An der frischen Luft schmeckt alles besser

Asunción: Obwohl am Freitag einige Bars, die sanitäre Auflagen nicht komplett umgesetzt haben, für Samstag gesperrt wurden, hatte die Mehrzahl der Restaurants gestern Mittag keinen Stuhl mehr frei. Dank des Muttertags samt schönen Wetter waren die Restaurants voll.

Das Konzept der gesperrten Straßen im Zentrum von Asunción in Verbindung mit Tischen und Stühlen auf der Straße war ein Erfolg, der der Gastronomie Sauerstoff in die Lungen pumpte. Am Freitag und Samstag waren alle Plätze im Freien wie drinnen restlos voll und Menschen, die sich unter andere ihrer Spezies mischen wollten, mussten teilweise warten. Im Zentrum der Hauptstadt hatten die Lido Bar, El Bodegón, TGI Fridays und Bolsi regen Zulauf und verkauften so viel Essen wie schon lange nicht mehr. Auch an den kommenden Wochenende soll dies erneut wiederholt werden.

Nur die Bar Woko (Mariscal Estigarribia c/ Independencia Nacional), Arsenal Cue (Mariscal Estigarribia c/ Yegros), Long Bar (Senador Long casi España) und Long Beach (Senador Long c/ España) wurde das Nutzen der Straße vor dem Restaurant für Samstag und Sonntag untersagt, nachdem es in den Abendstunden des Freitags etwas voller wurde.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.