Airbus meldet Notfall in der Luft

Ein Flugzeug der LAN Peru kreiste mehr als eine Stunde über Alto Paraná um Kraftstoff zu verbrauchen und landete dann wieder sicher in Foz de Iguazú.

Der Airbus A 319 war in Foz de Iguazú gestartet und wollte nach Lima in Peru fliegen. Bereits während der Steigphase meldete der Pilot Probleme. Die Flugsicherung gab den Befehl zur Umkehr. Die Nationale Direktion für zivile Luftfahrt (DINAC) übernahm das Kommando und erklärte den Notfall für diesen Flug. Sie wies dem Piloten eine niedrige Flughöhe zu und berichtete weiter, es sei zu einem Druckabfall in der Kabine gekommen, daraufhin befahlen die Fluglotsen dem Piloten über dem Departement Alto Paraná zu kreisen, bis genügend Treibstoff verbraucht sei um nach Foz de Iguazú zurückzukehren.

Die Fluggesellschaft LAN Peru erklärte, das Flugzeug sei sicher gelandet. Die genaue Ursache des technischen Defekts konnte noch nicht festgestellt werden, alle Passagiere seien aber unverletzt und wären mit einer anderen Maschine weitergeflogen.

Quelle: ABC Color