Apple Vision Pro debütiert in Paraguay und war bereits am ersten Tag ausverkauft

Ciudad del Este: Das revolutionäre Apple Vision Pro ist in Paraguay angekommen und erobert die Nutzer mit seiner fortschrittlichen Technologie und seinem innovativen Design. Der Preis dafür liegt zwischen 40.599.000 und 43.055.000 Guaranies.

In den Elektronikgeschäften in Ciudad del Este waren die Geräte bereits am ersten Tag der Verfügbarkeit innerhalb weniger Stunden ausverkauft. Fans, die noch nicht gekauft haben, können sich jedoch gedulden und auf die nächste Lieferung warten, die bereits unterwegs ist. Das Unternehmen verspricht, die nächste Lieferung über die sozialen Medien anzukündigen.

Das Gerät markiert Apples Vorstoß in das Zeitalter des Space Computing, das digitale Inhalte nahtlos mit der physischen Umgebung des Nutzers verschmelzen lässt. Der Apple Vision Pro, Modell MQL83LL/A in schlichtem Weiß und mit einer beeindruckenden Kapazität von 256 GB, bietet ein einzigartiges Erlebnis, indem er die Navigation durch Augen-, Hand- und Sprachgesten ermöglicht.

Sein innovatives Dual-Chip-Design mit maßgeschneidertem Apple-Silizium, fortschrittlichen Kameras und Sensoren und einem räumlichen VisionOS-Betriebssystem, das auf macOS, iOS und iPadOS basiert, sorgt für ein noch nie dagewesenes Erlebnis.

Mit einem Micro-OLED-Display, Bildwiederholraten von bis zu 100 Hz und einer atemberaubenden Auflösung von 23 Millionen Pixeln verwandelt der Apple Vision Pro die Interaktion mit den Lieblings-Apps. Sein schlankes, kompaktes Design und ergonomische Funktionen wie das Solo Knit Band und das Dual Loop Band sorgen für einen präzisen und komfortablen Sitz in der digitalen 3D-Welt.

Die Möglichkeit, 3D-Momente mit beeindruckendem räumlichem Audio einzufangen, und eine langlebige externe Batterie machen dieses Gerät zu einer unverzichtbaren Wahl für alle, die ihr digitales Erlebnis auf die nächste Stufe heben möchten.

Wochenblatt / Facebook

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

17 Kommentare zu “Apple Vision Pro debütiert in Paraguay und war bereits am ersten Tag ausverkauft

  1. VR-Brille zum Preis eines Kleinwagens und direkt ausverkauft. Genau das richtige für die Smartphone-Zombies. Leider erkennen die wenigsten den Zusammenhang des angebissenen Apfels der Bibel und dem Apple Logo. In ein paar Jahren kann das dann so aussehen:
    https://www.bitchute.com/video/0LtiyPTu331F/

    21
    8
  2. anscheinend geht es gewissen menschen immer noch zu gut, dass sie sich solch teuren mist kaufen können wärendessen andere nicht mehr aus noch ein wissen wie sie ihre rechnungen bezahlen können. aber auch die werden nicht mehr lange freude daran haben, sie haben den knall einfach noch nicht gehört.

    21
    6
  3. Ja, interessante Technik, aber mir stellt sich die Frage: wofür?
    Mich erinnert das an das Apple iPhone an sich.
    Das ist jetzt schon ewig her, als ich mit meinem Neffen, einem jungen Mann, fast noch jugendlichem, gesessen habe und er mir erklären wollte, wie wichtig es für mich wäre ein Apple iPhone zu besitzen.
    Ich, der sich das locker hätte leisten können, hatte nur ein billiges Samsung-Smartphone, mit Minidisplay. Und mein Neffe ein neues Apple und ich habe keine Ahnung, wie er sich das leisten konnte, denn er war nicht sehr helle und eigentlich dauerblank und schnorrte sich überall durch und ich sagte ihm, dass ich mit meinem kleinen Billigding alles tun kann, was ich brauche. Ich könnte telefonieren, SMS schreiben und mir auf OpenMaps mit GPS meinen Standort angucken.
    Mehr brauche ich nicht.
    Er fing dann an zu erklären, dass er mit seinem Apple spielen könne, ….brauche ich nicht.
    Er könne Musik hören…..brauche ich nicht!
    Er könne Filme gucken……auf so einem kleinen Bildschirm habe ich da keinen Bock zu, meine Augen noch schlechter zu machen, als sie sowieso schon sind….brauche ich nicht.
    Und als sein ultimatives Argument zeigte er mir dann eine App, wo er ein simuliertes Bierglas austrinkt…..Wozu zur Hölle sollte das gut sein?
    Heute, ein gutes Jahrzehnt später habe ich immernoch ein uralt Handy, bin immernoch zufrieden damit und habe noch nie ein iPhone vermisst, welches rund das 10fache kosten würde.
    .
    Ich denke mit dieser Brille wäre es genauso. Wozu brauche ich das Ding?
    .
    Mich stört es schon, wenn man in der Stadt ist, und ich sehe, dass die Menschen alle nur noch wie Zombies auf ihre Handys starren, aber nicht mehr mit einander reden. Wie soll man eine Frau ansprechen und kennenlernen, wenn die die ganze Zeit nur auf ein Handy starrt?
    .
    Letztendlich hat sich eine große Befürchtung bewahrheitet: man bekommt heute immer mehr Werbung reingedrückt. Und genau das befürchte ich auch mit diesen Brillen. Sie werden dem Anwender keinen Nutzen bringen, sondern ihm nur bei jeder Gelegenheit erklären, wo man gerade sein Geld ausgeben soll. Nach dem Motto: “Gleich gehst Du an einem Klamottenladen vorbei, wird ja mal Zeit, dass Du Dir wieder eine neue Buxe kaufst! Deine alte Jeans ist nicht mehr modern. Und kauf dir in der Apotheke da drüben gleich mal ein paar Magen-Darm-Tabletten. Du hast heute Nacht wieder gefurzt wie ein Pferd.”

    17
    2
    1. Nun Nick, du setzt dir diese Brille auf und suchst dir die perfekte Frau aus. Dann setzt du dich an den Wegesrand bei einem Imbiß und besteigtst das erstbeste Girl das deinen Geldwedel annimmt. Nur aufpassen daß du nicht auf einmal einen Maulesel besteigst, denn du hast ja die VR Brille auf.
      Damit wird die Schönheit der Frauenwelt gegenstandslos und du kannst gleich zur Sache kommen. Diese Brille erspart dir die Aufwärmzeit und das Begutachten des Frischfleisches denn das Aussehen und der Ausguck der fleischlichen Ware wurde ja gerade durch diese VR Brille nun gänzlich ersetzt.
      Die Brillen ersetzen in den Zukunft die Optik im Horizontalen Gewerbe. Man gibt den Klienten nur eine solche Brille, sie suchen sich das Bildchen aus und du legst dem Herrn der Schöpfung eine durchgeschwitzte Fette ins Bett. Der Kerl merkt ja nichts mehr durch seine virtuelle Brille und wähnt sich in Holden Händen.

      9
      1
      1. Divine Step (Conspectu Mortis)

        @Steirische Harmonika, geht ned, iApple ist prüde – freizügige Damen:*@#Innen werden von der Software wegretuschiert und Filmchen wie “Eis am Stiel” läuft da nicht in der iVirtuelli iBrilli.

        9
        1
  4. Divine Step (Conspectu Mortis)

    Apple produziert auch nur noch zusammengeklebten Plastikmüll, für den für jeden Versionssprung einen neuen Klebstoff benötigst, da er nicht einmal kompatibel zu den Vorversionen ist.
    Und what haben die nun davon, einen solchen überteuerten, zusammengeklebten Plastikmüll gekauft zu haben? Na, sie nix. Abe ig. Wenn diese Leutchen unausgereifte Technik gerne kaufen und damit finanzieren, dann kaufe ich mir dat dann in ein paar Jahren mal, wenn sie nur noch einen Bruchteil davon kostet und erst noch einigermaßen anwendbar ist (den Personal Computer ist heute schon 40 Jahre alt und hat immer noch seine Tücken).
    Abe lasst mich doch neidisch auf die iApfel-Freaks sein, uh, uh, uh.

    18
    4
  5. Auch der von C’t erkennt nun nicht den unbedingten Nutzen dieses Gimmicks. Es ist ein Spielzeug.
    Die Idee von Meta (Zuckerberg) und diesen virtuellen Realitäten Brillen ist eben daß man den Alkohol und die Drogen damit ersetzen will. Das soll in der Zukunft stark suchtbildend sein wo die Leute von der VR Brille nicht mehr loskommen.
    Die Idee sich zu besaufen oder anzukoksen ist ja gerade endlich mal die Realität zu vergessen und in eine Traumwelt die unreal und virtuell ist, einzutauchen. Das soll diese virtuelle Realität Brille in der Zukunft tun. Man soll also keine Drogen und Alkohol mehr brauchen um abzutauchen.
    Anstatt durch chemische Mittel der Realität zu entfliehen und mit Dynosauriern am Boden des Bierglases herumzukraxeln, soll das nun durch diese VR Brillen mit Film und Ton erzeugt werden.
    Schon heute kann man auf YouTube sehr oft nicht mehr Avatare von realen Menschen unterscheiden.
    Das ist so in etwa die Idee hinter diesen VR Brillen.
    Ich möchte nun wirklich wissen wer diese Apple Brillen in Paraguay gekauft hat denn bei denen steht eigentliche eine Untersuchung an von wo ihr Einkommen stammt und wie diese Leute ihr Geld verdienen. Sicherliche fast zu 100% durch illegale Machenschaften denn sonst gälte ja der Lateinparaguayer als Superunternehmer und Paraguay als eine Nation der geborenen Unternehmer die es eben verstehen Geld zu verdienen. Dabei kennt man kaum einen Paraguayer der als Unternehmer wirklich jemals hervorstach. Lateiner sind Transporteuere und Schmuggler, eine Krämernation aber nicht Produzenten von Sachwerten und Dienstleistungen die wirklich was nutzen.
    In einem anderen Video hat sich einer solche 40 Millionen Brille gekauft und probiert am Glas zu kratzen mit einem Messer. Und siehe da es zerkratzt sofort. Das Glas und die Linse sind also nicht mal Mineralglas sondern nur schäbiges Plastik. Das Glas zerkratzt sofort.
    @Nick @Divine
    Personalcomputer haben heute praktisch keine Tücken mehr. Ich selbst habe einen vollkommen selbst gebaut. Das Ding funktioniert einwandfrei mit praktisch den maximalen Specs und relativ billig für das AM4 System. Auch meine Laptops von 2012 funktionieren meist noch mit Quadcore Prozessoren die zwar in die Tage gekommen sind aber für Büroarbeit vollkommen reichen.
    Nein Nick alte Technik ist nicht immer genauso gut wie das Neuste. Mein Tablet hatte ab Werk Android 13 drinnen und bekam jetzt eine Aktualisierung auf Android 14. Da ist ein riesen Unterschied betreffs der Batteriedauer. Wirklich enorm. Das Gerät würde ich mit Android 14 jetzt über 2 Tage lang anhaben können ohne aufzuladen. Niemand will wirklich zu den Personalcomputern der 1990ger und 2000nder Jahre zurückkehren, oder? Damals mußtest du noch studiert haben um einen PC Turm zusammenzustellen. Heute kann ich als Laie mir all die Teile kaufen und selber praktisch alles zusammenstellen indem man nur alles einsteckelt. Das ist ein enormer Fortschritt und zwar Vorwärts. Heute hat man auch bei DIY Türmen kaum mehr jemals einen blauen Bildschirm – noch in den 2000ndern häufig und das Ding stürzte ewig ab.
    Wie er allerdings diesen Text hier den ich gerade schreibe tippen will, auch wenn er eine Tastatur angeschlossen hatt denn er muß ja auf die Buchstaben schauen (ersetzt die klassische Tastatur) und dann mit den Fingern schnippen (ersetzt die klassische Maus), das ist mir ein Rätsel. Das klingt nun bald wie bei der Hottentotten Sprache mit Schnalzlauten. Am Ende kommt er dann noch ins Schwitzen sollte er durch Buchstaben ansehen und dann schnipsen diesen Text hier tippen. Gerade Texteingabe ist die Schwachstelle dieser VR Brille. Genauso wie beim Smartphone mit dem man ja auch nicht Texte schreibt. Die VR Brille ist eine Technik für Vergnügen und Film ansehen. Dann wiederum warum schaut er nicht bloß den Film auf einem klassischen Monitor an? Der suchtbildende Faktor wird der entscheidende sein bei diesen Brillen die das Glückszentrum im Hirn ansprechen – sollten sie einmal dazu fähig sein. Gelingt es diesen VR Brillen das Bier und Drogen im Glückszentrum zu ersetzen und selber dann suchtbildend zu wirken, das wird der Durchbruch dieser Technik sein.
    “Nick” setzt sich dann eben nur diese VR Brille auf um glücklich zu werden. Als Unterhose meinte ich, oder als Windel. Tschau “PV” und “Gentlemensclub”.
    Wie man nun mittels dieser VR Brillen nun ein Kind zeugen will, erschließt sich mir nicht ganz. Ich nehm mal an Herrchen setzt sich diese Goggle auf im ehelichen Bett und macht dann was er so macht mit abgrundtief häßlichem Frauchen. Das Aussehen des weiblichen Geschlechts wird dann gegenstandslos wenn der Herr der Schöpfung bei der ehelichen Pflichterfüllung solche VR Brille aufgesetzt hat. Diese Anwendung liegt durchaus im Bereich des Möglichen. So kommen auch die Leas dieser Welt mal zu etwas anstatt als alte Jungfern sitzengelassen zu werden.

    8
    1
    1. Divine Step (Conspectu Mortis)

      @Steirische Harmonika, du schreibst mir: “Personalcomputer haben heute praktisch keine Tücken mehr. Ich selbst habe einen vollkommen selbst gebaut”.
      Also ich habe in den frühen 90-er bis nach ca. 2000 mehrere PCs zusammen geschraubt. Als erstes Mainboard, Memory eingesetzt, wenn möglich nicht mit nackten Fingern, wegen der Statischen Aufladung, HD und Bildschirm. Wenn dat mal lief den Rest wie CD-Rom etc.
      Abe ich meinte nicht, die Hardware, sondern die Usability heutiger PC ist immer noch schrecklich:
      – Schon nur den USB-Anschluss zu finden – wenn immer möglich hinter dem PC, so dass man noch unter den Schreibtisch kriechen MUSS, dann stöpselst den garantiert falsch rum rein, dann drehen, geht immer noch nicht, nochmal drehen, dann passt er endlich nei.
      – Ich schaffe es noch heute nicht etwas auf Anhieb auszudrucken, ohne dann etliche Fehldrucke wegzuwerfen.
      – Schreibe ich ausnahmsweise mal einen längeren Kommentar auf Wochenblatt-Paraguay stürzt mittendrin der Browser ab.
      Beispiele 4 bis 10.000 erspare ich uns an dieser Stelle.
      .
      Vom tollen iTelefon schreibe ich schon gar nicht, das ist einfach nur Müll. Auch wenn die Werbung mit Franz’ Visage etwas anderes versprach.
      .
      Né, Computer zu bedienen ist heute immer noch so mühsam wie den Müllgestank der Eingeborenen einzuatmen und deren Shwuddeli-Hui-120dB-Getrommele beginnend ab 0:00 Uhr bis Open-end ertragen zu müssen.

      10
      2
      1. Eine Möglichkeit besteht daß du auch nur alt geworden bist. Uns unterscheiden sicherlich mehrere Jahrzehnte denn in den 1990gern war ich noch zu Jung um mich an PC’s im Selbstbau zu versuchen. Klar, in Paraguay tauchten da erst die ersten PC’s auf.
        Ich ließ mir aber von YouTube sagen daß es in den 1990gern für den Bau eines funktionierenden PC’s eines dicken Wälzers mit ellenlangen Kodes bedurfte und der RAM soll auch noch Schwengel gehabt haben mit denen du dessen Frequenz genau einstellen mußtest damit das Ding überhaupt lief. Ein Horrorszenario für heute. Ständig war irgendwas mit den Dingern und man mußte wieder “zum Geschäft” um da Geld dazulassen wer weiß für was. Es dürfte meist ein Windows Software Problem gewesen sein wo sich “Dinge festfuhren”. Undenkbar für heute. Heute funktionieren die Dinger echt zuverlässig auch wenn alle Teile von einer anderen Firma stammen. Z.Z. spukt bei einem meiner Bau’s aber was denn bei einer App meint die App der Graphikkartentreiber sein nicht aktuell, obwohl Adrenalin komplett aktuell ist. Die App, also genauer der Launcher ist aber von einer russischen Firma die nach dem Abenteuer von Putin nach Ungarn übergesiedelt ist und da vermute ich sie kommen nicht an die neueste Technik ran so das sowas passiert. Fliegen sie bloß nicht in russischen Flugis denn da sollen heute pro Woche ein paar Flugzeuge wegen mangelnder Wartung und Ersatzteilen vom Himmel fallen. Und deren chinesische Wasserturbinen (vorher Siemens die aber das Land verlassen haben) funktionieren nur ein paar Stunden pro Tag und so haben die Chinesen da ein ganzes Ingenieurteam vor Ort einquartiert damit die Dinger wenigstens einige Stunden laufen bevor das nächste Problem auftaucht.
        Wenn du keinen USB einsteckeln kannst so fürchte ich liegt es am Nutzer. Drucker drucken heute immer. Einen Drucken läßt man gewöhnlich eingesteckelt. Kaufen sie sich diese monochrom Samsung Laser Drucker Skanner Combos. Die halten ewig und funktionieren immer. Die Tintenkartouche hält ihnen etwa 300 Seiten und ist bezahlbar. Sogar auffüllbar in Paraguay mit variabler Qualität. Vor Jahren hab ich die letzte Kartouche gekauft die noch immer druckt. Kauf dir nie einen Farblaserdrucker denn dieser hört auf zu drucken wenn eine Kartouche leer ist. Oft sauteuer und geht ins Geld. Du scheinst eher ein Problem mit der Hardware zu haben denn es ist nicht normal daß Drucke nicht sofort gelingen. Wenn dein Equipment nun so betagt ist wie Nicks Smartphone dann kein Wunder.
        Ansonsten haben Kasten PC’s heute ein Glasfenster. Den Kasten stellst du nicht unter den Tische sondern da drauf damit du immer das Gedreh da drinnen sehen kannst. Der Ausguck ist heute Teil des Turmes und so steht der immer sichtbar auf dem Tisch um durchs Glas hineinzuschauen wie sich da alles dreht.
        Browser Abstürze sind nicht normal heute. Vergrapscher auf dem Tablet aber ja so daß mir schon mal Beiträge weg waren. Sonst sitzt der PC ja in Paraguay immer hinter einer USV. Dein PC scheint nicht zu funktionieren was heute sogar bei Billigprodukten eine Rarität ist.
        Ich hab einen Dell SFF zu verkaufen (den Kasten) der dir ganz sicher nie abstürzen wird. 4.5 Millionen PYG (Kasten + gebrauchte Dell membran Tastatur). Ich hab den Dez 2019 bei Dell Store eBay (USA) gekauft und dessen Fabrikationsplakat ist noch drauf (fab Dez. 2019). Der ist nie heiß gelaufen, immer klimatisiert gebraucht worden, immer bedeckt gehalten wenn aus, nie gefallen, hat noch die Schutzfolien von Fabrikneu an die ich nie abgenommen hab, keine Kratzer oder sowas. Hinten ist eine GPU Abdeckung rausgebrochen worden von mir da ich da eine GraKa installierte (diese Abdeckungen muß man rausbrechen), da bleibt also eine Öffnung. Von Fabrik i3-9100 (eingebaute iGPU Intel UHD 630 Graphics, 4c/4t, 3.6 Ghz Basis Takt bis 4.2 Ghz Boost), 8 GB DDR4 2400 MT/s RAM, 256 GB SATA SSD als m.2, 1 TB 7200 HDD, CD/DVD Leser/Schreiber, SD Karten Leser vorne, Windows 11.
        5 Millionen und du bekommst eine GT 1030 2 GB GDDR5 GraKa dazu die ich da installiert habe (von mir für diesen Turm 2019 gekauft neu von Amazon) und einen eingebauten RAM Stick von 16 GB DDR4 2400 MT/s für Total 24 GB RAM (von mir neu gekauft 2020 für dieses System). Diesen Turm habe ich von Anfang 2020 bis April 2022 gebraucht. Dieses System spielt die meisten low Spiele auf den niedrigsten Einstellungen.
        Dieser Turm ist mir noch nie abgestürzt oder hat irgenwelche Macken gemacht. Ein schönes Bürosystem das stabiler läuft als Selbstbausysteme da es von Dell ist. Geht das Kaputt bist du aufgeschmissen da Dell in Paraguay einen Vertreter unter aller Sau hat.

        6
        1
  6. Divine Step (Conspectu Mortis)

    Virtuelli Brilli ist gaaaanz toooll. Da kannst im kalten DÖCHL 300-Tage-PY-Sonnenschein angucken und musst nicht einmal selbst hin. Okay, für den Müllabfackelgestank musst halt noch ein Flaschl direct-import Müllabfackelluft aus PY ans Virtuelli Brilli hängen. Gibt es bestimmt bei iApple im Zubehör für $400 das 100 ml Flaschl. Den passenden Shwuddeli-Iglesias-120dB-Abgeshwuddeli-Hui kannst ja dann im iApple-Store auf dein Virtuelli Brilli herunterladen.
    Nein, Ernst beiseite. Mit Virtuelli Brilli kannst Tennis spielen. Und musst nicht einmal selbst einen Tennisplatz mieten. Kommt langfristig also recht günstig. Ok, nebst der $3000+ Virtuelli Brilli kostet das Tennisspiel natürlich auch noch etwas dazu.
    Kann man dann auch mit Freunden im iApple-Meta zusammen rumhängen. Musst auch nicht einmal selbst hin. Ok, deine Freunde schauen natürlich nicht so aus wie in echt. So mit abgefaulten Zähnen, dicke Hornbrilli, Glatze und Bierbauch. Da kann man dann schon seinen Avatar aufsetzen (20-jähriger Adonis, erfolgreich, Millionär, kommt dann mit dem virtuelli Ferrari zum iApple-Meta). Und die Damen werden erst staunen, was man für ein toller Type sei. Und die Herren werden staunen, wie der Rest tooolle Type:*#@Innen sind – die sind ja nicht blöd und machen dat genau so.
    Die Beatmeten:*@#Innen- und Behördeten:*@#Innen vom Beatmeten:*@#Innen- und Behördeten:*@#Innen-Hüüüüüüsli wollen sich natürlich vom Steuersponsor auch so ein $3000+ Virtuelli Brilli sponsern lassen. Was dem ungebildeten Steuersponsor nur gut erklärt werden muss, denn dann muss er nicht mehr selbst ins Beatmeten:*@#Innen- und Behördeten:*@#Innen-Hüüüüüüsli, um denen beim täglich Weisungen und Akten in den amtlich bewilligten Behälter ein- und ausreihelen zuzugucken.
    Wie bei der Künstlichen Intelligenz musst dann auch nicht mehr die Hotline anrufen, wenn nach dem Kauf das Teil schon kaputti. Da wird man heute ja mit Künstlichen Intelligenz verbunden, denn diesen ollen Supporter wurde der Lohn gestrichen. Das wird dann alles besser, als die noch bestehenden Hotlines. Denn wie beim obigen Beispiel mit den Beatmeten:*@#Innen- und Behördeten:*@#Innen vom Beatmeten:*@#Innen- und Behördeten:*@#Innen-Hüüüüüüsli bekommst neu zum Kauf Intelligenz grati dazu.
    Natürlich musst dann nicht mehr zum Tennisplatz, sondern auch nicht mehr in die Ferien. Kannst mit Virtuelli Brilli an jedem beliebigen Ort Farin Urlaub. Mond, Venus, Sonne, Andromeda, wohin dein Herz begehrt. Ist ja fast das Gleiche.
    Mit Virtuelli Brilli kannst aus deiner 1-Zimmer-Wohnung ein Schoss mit Pool zaubern und darin leben.
    Doch das wirklich Neue an Virtuelli Brilli ist, man kann damit Wetter, Karte, eMails und DeineTube glotzen. Wenn willst kannst sogar Rezepte angucken.
    Also ich finde Virtuelli Brilli ganz toll. Nur etwas teuer von iApple.
    Abe hey, jetzt hat iApple ihr neues Virtuelli Brilli herausi gebracht. Dann dürfte es nicht lange dauern und Hyper-Düber-Mega-Meta-Facebock gibt auch sein Virtuelli Brilli rausi.
    Die Jungen fahren schon voll auf Virtuelli Brilli ab. Haben meist einen Arbeitsplatz und wollen auch so ein Teil haben. Wenigstens werden sie etwas lernen. Wie ihnen für Müll ihre Kohle aus der Tasche gezogen wurde. Denn schon bevor sie es merken, wird ihr Virtuelli Brilli Müll schon längst veraltet sein.
    Das neue iApple Virtuelli Brilli kann man nicht reparieren. Wenn kaputti muss es im Paraafric wohl mit gebrauchten Windeln & WC-Papier, Blech & Glas, Kühlschränke & Plastikpools, toten & Hund, E-Lampen & Leuchtstoffröhren, Akkus & Batterien unter sonstig Brennbarem abgefackelt werden, weil Müllgebühr im Paraafric demasiado caro und Streichhölzl und Billigpolarbierbücksenpacks zum Shwuddeli-Iglesias-120dB-Abgeshwuddeli-Hui hierzulande teurer als die Onkologie der öffentlichen Spitäler. Ok, den meisten Eingeborenen wird so ein defektes iApple Virtuelli Brilli zu schade sein, um es wegzuwerfen und lagern das mal mit dem sonstig Brennbaren im Vorgarten (wer schon mal einem Eingeborenen:*@#In hinters Haus gucken konnte, weiß was ich meine). Man kann ja nie wissen, wann sie dat wieder einmal gebrauchen können. Nach ein paar Jahrzehnten werden se es abe trotzdem mit dem sonstig Brennbaren abfackeln.
    Also unter dem Strich etwas für all diese toollen Influenzer, die sich den iApple Virtuelli Brilli Mist reinziehen, um uns mit einem tollen Fideo zu beglücken.
    Natürlich wird auch das 9.-Class-Journalistchen:*@#In der TA-Käsemediengruppe sich das nicht entgehen lassen, und uns mit einem tollen Facktnews übers iApple Virtuelli Brilli vom Blick abschreiben. Etwa so wie ich mit meinen Kommentaren das mache. Jetzt, wo das 9.-Class-Journalistchen:*@#In der TA-Käsemediengruppe nix mehr übers Uhu-Viru-SARS-V2.x zu gackern hat. Nur noch über die “Corona”-Übersterblichkeit (Damit will es deuten, dass die Ursache der Übersterblichkeit zwei Jahre nach dem Uhu-Viru-SARS-V2.xi-Zeitalter am Uhu-Viru-SARS-V2.xi-Zeitalter liege).

    11
    2
  7. Divine Step (Conspectu Mortis)

    Uh, uh, uh, ja, Revolutionäre 256 GB. Jupp, so viel GB hat meine Revolutionäre Festplatte auch. Sogar no äs bizzeli mehr. Schon klar, mit noch einmal $3000 bekommst dieses revolutionäre Virual Brilli mit einer 320 GB Festplatte. Das kann i abe auch günstiger haben.
    Ich war ja schon beim Revolutionären Wingdows 95 dabei, als da ein paar Hampelmännchen zur tollen Lightshow auf der Bühne herumgeturnt sind. Revolutionär waren die Blue Screens dann auch tatsächlich. Danach kam ja noch so ein revolutionäres Wingdows 2000, aber der absolute Hammer war dann das revolutionäre Wingdows Vista. Und nun sind wir ja schon beim revolutionären Wingdows 11.686.
    Revolutionäre, beeindruckenden Kapazität von 256 GB also. Abe halt, fehlt da nicht noch das Wort “nachhaltig”? Also so ein nachhaltiges, revolutionäres Harddiskchen mit satten, flotten, kardinalen 256 GB würde mich jetzt ja echt beeindrucken.
    Das Ganze noch in revolutionärem schlichten weiß. Wer hätte dat gedacht? Also ich ned.
    Die waren sogar sooooo schlau und haben dem revolutionären Virtuelli Brilli nicht einmal mehr eine USB Mouse mitgeliefert, die man in einem USB-Port auf der linken Seite einstöpseln MUSS, um sie rechts bedienen zu können. Etwas blöd beim Mac Pro ist halt, dass dann dat Kabel viel zu kurz ist. Abe ich kann ja die Mouse auf der linken Seite haben. Dann reicht das Kabel natürlich (neéeéeéeéeéeéeé, wegen dem kauf i kei funkige Mouse).
    Ob se bei diesem revolutionären Virtuelli Brilli wieder eine revolutionäre Delete-Taste vergessen haben? Na, klar. Kannst jetzt mit Augen-, Hand- und Sprachgesten den revolutionäre 256-GB-Harddisk formatieren. Etwas blöd ist, wenn eigentlich nur ein Verzeichnis öffnen wolltest.
    Bei diesem revolutionären Virtuelli Brilli kannst jetzt also Icons angucken. Ok, kann man auf seinem iTelefon auch. Aber bei diesem revolutionären Virtuelli Brilli gucken die Icons zurück, und merken, wenn du sie anguckst. Fabelhaft. Für dieses revolutionäre, einzigartige Erlebnis lohnt es sich doch mal schnelle 40 Millionen PYG auszugeben.
    Revolutionäres “innovatives Dual-Chip-Design mit maßgeschneidertem Apple-Silizium” wird wohl heißen, dass der Hauptprozessor einen Dual-(Core)-Chip ist. Gähn, so einen hatte ich schon vor 15 Jahren. Und der war da schon veraltet. 2024 einen revolutionären, “innovativen Dual-Chip” ist ja schon eine totale Verallervertesten des Kunden.
    Ein anständiger PC hat heute mindestens 8 bis 16 Kerne integriert. Wegen dem Multitasking und -threading und so. Wenn mit dieser revolutionären Virtual Brilli etwas ausdrucken willst, dann kannst warten, bis der Druck gedruckt ist.

    Revolutionären “maßgeschneidertem Apple-Silizium”, damit ist wohl gemeint, dass der Prozessor aus Silizium besteht. Oh, phantastisch! Wer hätte dat gedacht? Also ich nicht.
    Resumé: Ein revolutionärer Dual-Core Prozessor, der aus Strandsand hergestellt wurde.

    Glaube ich sofort, ein Griff ins Hüüüüüsli “sorgt für ein noch nie dagewesenes Erlebnis.”. Vor allem wenn merkst, dass die dich ein wenig für blöd verkaufen.

    Nicht erst seit Eduard Snowden wissen wir, dass diese Firma eng mit NSAs Doggies vom BND zusammenarbeiten. Na, wegen den potentiell terroristisch veranlagen, unbescholtenen Bürgern.
    Weiß ich jetzt wenigstens, für was se im Utah-Datacenter für jeden Erdenbürger ein Terrabyte reserviert haben.
    “Gebt den Menschen Brot (Billigpolarbierbücksenpacks) und Spiele (Streichhölzl, Shwuddeli-Iglesias-120dB-Abgeshwuddeli-Hui-Ghettoblaster-Volumen-Regler)” mag sich einer gedacht haben. Der Witz, das ungebildete Kleinvieh, welches auch Mist macht, nimmt dat gerne an. Dat ist etwa so, wie es für Kriege, seine eigene verwaltung und eigene willkürliche Überwachung, den Unterhalt der Staatszüchtungen und nun also auch noch für revolutionären Virtuelli Brilli mit integriertem Anschluss ins Utah-Datacenter noch selbst bezahlt.
    “Technik kann einzig dann nicht gefährlich werden, wenn man sie nicht benutzt” – Harald Lesch

    11
    2
  8. Apple ist ein ganz entscheidender Player beim WEF und leistet große Beiträge zum Great Reset.
    Garantiert wissen 99 % der Apple-Kunden das nicht mal. Für diese ist Apple einfach Statussymbol – und außerdem hört es sich ja auch voll cool und nachhaltig an, dass Klimaschutz dem Apple-Konzern wichtig ist.

    11
    3
  9. Divine Step (Conspectu Mortis)

    Das absolut Tolle am iVirtual iBrille ist ja nicht, dass die Nation bis vor 20 Jahren im Plastikstühlen hing und höchstens aufgestanden ist, um zu gucken, ob se den fetten Allerwertesten nochmals nei bringen (Präteritum). Auch nicht, dass dann das iTelefon kam, das war dann ne echte Erholung von der Langeweile im Plastikstühlchen (Präsens). Auch nicht die kommende iVirtual-iBrille-Revolution, auch wenn ich mir die Nation geistig schon vorstellen kann, wie sie mit ihrer revolutionären iVirtual iBrille im Plastikstühlchen sitzend sich viele heutig Probleme gelöst haben werden (Futur).
    Nö, jeder Servelat-Promi hat schon heute sein virtuelles Rio Vede im Hyper-Düper-Mega-Meta.
    Das absolut Tolle am iVirtual iBrille ist, da kannst dann mit iVirtual iBrille im Plastikstühlchen sitzend direkt neben Fritz Harry oder Tante Superemma leben, ohne dabei nasse Füße zu bekommen. Kann man schon heute im Hyper-Düper-Mega-Meta etliche Grundstücke kaufen. MUSS man abe noch ein wenig auf den Grundstückstitel warten.
    Also Leute, kauft euch im Hyper-Düper-Mega-Meta ein Grundstück für 250.000+ € direkt neben Fritz Harry oder Tante Superemma, bevor ein anderer das Grundstück kauft*.
    Man, dat wird ein Fressen.
    ——————-
    *und einige tun dat dann auch, uh, uh, uh.

    11
    1
  10. Die damalige Paraguayerin hatte immer das neueste iPhone u. iPad. Als ich mir ein billiges Android für 180,- gekauft habe, konnte sie es nicht verstehen aber wusste selbst nicht warum ich so denke – das als damalige Krankenschwester. Eine aktuelle Bekannte in DE, Friseurin Mitte 20, hat auch immer das neueste Apple Produkt. Mein Gym ist direkt neben einem großen Apple-Store und auch da habe ich schon vor Jahren junge Leute zelten gesehen. Thema PY: Mir fielen viele Leute auf die sehr auf z.B. Fortnite, dieses Multiplayer-Fantasy-Rollenspiel abgefahren sind. Das ist dann zwar gratis aber verlangt starke Hardware und die Leute kaufen sich dann Avatare, meist Krieger, Elfen oder ähnliches und bewegen sich dann in ihrer Traumwelt. Für jemanden der als Kind noch eine Konsole hatte und auch draußen an der Luft war unverständlich.

    6
    2

Kommentar hinzufügen