Antenne wird mit Steuergeldern demontiert

Eine Mobilfunkantenne der Firma Telecel SA (Tigo), die ohne Gemeindegenehmigung und mit Verstoß gegen Sicherheitsbestimmungen installiert wurde wird nun, nach vielen Klagen der Anwohner im Stadtviertel Carlos Antonio López in Asunción, abgebaut, wir haben hier darüber berichtet.

Benito Torres, Anwalt der Stadtverwaltung, sagte, die Demontage erfolge durch ein Privatunternehmen, das ausnahmsweise zum Zuge kommt, weil die Gemeinde für das Vorhaben keine Experten hätte. Seit mehreren Jahren tobt schon ein Streit zwischen den Anwohnern des Viertels und dem Mobilfunkbetreiber, der ohne städtische Genehmigung den Mast in Betrieb nahm.

Zwei Gerichtsurteile sind schon erlassen worden, bis jetzt ist aber noch nichts geschehen, das letzte Urteil vom 2. Dezember in einer Berufungsverhandlung war rechtskräftig, danach hätte Tigo die Antenne innerhalb von 15 Tagen demontieren müssen.

Laut Torres habe man ein Ausschreibungsverfahren begonnen. „Angesichts des Scheiterns und einer Untätigkeit von Telecel SA mussten wir auf eine Ausschreibung zurückgreifen. Es kommt vor, dass Mitarbeiter aus der städtischen Einrichtung nicht für alle Bereiche qualifiziert sind, sodass wir gezwungen sind, Privatfirmen einzusetzen. Natürlich wird sowohl die Geldstrafe und die Abbaukosten Telecel SA in Rechnung gestellt“, verkündete er.

Reporter der Zeitung ABC Color versuchten mit der Rechtsabteilung von Tigo zu sprechen, für diesen Fall zuständig ist der Anwalt Oscar Paciello. Das Mobiltelefon war jedoch entweder ausgeschaltet oder lag außerhalb des Abdeckungsbereiches.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.