Anwalt aus Argentinien möglicherweise in Paraguay untergetaucht

Jorge Chueco, ein Anwalt der Untersuchungen über Geldwäsche der früheren argentinischen Präsidentin Christina Kirchner durchführt, ist verschwunden.

Die Polizei aus dem Departement Misiones wurde über das Verschwinden durch seine Ex-Frau informiert. Sie suchte das Hotel von Chueco auf, weil er sich fünf Tage nicht meldete. Beamte nahmen das Hotelzimmer in Augenschein und fanden einen Brief sowie Bargeld in Höhe von 40.000 US Dollar vor. Zuletzt wurde der Anwalt in Puerto Iguazú, im Dreiländereck, gesehen. Nun suchen Polizeikräfte aus Brasilien, Argentinien und Paraguay nach ihm, auch ein Selbstmord wird nicht ausgeschlossen.

Quelle. Ultima Hora