erst dann sind sie bereit für die weitere Zubereitung.
    Für die typisch französische Variante müssen zusätzlich die Schneckenhäuser gründlich gereinigt werden. Dann werden sie mit einem Stückchen Butter gefüllt, die Schnecken wieder hineingesetzt und die Häuschen mit Kräuterbutter verschlossen. In einer Schneckenpfanne kommen sie für rund eine Viertelstunde zum überbacken in den Ofen und werden mit frischem Baguette serviert.
    Da viele diesen großen Aufwand der Zubereitung frischer Schnecken scheuen, werden sie hierzulande meist vorgekocht und gefroren oder in Dosen angeboten. Neben der französischen Zubereitung lassen sich Schnecken aber selbstverständlich für zahlreiche andere Rezepte verwenden, zum Beispiel im Speckmantel, auf Pasta oder im Salat.
    http://www.feinschmecker.com/artikel/schnecken-slow-food-vom-feinsten/

    Rezept
    Die Achatschnecken in einem Sieb geben und mit Wasser gründlich spülen. Abtropfen lassen und mit Küchenkrepp sorgfältig trockentupfen. Auf 4 backofengeeignete Förmchen verteilen… (sind pro Person etwa 6 Stück) .
    2 Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken und mit der weiche Butter in einem Schüsselchen zusammen mit der Petersilie und dem Salz gut verrühren. Diese Butter auf die Schnecken – Förmchen verteilen und in den auf 200°C vorgeheitzten Backofen schieben.
    3 Die Töpchen 12 – 15 Min. backen und dann sofort mit den Baguettscheiben servieren. Vorsicht !!! Die Geschichte ist verdammt HEIß !!!
    https://www.kochbar.de/rezept/373151/B-Achatschnecken-in-Knoblauchbutter.html

    Verteilt Rezepte, preist es als Delikatesse und Aphrodisiakum an, dann ist die Plage eine Wonne.

    1. Hallo Tom, vielen Dank für das Rezept. Ich war heute in Concepción und habe einen Sackvoll Schnecken mitgebracht und werde mir morgen ein feines Achatina fulica á la Kräuterbutter und Weißwein köcheln.

  2. Was für ein Theater!
    Giftig sind sie nicht,sie könen Krankheiten verbreiten wie viele andere Tiere auch! Einsammeln und den reinigenden Feuer übergeben. In D. wurden früher auch die Kartoffelkäfer eingesammelt.Heute in Kleingarten erfolgreich die Nackschnecken,Gartenscherre in der Mitte durchschneiden.Die Landwirtschaft streut Giftköder,Linsenförmig.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.