Am kommenden Wochenende sind wir schlauer

Asunción: Anscheinend nicht nur um es spannender zu machen, sondern an die aktuelle Lage anzupassen, wird die Regierung am kommenden Wochenende ein neues Dekret erlassen, worin geschrieben steht was zu Weihnachten und Sylvester erlaubt ist.

Diverse Maßnahmen wurden besprochen und liegen bis Ablauf der Gültigkeit des aktuellen Dekretes (20. Dezember) auf Eis. Erst dann wird bekannt werden, ob man bei voller Auslastung der Intensivstationen ins Inland fahren darf oder nicht. Viele Personen haben schon Hotels und Unterkünfte gebucht bzw. ihren Heiligabend geplant. Dass die Regierung dem einen Strich durch die Rechnung machen kann, war dennoch jedem klar, ganz besonders im Hinblick auf das was in Europa passiert.

Die Repräsentanten des Gesundheitsministeriums sind sich alle einig, dass wenn eine zweite Welle in Deutschland so schwer ist und Krankenhäuser und Personal kollabieren lässt, Paraguay erst recht damit zu kämpfen hätte, da man ja weitaus fragiler ist und auf anderem Niveau agiert.

Der Anstieg der Infektionen und die Befürchtung, dass der derzeitige Zusammenbruch auf Intensivstationen zunimmt, motivieren das Gesundheitsministerium (MSPBS), die Regierung um ein neues Dekret zu bitten, das die Sitzungen einschränkt Familienmitglieder während der Ferien zum Jahresende zu besuchen oder allgemein Reisen ins Landesinnere an bevorstehenden Feiertagen. Ungeachtet dessen, was der Gesundheitsminister, Dr. Julio Mazzoleni, gestern sagte, dass die Anpassungen des Gesundheitsprotokolls nicht darauf abzielen, die wirtschaftliche Bewegung einzuschränken, ist ein Rückschlag dadurch unvermeidbar.

Nach Angaben des Ministers wurden die neu anzuwendenden Maßnahmen bereits analysiert, jedoch noch angepasst. Daher wird erwartet, dass das neue Präsidialdekret an diesem Wochenende bekannt gegeben wird.

„Es gibt eine Sorglosigkeit, eine Entspannung in den Maßnahmen. Es ist eine schwierige Zeit. Ohne Opferbereitschaft gibt es keine Begünstigungen, wir müssen den klügsten Weg finden, dies zu tun“, sagte Mazzoleni, der versicherte, dass das Ziel darin bestehe, das Gesundheitssystem zu schützen, das derzeit aufgrund des in der EU registrierten Zusammenbruchs eine sehr heikle Situation durchläuft.

Er betonte daher, dass die Absicht, neue Hygienemaßnahmen einzuführen, nicht darin bestehe, die Wirtschaft des Landes wieder zu treffen, das sich langsam belebt und sich noch in der Erholung befindet. „Wir haben einige Vorschläge, aber wir möchten sie zuerst mit anderen staatlichen Stellen besprechen. Wir müssen einige Anpassungen vornehmen, wir befinden uns in einer heiklen Situation“, sagte er.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu “Am kommenden Wochenende sind wir schlauer

  1. Bei Anne Will wurde von DIVI Präsident und Chefarzt Janssens die dramatische Lage auf den Intensiv – Stationen beklagt.

    Ein Notfallmediziner hat dann in der Klinik nachgefragt, wieviele Covid-Patienten denn auf der Intensiv -Station verortet sind.

    Wer die Antwort wissen möchte:

    http://www.pi-news.net/wp-content/uploads/2020/12/Reitschuster.jpg

    1. Wer sich wahrheitssucher nennt, sollte auch die Wahrheit suchen und nicht nachplappern, was irgendwelche Hohlköpfe von sich geben. Gehen Sie doch selbst mal auf eine Intensivstation hier in PY – sie werden sehen, was da abgeht.

      1. ich plappere nicht nach – ich denke mit und prüfe auch schon einmal den Wahrheitsgehalt von Behauptungen.

        https://de.rt.com/inland/110313-trotz-corona-kliniken-melden-weniger/

        Kritische Stimmen mehreren sich, sie werden auch dadurch nicht zur Lüge, dass man diese unterdrückt.

      2. @Rolf, wer sich “Allah sei mit dir” nennt und anderen vorwirft sie plappern ewas nach, was mit Quellen hinterlegt ist, muß sich wenigtsens fragen lassen, woher er seine Informationen bezieht – und was sie wert sind !

      3. Allah führt Sie in die Irre! Es ist doch nicht das erste mal, daß in Paraguay die Intensivstationen ausgelastet sind. Das gab es in den zurück liegenden Jahren immer wieder, weil die Anzahl der an schwerer Grippe und an Atemwegserkrankungen stark zugenommen hatten. Die Ursachen liegen nicht an der künstlich dämonisierten Corona – Pandemie (die genau genommen gar keine ist, was selbst die WHO zwischenzeitlich feststellte) sondern an der mehr als miserablen Ausstattung der hiesigen Krankenhäusern mit Intensivbetten. Ja noch schlimmer, die eigens zur Behebung solcher verheerenden schlechten Zuständen aufgenommenen 1,6 Mia USD sind nicht mehr aufzufinden. Nun will man den Bürgern einen Stuß aufbinden um die Daumenschrauben für die Bürger, ganz nach der Merkelschen-Methode, anzuziehen. In Deutschland sind angeblich auch die Intensivbetten-Stationen kurz vor dem Zusammenbruch – eine totale Lüge!!!! Außerdem hat man in Deutschland innerhalb der letzten 10 Jahr 40 % der Intensivbetten abgeschafft. Lügen und Volksverdummung, wohin man auch schaut – und die Verdummung zeigt Wirkung und Früchte, das sieht man an ihrem Kommentar.

  2. Allah führt Sie in die Irre! Es ist doch nicht das erste mal, daß in Paraguay die Intensivstationen ausgelastet sind. Das gab es in den zurück liegenden Jahren immer wieder, weil die Anzahl der an schwerer Grippe und an Atemwegserkrankungen stark zugenommen hatten. Die Ursachen liegen nicht an der künstlich dämonisierten Corona – Pandemie (die genau genommen gar keine ist, was selbst die WHO zwischenzeitlich feststellte) sondern an der mehr als miserablen Ausstattung der hiesigen Krankenhäusern mit Intensivbetten. Ja noch schlimmer, die eigens zur Behebung solcher verheerenden schlechten Zuständen aufgenommenen 1,6 Mia USD sind nicht mehr aufzufinden. Nun will man den Bürgern einen Stuß aufbinden um die Daumenschrauben für die Bürger, ganz nach der Merkelschen-Methode, anzuziehen. In Deutschland sind angeblich auch die Intensivbetten-Stationen kurz vor dem Zusammenbruch – eine totale Lüge!!!! Außerdem hat man in Deutschland innerhalb der letzten 10 Jahr 40 % der Intensivbetten abgeschafft. Lügen und Volksverdummung, wohin man auch schaut – und die Verdummung zeigt Wirkung und Früchte, das sieht man an ihrem Kommentar.

  3. Dass die Anzahl der Infektionen steigt, lässt sich zumindest zum Großteil damit erklären, dass mehr Tests gemacht werden. Deren Zahl hat in letzter Zeit einen Höhepunkt mit über 4000 Tests pro Tag erreicht. Es hat wohl einen Grund, dass man niemals die Zahl der Infektionen (pos. Testergebnisse) pro Testzahl als separate Zahl angibt (auch nicht als Durchschnittszahl über eine Woche oder so).
    Zum andern war es die Politik des Gesundheitsministers in den letzten Monaten erst mal Angst machen und dann nur relative milde Einschränkungen beschließen. Die Regierung ist sich wohl auch bewusst, dass die Stimmung leicht im Land kippen kann und mit größerem Widerstand zu rechnen ist.

    1. Hinze, die Regierung ist sich gar nichts bewusst, Wenn es einen Widerstand geben sollte, wovon ich nicht ausgehe, weil zu faul wie alle Lemminge, wird dieser sofort niedergeschlagen. Der Krankheitsminister denkt selber nur an seinen Geldbeutel, wie alle Politiker, das Volk interessiert keinen. Die Tests, wurde ja schon mehrfach bewiesen und von Wissenschaftler bestätigt, die gerne nieder gehalten werden, sind nicht tauglich. Auch die sogenannten” Corona Hunde”, die den Virus erschnüffeln sollen taugen dafür nicht. Ein Virus hat kein Geruch. Die Ärzte keine Ahnung. Da Viren mutieren, Bakterien resisdent werden, werden wir wohl oder übel mit den Krankheiten leben müssen. den einen rafft es hin, den anderen nicht. Aber das man die ganze Wirtschaft kaputt macht, kann nicht sein. Gerade in 3 Welt Länder, wo es keine Unterstützung vom Staat gibt, werden viele durch Hunger oder Kriminalität ( erschossen usw.) sterben. Aber all das sehen die Politbanditen nicht, weil die haben ja genug zu essen und müssen sich nicht an die Regeln halten.

    2. Hinze, wenn ein Aufstand, wird er enden wie der 17 Juni 53 in DE. https://www.lpb-bw.de/17-juni. Oder der Aufstand der Chinesen. Die Politbanditen lassen sich nur was wegnehmen, wenn das Volk sich komplett einig ist, sonst nicht.

  4. Hier noch eine andere Quelle, die Irritierendes zutage fördert:

    “Die Symptome bei einer Infektion mit dem #Coronavirus können ganz unterschiedlich sein. Weil eine Erkrankung in den meisten Fällen aber sehr mild verläuft,/b> ist es wichtig, dass wir uns an die AHA-Formel halten, um andere nicht unwissentlich anzustecken.”

    https://twitter.com/BMG_Bund/status/1289180370156412929

    (Sie haben richtig gelesen: Bundesministerium für Gesundheit ! )

  5. Das was weltweit gezündet wird sind lauter Nebelkerzen, um die NWO mit einer Weltregierung und einer massiv reduzierten Bevoelkerung zu starten. Letzteres ist zwar wuenschenswert, es stellt sich aber die Frage ob das umbedingt durch Infektionsverursachde Tests und danach durch todbringende, genmanipulierende Impfungen passieren muss?
    Ein sterilisierender Eingriff nach dem 1. oder 2. Kind waere doch ausreichend? Das Sterben kommt irgendwann alleine, ohne das nachgeholfen werden muss.
    Sicher ist nur das die Politik Marionetten seit Jahren weltweit jeden Begriff in das Gegenteil verdrehen und stets das exakte Gegenteil von dem gewollt ist, was sie sagen.

    1. Mittels lockdown jedenfalls mehr geburten und das sicher nicht nur in paraguay. Die weltretterpolitik sorgt auch dafür dass sogar gehbehinderte aus indien daran denken sich nach deutschland aufzumachen. Wegen green deal noch mehr stromausfälle und auf gehts. Das fehlt noch zur kinderbeihilfe und zu geburtenraten ab 5 aufwärts. Reduktionspolitik sieht anders aus. Und auffälliger als mit dieser impfung ginge es nicht. Nach der logik könnte man in guantanamo live kameras installieren.

  6. An Gesetze müssen sich all diejenigen halten, die unterschrieben haben, diese einzuhalten. ZB. die Ausländer bei der Migration. Als Einheimischer hat man sowas nie unterschrieben. Politiker, mit denen sich ein einfacher Dorfpolizist nicht unbedingt anlegen möchte, können darauf spucken. Diese dienen dann als Vorbild. Und genau so werden Gesetze hierzulande eingehalten. Hat ja eh nirgends Polizei außer auf und an den paragauyanischen Autobahnen. Diese betragen 10.000 Kilometer. Ok, 10.000 mal 3 Meter Breite ist die Fläche, auf welchen man Kindergartenpolizei in freier Wildbahn antreffen kann. Also, Landesfläche abzüglich asphaltierte Waldfläche ist wilder, wilder Urwald, wo das Gesetz des höchsten leere Bierbüchsentürmchenbauers gilt.

Kommentar hinzufügen