Auf dem Weg zur Mathematikolympiade

Buenos Aires: In einigen Tagen findet die Mathematikolympiade in Argentinien statt und zwei schlaue Köpfe aus Paraguay wollen versuchen, ganz vorne mit dabei zu sein.

Erneut ist Paraguay bei internationalen Mathematikolympiaden vertreten. Dieses Mal im Nachbarland Argentinien ausgetragen, ist einer der talentierten Vertreter Johan Troche Gamon, gebürtig aus Cambyretá, der in seinem zweiten Jahr der Oberstufe ist.

Karla Valentina Melzer Chaparro, ursprünglich aus Asunción, ist ebenfalls in ihrem zweiten Jahr in der Oberstufe und eine weitere der paraguayischen Vertreterinnen, die in das Nachbarland nach Buenos Aires reisen wird, um bei dieser Mathematikolympiade Meisterin zu werden.

Die Veranstaltung bringt die Gewinner von Mathematikwettbewerben in Argentinien, Paraguay, Uruguay, Peru, Kolumbien und Mexiko zusammen.

Bei dieser internationalen Olympiade absolvieren die Teilnehmer je nach Niveau zwei Wettkampftage, bei denen sie 4,5 Stunden Zeit haben, um drei Aufgaben zu lösen. Paraguay nimmt seit 2009 teil.

Es sei darauf hingewiesen, dass Paraguay insgesamt über eine Silbermedaille, vier Bronzemedaillen und acht lobende Erwähnungen verfügt. Die Teilnahme des paraguayischen Teams an diesem Wettbewerb wird durch die Unterstützung von dem binationalen Wasserkraftwerk Itaipú und CONACYT möglich sein, die die Reisen der paraguayischen Delegationen und die Ausbildung unterstützen.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen