Angehörige der jungen Frau, die am Heiligabend tot aufgefunden wurde, vermuten Mord

Lambaré: Die Angehörigen der jungen Frau, die an Heiligabend in ihrem Haus tot aufgefunden wurde, schließen die Möglichkeit eines Selbstmordes aus und weisen auf einen Mord hin.

Die Verwandten der 22-jährigen Wirtschaftsstudentin Cristal Katerine Penayo schließen einen Selbstmord aus und gehen von einem Mord aus, da die Frau von ihrem Ex-Partner Blas Vera Rotela (40), mit dem sie zusammenlebte, misshandelt wurde.

Die junge Frau wurde an Heiligabend, ihrem Geburtstags, in ihrem Haus in der Stadt Lambaré tot aufgefunden, nachdem sie mit einer Schrotflinte erschossen worden war.

Das eingreifende Personal erwähnte, dass die Frau zum Zeitpunkt des Vorfalls offenbar allein war und dass das angebliche Motiv eine WhatsApp-Konversation war, die sie zu dieser Entscheidung veranlasste. Gestern Morgen wurde jedoch eine Autopsie durchgeführt, deren Ergebnis noch nicht veröffentlicht wurde.

Die Mutter der jungen Frau, Nilda Penayo, sagte, dass sie großen Schmerz erlebe und angesichts der Art und Weise, wie sie gefunden wurde, Selbstmord ausschließe.

“Meine Tochter ist sehr stark, sie wollte ihren Abschluss machen, sie hat Wirtschaftswissenschaften studiert, sie hat hart gearbeitet, sie hat am gleichen Ort gearbeitet. Ich schließe (Selbstmord) völlig aus. Ich fordere, dass der Fall untersucht wird”, sagte sie.

Der Bruder sagte, dass es sich bei dem Fall keineswegs um einen Selbstmord handele und dass dies unmöglich sei, da das Gewehr mehr als zwei Meter lang sei. “Die Wahrheit ist, dass es keine Worte gibt, um zu heilen, nur der 24. war sihr Geburtstag, Mama hatte eine Überraschung für sie vorbereitet”, sagte er.

Die Schwägerin erklärte, dass sie bereits Zeuge der Misshandlungen geworden war, die die junge Frau von ihrem Partner erfahren hatte, darunter auch Schläge. Dennoch kamen beide immer wieder zusammen.

Sie gab auch an, dass die junge Frau mittags glücklich war, weil sie Weihnachten mit ihrer Mutter verbringen würde.

Wochenblatt / Última Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Angehörige der jungen Frau, die am Heiligabend tot aufgefunden wurde, vermuten Mord

  1. Se**ion ID 05a56ad3bc21c8a3332520ef04e41f5f358d068abef7c8156d3fa3f514447bd510

    Soviel zu den ach so hochgejubelten Opaehen die Nick hier als 5. Evangelium anpreist.
    Ja es ist recht schwer sich mit ner Schrotflinte selber zu erschiessen. Frauen erschiessen sich in der Regel nicht sondern das machen Maenner. Also ich wuerde nicht mehr an den Abzug rankommen wollte ich eine landesuebliche einschuessige Schrotflinte auf meiner selbst richten. Diese Schrotflinten sind hierzulande meist einschuessige Kipplaeufer mit nem klassischen Hahn – wenns nicht ne Pumpe war. Da muss man schon recht lange ueberlegen wie man mit sowas “Selbstmord” betreiben wollte denn ohne “Gehilfe” geht das kaum.
    Klar wurde der Greisenluestling nervoes als er nach dem WhatsApp waehnte abserviert zu werden. Da rastete er aus und erschoss die mehr als 2 Jahrzehnte juengere Frau. Klar hat solche immer “was Juengeres” nebenher laufen. Was dachte er denn. Allerdings nen Dreier abzuziehen ist heuer nicht gerade gelaeufig. Dafuer kocht das Guaraniindianerblut doch zu schnell hoch.
    Ich meine, was erwartet man denn bei den Lateinern? Fremdgehen ist hier so wie Terere trinken – das tut jeder wenn nicht einmal im Jahr dann doch wenigstens einmal im Monat. Das ist recht normal fuer die lokale Bevoelkerung. Vorm Zivilregisteramt erscheint man beim Partnerwechsel sowieso nicht denn dann koennte man da ja gleich einmieten. Daher lohnt es sich fuer die meisten nicht die Ehe zu schliessen vor dem Zivilregister. Warum denn auch wenn man sowieso die Moeglichkeit der Scheidung hat und sowieso nicht fromm und religioes ist? Traditionell sich vorm Zivilregister verheiraten tun meist nur Neuevangelikale (die sogenannten “Creyentes” der verschiedenen evangelikalen Neuzugaenge aus den Lateinern), reiche Politikersippen und Unternehmerfamilien (es geht ums Image) und sonst noch ein paar oberfromme Katholen. Der Rest lebt nur zusammen in Hippieform wie es ab 1968 Mode wurde als die Gruenen anfingen.
    https://registrocivil.gov.py/valores_comparativo/
    Die Eheschliessungen bleiben aber trotz Corona recht stabil und auch die Geburtenrate ist wieder hoeher in diesem Jahr als 2020 und kommt fast an das Jahr 2019 ran welches das Normaljahr war.
    Allerdings kann man genau sehen dass die Todesfaelle dieses Jahr 2021 auf 16.000 Menschen gestiegen ist verglichen zu 2019 – also 16.000 Menschen mehr gestorben als 2019. Das sind aber nicht alles Coronatote sondern da es keinen Lockdown mehr gibt, zumindest setzt sich Allewelt ueber jegliche Verordnungen hinweg, beinhalten diese Zahlen auch die Zuwachsrate der Bevoelkerung und eben die ueblichen Todesursachen. Aber es sind immerhin 16.000 mehr Leute gestorben als zum Normaljahr 2019. Das bedeutet die meisten dieser Toten sind wegen oder an einer grassierenden Krankheit gestorben die es offensichtlich 2019 noch nicht gab. Und das ist eben Corona, wenn alle anderen Todesursachen in Anzahl konstant bleiben.
    Man sieht dass die Geburtenrate recht konstant bleibt bis abfaellt. 2.37 betraegt jetzt die Geburtenrate pro Frau und 2.1 ist die Ersatzrate fuer eine Bevoelkerung. Ab 2035 ist die Ersatzrate dann soweit dass in Paraguay genausoviele geboren werden wie sterben und ab dann nimmt die Anzahl der Bevoelkerung ab bzw es beginnt die Vergreisung.

    4
    13
    1. Ich propagiere Beziehungen mit größerem Altersunterschied zwischen einem älteren Mann und einer jüngeren Frau, weil diese Männer (so sollte es jedenfalls sein) wirtschaftlpich gefestigt sind. Sie haben sich im Leben bereits etwas aufgebaut und sind in der Lage eine Familie zu versorgen.
      Eifersuchts- und Gewaltanfälle mögen vielleicht unabhängig der Alterklassen verteilt sein. Wenn nicht würde ich auch da eher Vorteile bei den älteren Männern sehen, weil die schon mehr erlebt, mehr Erfahrung und deshalb auch gesetzter und ruhiger sind.
      Ich denke, dass jüngere Männer mehr zu unkontrollierter Gewalt neigen als ältere.
      Aber es ist natürlich auch so, dass Latinos (zu mindest die amerikanischen), Indigene und deren Mischlinge mehr zur unkontrollierten und hinterhältigen Gewalt neigen als Europäer, weil sie ein aufbrausendes Temperament haben. Das ist eindeutlig an den Mordraten Südamerikas abzulesen.
      Also es ist für junge hübsche Mädchen wichtig sich einen älteren Europäer als Partner zu angeln, solange sie noch Schönheit und Jugend anzubieten haben.´

      12
      2
    2. Übrigens:
      dass ausgerechnet Du, als angeblich bibeltreuer Christ, dagegen wetterst, ist widersprüchlich.
      Viele Propheten hatten Ehen mit großem Altersunterschied. Viele lebten polygyn und sie durften sogar ihre Dienerinnen freien.
      Auch Jesus hat beides nicht verboten.

    3. Südamerika hat es geschafft – im Gegensatz zu Afrika – die Geburtenrate erheblich zu senken. 16,43 hier im Paraguay. Hier im Paragauy werden die Zahlen geschätzt. So genau wissen die das vom Beamtetenhüüsli auch nicht. Ich schätze mal 14 kommt der Realität schon ziemlich nahe. So was ich mitbekomme. Außerdem muss man berücksichtigen, ob das noch lebende Kinder sind oder die durchschnittliche Geburtenrate ist. Denn auch wenn ich im Hinterhof 14 Kinder spielen sehe, kann ich nicht wissen, wie viele schon ins Müllabfackelloch gefallen, vom umgefallenen Leere-Bierbücksentürmchen oder ab Dauer-Tinnitus-120dB-Schwuddelihui umgekommen sind. So könnte die Geburtenrate erheblich höher sein als in meinen Schätzungen berechnet.

      3
      2

Kommentar hinzufügen