Asunción: Offensive gegen Abgase

Ab heute startet die Stadt Asunción eine Kampagne unter dem Motto „Saubere Luft“. 90 Tage lang will man eine Bewusstseinsbildung bei den Autofahrern schaffen und ihnen erklären, dass schwarze Rauch, der aus dem Auspuff strömt, nicht gut ist.

Die Verkehrspolizei von Asunción soll zu wechselnden Kontrollpunkten ausschwärmen und Kraftfahrzeugführer abfangen, um diese auf die Nachteile von Ruß hinzuweisen und dessen Verbindung zu erhöhtem Schadstoffausstoß zu erklären.

Nach Ende der Erziehungsmaßnahme, so teilt die Stadtverwaltung mit, soll dann ein Bußgeld fällig werden, falls die gültigen Grenzwerte überschritten werden.

Quelle: Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Asunción: Offensive gegen Abgase

  1. Das ist gut aber da sollen sie als erster bei den Bussen anfangen und dann bei dehnen das auch sieht ohne einen tester braucht und nicht die Leute schikaniert wa man nichts seit und de ITV test haben

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .