Aporophobie? Ein schlafendes Paar mit Benzin übergossen und angezündet

Yby Yaú: Zwei Personen, die am Boden lagen und schliefen wurden von Unbekannten mit Benzin übergossen und angezündet. Die Verbrennungsopfer wurden ins Spezialkrankenhaus für Verbrennungen nach Asunción gebracht, wo sie um ihr Leben kämpfen.

Der Vorfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden des Donnerstags am Busterminal der Stadt im Departement Concepción, und die Betroffenen wurden zunächst in das örtliche Gesundheitszentrum und dann wegen der Verschlimmerung ihres Zustands in das „Hospital del Quemado“ gebracht.

Teresa Benitez und Eliodoro González sind nach Angaben der einschreitenden Beamten die Personen, die Opfer des Angriffs wurden,

Die Angreifer waren zwei Personen, die sich dem Paar näherten. Nachdem einer von ihnen sie mit Benzin übergossen hatte, zündete der andere sie an.

Die beiden Hypothesen, die als mögliches Motiv für den Angriff in Betracht gezogen werden: ein Streit zwischen Obdachlosen, die erste. Und ein anderer: ein möglicher Fall von “Aporophobie”, die Haltung bestimmter Menschen, die arme Menschen hassen und den Impuls haben, sie anzugreifen.

Vor zwei Jahren wurde ein Obdachloser, der sich an einer Bushaltestelle in der Hauptstadt ausruhte, von einem Autofahrer erschossen. Dieser Mord wurde als mutmaßliches Hassverbrechen eingestuft.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.