Alle paraguayischen Opfer geborgen

Asunción: Wie das paraguayische Außenministerium gestern im Verlauf des Tagen mitteilte wurden die Leichen von Leidy Luna Villalba und der zwei Mädchen der Familie Pettengill-Lopez Moreira gefunden. Diese werden nun für ihre Reparation vorbereitet.

Der Außenminister Euclides Acevedo bestätigte, dass sie auf die Übergabe der Leichen der beiden Töchter des Paares Pettengill-López Moreira warten, die alle beim Einsturz des Gebäudes in Miami, USA, ums Leben kamen, um die Rückführung der sechs Paraguayer zu veranlassen.

“Wir warten gespannt auf die Bergung der beiden vermissten Leichen, damit die sechs zurückgeführt werden und die Trauer und Beerdigung auf paraguayischem Land stattfinden”, sagte Acevedo gegenüber der Presse.

Auf die Frage, ob er von Präsident Mario Abdo Benítez Weisungen erhalten habe, sagte der Außenminister: „Keine Weisungen des Präsidenten. Ich spreche direkt mit dem paraguayischen Konsul Justo Apodaca. Die Leichen liegen im Bestattungsinstitut. Nicht nur die Angehörigen sind wach, sondern auch die Landsleute, die in Florida sind, die sich lobenswert solidarisch zeigen“.

Die Leichen der Mädchen, die bis zuletzt vermisst wurden, wurden gestern gefunden, bestätigte Acevedo spät in der Nacht. „Leider muss ich mitteilen, dass sich die Informationen zum Fund der letzten beiden gesuchten und nun geborgenen Leichen bestätigt haben: die beiden vermissten Mädchen von den sechs vermissten Landsleuten. Heute ist der Tod von allen bestätigt“, beklagte er.

Die Überreste der Mädchen werden denen ihrer Eltern Luis Pettengill, Sophía López Moreira, ihres jüngeren Bruders und der jungen Frau, die sie betreut, Leidy Luna, hinzugefügt, die seit dem Einsturz des Champlain Towers South in Miami-Dade vermisst wurden.

Sophía López Moreira war die Schwester von Silvana López Moreira, Ehefrau des Präsidenten der Republik Mario Abdo Benítez, der aktuell mit seiner Frau in Miami ist und am morgigen Sonntag wieder zurückreisen will.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Alle paraguayischen Opfer geborgen

  1. Das Umstuerzen von hohen Gebaeudestrukturen und deren Fallen auf Menschen so dass diese zu tode kamen, war schon zu Jesu Zeiten keine Unbekannte: “4 Oder jene achtzehn, auf die der Turm in Siloah fiel und sie erschlug, meint ihr, daß diese schuldiger gewesen sind als alle anderen Leute, die in Jerusalem wohnen?”.
    Lukas 13 ff.
    “1 Es waren aber zur selben Zeit etliche eingetroffen, die ihm von den Galiläern berichteten, deren Blut Pilatus mit ihren Opfern vermischt hatte. 2 Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Meint ihr, daß diese Galiläer größere Sünder gewesen sind als alle anderen Galiläer, weil sie so etwas erlitten haben? 3 Nein, sage ich euch; sondern wenn ihr nicht Buße tut, werdet ihr alle auch so umkommen! 4 Oder jene achtzehn, auf die der Turm in Siloah fiel und sie erschlug, meint ihr, daß diese schuldiger gewesen sind als alle anderen Leute, die in Jerusalem wohnen? 5 Nein, sage ich euch; sondern wenn ihr nicht Buße tut, so werdet ihr alle auch so umkommen!”.
    Das Umkommen der Suender vertagt sich nur auf das Juengste Gericht.
    Fuer die Umgekommenen in Florida war die Gnadenzeit allerdings beim Zusammenfall des Gebaeudes zuende. Waren diese schuldiger oder suendiger als die noch lebenden unbussfertigen Leute die in den Champlain Towers nicht umgekommen sind? Jesus sagt, nein keineswegs sondern wenn wir nicht Busse tun so kommen auch wir um.
    Wann der Gottlose umkommt ist nur eine Frage der Zeit.
    Die Unbussfertigen in Jerusalem damals kamen alle 70 nach Christus um als der Tempel zerstoert wurde. Dabei ist kein einziger Christ umgekommen denn Jesus hatte vorher gesagt dass sie aus der Stadt fliehen sollten wenn sie das Heer anruecken sahen. ALLE Christen entkamen damals der Belagerung von Jerusalem.
    Hier sagt Jesus die Zerstoerung des Tempels 70 A.D. voraus. Jeder Christ sollte sich schleunigst davonmachen. So kam es dass kein einziger Christ dabei umkam.
    Lukas 24 ff.
    “Die Ankündigung der Zerstörung Jerusalems
    20 Wenn ihr aber Jerusalem von Kriegsheeren belagert seht, dann erkennt, daß seine Verwüstung nahe ist. 21 Dann fliehe auf die Berge, wer in Judäa ist; und wer in [Jerusalem] ist, der ziehe fort aus ihr; und wer auf dem Land ist, der gehe nicht hinein in sie. 22 Denn das sind Tage der Rache, damit alles erfüllt werde, was geschrieben steht. 23 Wehe aber den Schwangeren und den Stillenden in jenen Tagen! Denn es wird große Not im Land sein und Zorn über dieses Volk! 24 Und sie werden fallen durch die Schärfe des Schwerts und gefangen weggeführt werden unter alle Heiden. Und Jerusalem wird zertreten werden von den Heiden, bis die Zeiten der Heiden erfüllt sind.”
    Die “Zeiten der Heiden sind erfuellt” wenn erst alle Heidenvoelker mit dem Evangelium erreicht wurden – und das ist schon geschehen. Jerusalem wird allerdings noch immer “zertreten” durch die Moslems (Al Aksa Moschee), der LGBTIQ Bewegung die jetzt auch Einzug in Jerusalem erhielt (durch liberale Juden) – das sind alles Affronte gegen Gott die er nicht dulden kann ohne Rauch, Schwefel und Feuer zu spucken. Auch duerfen in “christlichen Landen” wie Deutschland keine Moscheen je aufgerichtet werden geschweige Andersglaeubige geduldet werden (es darf keine Moslems in Deutschland geben, ausser sie satteln um zum Christentum).

    1. Ich finde den Artikel und die Reaktion Abdo’s durchaus als gefuehlsvoll.
      Auch sie muessen zugeben dass die meisten Gefuehle sowieso meist vorgetaeuscht sind.
      Oder wollen sie Klageweiber anheuern die 7 Tage lang im Trauengesang und Armsuenderglocken um Asuncion ziehen und sich die Kleider zerreissen?
      Sie koennens ja auch wie die Stadt Ninive machen.
      Jona 3 ff.
      “4 Und Jona fing an, eine Tagereise weit in die Stadt hineinzugehen, und er rief und sprach: »Noch 40 Tage, und Ninive wird zerstört!«
      5 Und die Leute von Ninive glaubten Gott; und sie riefen ein Fasten aus und legten Sacktuch an, vom Größten bis zum Kleinsten unter ihnen. 6 Und das Wort gelangte bis zum König von Ninive; und er stand von seinem Thron auf, legte seinen Mantel ab, hüllte sich in Sacktuch und setzte sich in die Asche. 7 Und er ließ ausrufen und sagen in Ninive, auf Befehl des Königs und seiner Großen: »Menschen und Vieh, Rinder und Schafe sollen nichts genießen, sie sollen weder weiden noch Wasser trinken; 8 sondern Menschen und Vieh sollen sich in Sacktuch hüllen und mit aller Kraft zu Gott rufen und sollen umkehren, jeder von seinem bösen Weg und von dem Unrecht, das an seinen Händen klebt! 9 Wer weiß, Gott könnte anderen Sinnes werden, es sich gereuen lassen und ablassen[2] von seinem grimmigen Zorn, so daß wir nicht untergehen!«
      10 Und Gott sah ihre Taten, daß sie umkehrten von ihren bösen Wegen, und ihn reute das Übel, das er ihnen angedroht hatte, und er tat es nicht.”
      Streuen sie sich Asche aufs Haupt und ziehen ihre Kleider aus und ziehen sich einen 40 Kg Sack als Kleidungsstueck an und legen sich in Sacktuch, essen 7 Tage nichts und trinken auch nichts – das letzte wohl die groesste Zumutung fuer viele. Auch ihr Hund und Katze kriegt kein Fressi und Saufi.
      Anscheinend impliziert die Bibel dass die Niniviten und deren Vieh 40 Tage lang nichts asse und tranken und im Sacktuch sich waelzten aus Busse.

    2. Was bist du für ein Heuchler mit deinem ständigen zitieren aus der Bibel und andere Menschen die zu Tode gekommen sind als Sünder und Ungläubige darzustellen. Fanatische Gläubige wie du einer zu sein scheinst, tragen dazu bei dass auf der Welt kein Friede zwischen den Gläubigen der Religionen herrscht. Weil du der Meinung bist das nur Menschen wie Du selbst frei von Sünden sind und anderen ständig mit ihrem Geschwätz von wahrem Glauben einen Spiegel vorhalten. Du kannst noch so viel aus der Bibel schreiben das macht dich nicht zu einem besseren Menschen. Du bist innerlich ein bösartiger und einsamer Mensch der meint daß er hier durch seine Predigten andere beeindruckt. Das Gegenteil ist der Fall. Es sind Menschen verunglückt und das einzige was dir dazu einfällt ist den Finger zu heben und sie als ungläubige Sünder zu bezeichnen. Mitgefühl besitzt du keins daher bist du für mich ein Heuchler und ein bösartiger Mensch. Du tust mir wirklich nur Leid.

      1. Hebräer 13,7 “Gedenkt an eure Führer, die euch das Wort Gottes gesagt haben; schaut das Ende ihres Wandels an und ahmt ihren Glauben nach!”
        Offenbarung 19,13 “Und er ist bekleidet mit einem Gewand, das in Blut getaucht ist, und sein Name heißt: »Das Wort Gottes«.”
        …und weiter aus der Offenbarung…
        Der Sieg über das Tier und den falschen Propheten. Dies ist der Endsieg.
        “17 Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen; und er rief mit lauter Stimme und sprach zu allen Vögeln, die inmitten des Himmels fliegen: Kommt und versammelt euch zu dem Mahl des großen Gottes, 18 um das Fleisch der Könige zu verzehren und das Fleisch der Heerführer und das Fleisch der Starken und das Fleisch der Pferde und derer, die darauf sitzen, und das Fleisch aller, der Freien und der Knechte, sowohl der Kleinen als auch der Großen!
        19 Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt, um Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferd sitzt, und mit seinem Heer.
        20 Und das Tier wurde ergriffen und mit diesem der falsche Prophet, der die Zeichen vor ihm tat, durch welche er die verführte, die das Malzeichen des Tieres annahmen, und die sein Bild anbeteten; die beiden wurden lebendig in den Feuersee geworfen, der mit Schwefel brennt. 21 Und die übrigen wurden getötet mit dem Schwert dessen, der auf dem Pferd sitzt, das aus seinem Mund hervorgeht, und alle Vögel sättigten sich von ihrem Fleisch.”
        Das ist zwar heute nicht politisch und sozial korrekt aber deswegen nichtsdestotrotz nicht weniger wahr.
        Wollen sie nicht auch unter einstuerzende Haeuser in ihrem Blute liegen so tun sie Busse.
        Der Koenig aus Ninive, dessen ganzes Volk und alles was Kreucht und Fleucht haben ihnen ja gezeigt wie’s geht mit der Busse.
        In Sack und Asche fuer 40 Tage ohne Wein, Weib und Gesang.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.