Aufwendiges Verbrechen ohne eindeutiges Motiv

Guayaibí/Mariano Roque Alonso: Gestern Abend wurde der Leichnam des vermissten Unace Kandidaten auf den Gouverneursposten in der Provinz San Pedro, Óscar Darío Carvallar Arévalos (49), tot in einer Seitenstraße des Ortes aufgefunden. „Sein Körper war übersät mit 19 Stichwunden“, informierte der Polizeichef Hilario Lesme.

Laut den Aussagen seiner Familienangehörigen verließ dieser gestern Morgen zeitig das Haus in San Estanislao mit seinem Geländewagen. Später am Tag wollte ihn eines seiner Kinder besuchen und fand eine unverschlossene Haustür und eine eingeschaltete Klimaanlage vor.

Der Wagen des Politikers und Mediziners wurde seltsamerweise kurz nach 22.00 Uhr in einem wenig bewohnten Teil von Mariano Roque Alonso gefunden. Nachbarn alarmierten die Polizei wegen eines brennenden Fahrzeuges. Obwohl versucht wurde alle Hinweise zur Herkunft des Wagens zu vernichten, wurde schnell klar woher der Wagen stammte. Nun wird versucht herauszufinden, wer einerseits den Politiker tötete und andererseits das Fahrzeug hunderte von Kilometern in Richtung Hauptstadt brachte.

Überwachungskameras entlang der Ruta 3 sollen Licht ins Dunkel der Ermittler bringen.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.