Auch ein Taxi bietet keine Sicherheit

Ciudad del Este: Ein brasilianisches Ehepaar wurde im Taxi Opfer eines Raubüberfalls. Die Nationalpolizei konnte schnell einen Erfolg verbuchen und die Täter festnehmen.

Ednilson Gatner und seine Frau waren die Opfer. Sie stiegen in Foz de Iguazú in ein Großraumtaxi und fuhren über die Freundschaftsbrücke nach Ciudad del Este. Auf einmal zog der Fahrer ein Messer und bedrohte die beiden Passagiere. Er forderte Geld. Es kam zu einer Rauferei. Dabei konnten die Touristen aus dem Van fliehen. Der Fahrer floh ebenfalls mit dem Fahrzeug.

Noch vor der Auseinandersetzung warf die Frau von Gatner ihre Brieftasche aus dem Fenster. Sie enthielt 2.000 Reais. Das geschah am Kreisverkehr Monalisa und zog die Aufmerksamkeit von anderen Touristen und Straßenhändlern auf sich. Sie verständigten die Nationalpolizei und im Zuge dessen konnte der Fahrer und ein weiterer Tatverdächtiger am Shopping Jardin in dem Van festgenommen werden. Beide sind paraguayische Staatsbürger.

Jedoch konnte die herausgeworfene Brieftasche von der Brasilianerin nicht mehr gefunden werden.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.