Aufzug stürzt in die Tiefe

Luque: Am vergangenen Wochenende stürzte ein Aufzug in die Tiefe, in dem sich drei Menschen befanden und die bei dem Unglück verletzt wurden.

Der Vorfall ereignet sich in einem Haus, das auch als Geschäftslokal dient und im Viertel Del Maestro der Stadt Luque befindet.

Bei den Opfern handelt es sich um María Ester Escobar, 71, Graciela Elizabeth Ayala de Borja, 47 und Juan Carlos Borja Escobar, 47, die verletzt wurden, als der Aufzug aufgrund einer Fehlfunktion beim Herunterfahren aus dem zweiten Stock in die Tiefe stürzte.

Groß war die Sorge der Angehörigen der Verunglückten, die nach dem Unfall sofort im Innenhof des Hauses erstversorgt wurden. Alle Nachbarn zeigten sich solidarisch mit den Verletzten, vor allem mit der älteren Frau, die nach dem großen Schrecken wohlauf ist.

Die Bewohner des Hauses benachrichtigten die Freiwillige Feuerwehr von Luque, um die Opfer in ein Krankenhaus zu bringen, wo sie medizinisch versorgt wurden und man feststellte, dass die Verletzungen nicht schwerwiegend waren. Glücklicherweise sind alle Opfer wieder entlassen und werden von ihren Angehörigen betreut.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentare zu “Aufzug stürzt in die Tiefe

Kommentar hinzufügen