Auslieferungsantrag für Cartes bereits in Paraguay?

Asunción: Der bekannte Politiker Luis Aníbal Schupp, versichert, dass das Auslieferungsersuchen für Horacio Cartes bereits in Asunción vorliegt, dass aber ein Verfahren durchgeführt werden muss. “Er ist bereits am Boden”, sagte er mit Blick auf den ehemaligen Präsidenten der Republik.

“Ich bin sicher. Ich habe die Information, dass das Auslieferungsersuchen bereits in Paraguay vorliegt und dass vier Personen ausgeliefert werden sollen. Das hat seinen Grund. Die Regierung kommuniziert mit ihrer Botschaft, die Botschaft mit dem Außenminister, der Außenminister mit der Staatsanwaltschaft und die Staatsanwaltschaft mit dem Gericht”, sagte Schupp in einem Interview mit La Unión Hace La Fuerza auf Unión TV.

“Es gibt keinen Richter oder Minister des Obersten Gerichtshofs, der sich einem Ersuchen der Vereinigten Staaten widersetzen kann”, sagte er.

Schupp wies darauf hin, dass Horacio Cartes und Hugo Velázquez ganz oben auf der Liste der künftigen Auszuliefernden stehen. Was die beiden anderen auf der Liste anbelangt, so sagte er, er habe keine Einzelheiten erfahren.

Was den Führer von Honor Colorado betrifft, so sagte er, dass er “bereits am Boden liegt” und dass seine Abreise nach Nordamerika lange vor den internen Wahlen am 18. Dezember erfolgen wird, wenn man bedenkt, dass der Politiker aus Colorado vor zwei Monaten von der US-Regierung als “erheblich korrupt” eingestuft wurde.

Schupp sagte, wenn Cartes an die Vereinigten Staaten ausgeliefert wird, “stirbt Santiago Peña politisch”, was den Weg für Arnoldo Wiens, den Kandidaten der regierenden Republikanischen Kraft, ebnen würde, um die internen Wahlen der ANR zu gewinnen. Er fügte hinzu, dass “Cartes gehen muss, damit die Demokratie nach Paraguay zurückkehren kann”.

Andererseits bekräftigte er, dass er der Concertación “bis zum Tod” zur Seite stehen werde, und zeigte sich zuversichtlich, dass Efraín der nächste Präsident der Republik sein wird.

Wochenblatt / Radio La Union

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Auslieferungsantrag für Cartes bereits in Paraguay?

  1. “Es gibt keinen Richter oder Minister des Obersten Gerichtshofs, der sich einem Ersuchen der Vereinigten Staaten widersetzen kann” <- Das sollte jedem Patrioten zu denken geben!

    Auch quatscht er, obwohl er Einzelheiten nicht kennt! Es ist Wahlkampf, jeder schreit, nur heiße Luft. Finde erstmal den Richter der Cartes ausliefert. Dieser müsste samt Familien auch das Land verlassen!

    Zu Marito und seiner Clique fällt mir folgendes ein: He's a son-of-a-bitch, but he's our son-of-a-bitch.

    19
    7
  2. Und nun, Mannilein? Ich hatte das kürzlich angedeutet aber es war für Sie wichtiger, mich herunterzuputzen. Wer ist nun klug, gut informiert und hat Realitätssinn?

    25
    9
    1. Ich weiß überhaupt nicht, für was Sie hier “18 erhobene Daumen” bekommen. Stellen wir doch einmal sachlich fest:
      a) Bisher sind Ihre angeblichen US-Militärs oder was auch immer, nicht in Erscheinung getreten, obwohl Sie das indirekt großspurig wie immer, angekündigt hatten.
      b) Selbst wenn diese geheimen US-Spezialisten/Militärs hier eingeschleust wären um speziell Cartes & Co. dingfest zu machen, stellt sich doch die Frage, warum ausgerechnet Sie davon Kenntnis erlangt haben sollten, nicht aber die hiesige Presse oder sonstigen aufmerksamen Politiker. Im Grunde könnte die logische Antwort darauf nur sein, daß Sie Verbindungen, welcher Art auch immer, zu russischen Informationsquellen oder Geheimdiensten hätten. Diesen Eindruck habe ich ohnehin schon seit langer Zeit, denn Ihre Parteinahme für einen offensichtlchen Psychopathen und Verbrecher der ganz offen mit Atomwaffen droht, bei gleichzeitigen krankhaften Haßtiraden gegen die USA sind mehr als nur bedenklich.
      c) daß sich in Paraguay so einige gehirngewaschene Putin-Anhänger befinden ist ja kein Geheimnis. Viele davon stammen aus der ehemaligen DDR denen dort zeitlebens eingetrichtert wurde, daß Rußland das GROSSE VORBILD aller Völker wäre und daß gerade die Menschen in der DDR Rußland für alle Zeiten dankbar sein müssen. Oder es handelt sich schlicht und einfach um besonders naive Menschen die politische und geschichtliche Zusammenhänge einfach nicht verstehen können und daher jederzeit bereit sind, ihr Werte (sofern sie solche überhaupt besitzen) aufzugeben um sie mit den Methoden einer Verbrecherdiktatur zu tauschen, in der Hoffnung dort als Parteimitläufer zu Macht über andere zu gelangen.

      6
      11
      1. Mannilein: ganz einfach, Sie haben keinen Durchblick und wissen wirklich nicht, was in den USA geschieht. Ich wiederhole: naiv-verblendete Ansichten können nur von unausgegornenen Quellen stammen. Was ist eines der Hauptprobleme der Menschheit? Die Menschen glauben viel leichter einer Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben als die Wahrheit, die ihnen neu ist. Die Meister der Psyop – psychologischen Kriegsführung, sitzen in den USA. Die Russen sind dagegen Waisenknaben. In unserer Zeit bestimmen die Medien in Presse, Rundfunk und Fernsehen und den Hollywood-Schnulzen sowie im Internet, was den Bürgern mitgeteilt wird und was nicht. Was davon stimmt und was nicht stimmt, was also Wahrheit ist und was Lüge. Michael Meyen, Professor für Kommunikationswissenschaft in München meint dazu: Wenn wir die Tageschau einschalten, erfahren wir nichts über die Wirklichkeit. Wir lernen vielmehr, wer es geschafft hat, seine Sicht auf die Wirklichkeit in die Propaganda-Matrix einzuschreiben.
        Nun gibt es Menschen, die alles kritisch hinerfragen und Menschen, die glauben, dass aller Sch… der von den USA verbreitet wird, die Wahrheit ist bzw. sein muß. Schließlich verbreiten ihrer Meinung nach die USA nur die Demokratie und setzen sich für die Freiheit der Meinungsäußerung ein, und sind fast alles gute Christen. Wer davon ausgeht .- obwohl die USA seit 1991 bis heute 251 militärische Interventionen weltweit durchgeführt haben (Forschungsabteilung des US-Kongresses), der kann nicht klug sein und keinen Realitätssinn haben.D.h. die 18 Daumen rauf kommen von Menschen, die nicht allen Blödsinn glauben.

        8
        2
      2. Ein Feind der USA zu sein ist gefährlich, ein Freund der USA zu sein ist tödlich.
        Henry Kissinger
        das sehen wir wieder einmal am Beispiel von Nordstream. Tage vorher hatte man einige US-Hubschrauber stundenlang über genau der Stelle gesehen, an der die Sprengungen erfolgten.
        Diese Info stammt aus den USA nicht nicht etwa von Putin.
        Falls Russland in die Ukraine einmarschiert wird es Nord Stream 2 nicht mehr geben.
        Joe Biden
        Reporter: Wie genau soll das gehen, wenn die Pipelines doch unter deutscher Kontrolle sind?
        Biden: Ich verspreche Ihnen, wir werden genau das tun können.
        Quelle: ABC News, USA
        man muss sich also Infos aus den USA selbst holen, wenn auch nicht gerade aus Hollywood und den US-Amerikanischen Qualitätsmedien, wenn man informiert sein will.
        Die feigen EU-Vasallen halten es für wichtiger, die Wahrheit zu verdrehen, damit der Hegemon nicht verärgert wird.

        10
        2
  3. Wenn der Paraguayische Staat sich dem nicht Widersetzen kann, dann hat der Staat auch keine volle Souveränität. Wofür feiern die Paraguayer dann eigentlich ihren Unabhängigkeitstag wenn sie nicht Unabhängig sind..

    11
    4
    1. Wenn die Auslieferung nicht freiwillig erfolgt, wird der Verbrauch von Klopapier in Paraguay rapide ansteigen. Wieso? Es kommen zwei oder 3 – C-17 Militärtransporter voller Spezialisten, die den Mann suchen und mitnehmen. Die hiesige Polizei und Militär machen sich dabei alle in die Hose. Also daher der hohe Klopapierverbrauch. Aber vielleicht ist das alles nur dummes Geschwätz, das unser bester Freund Putin zu verantworten hat.

      12
      5
  4. So ein Auslieferungsantrag für den Ex-Tacumbú-Knacki Al Cartes hat vor ca. zwei Jahren schon Interpol Paris beantragt. Geschehen ist erst einmal nix. Dann bekam Ex-Tacumbú-Knacki Al Cartes eine Vorladung von der hiesig Vollprofi Prästeinzeitstaatsanwaltschaft. Da ist Ex-Tacumbú-Knacki Al Cartes einfach nicht hin. Dann hieß es von hiesig Vollprofi Prästeinzeitstaatsanwaltschaft, dass gemäß hiesig Gesetzen es dem werten Ex-Tacumbú-Knacki Al Cartes nach hiesig Kindergarten-Gesetzesauslegung nicht verboten gewesen sei, dem heute verurteilten Geldwäscher in Milliardenhöhe Dario Messer mit 500.000 US$ bei seiner Flucht zu unterstützen. Der werte Ex-Tacumbú-Knacki Al Cartes wollte von hiesig Vollprofi Prästeinzeit-Ermittler auch nicht aufgefunden werden wollen.
    Was soll sich heute daran geändert haben? Da kann auch der Kaiser von China eine Auslieferung vom werten Ex-Tacumbú-Knacki Al Cartes verlangen.
    Ein Auslieferungsbegehren der USA über den werten Ex-Tacumbú-Knacki Al Cartes ist trotzalledem nicht schlecht: Sicher wird er auch weiterhin von Vollprofi Prästeinzeit-Ermittler nicht gefunden werden wollen. Doch seine Freiheit wäre auch hierzulande ziemlich eingeschränkt. Denn es gibt auch Polizisten, die mal einen Fehler machen, also nicht vollständig informiert sind und wenn sie zufällig solche Subjekte in die Finger bekommen, ihn fälschlicherweise verhaften. Ist ja auch schon vorgekommen.
    Natürlich kann der werte Ex-Tacumbú-Knacki Al Cartes weiterhin das Land nicht verlassen. Das kann er ja heute schon nicht. Hauptsache, er wäre auch im Parafeuerchen ein wenig eingeschränkt. Natürlich hat er für seine Geschäftchen seine Substitute. Natürlich würden bis zu seiner Verhandlung Jahre vergehen.
    Trotzdem sollte man so einem wie dem Ex-Tacumbú-Knacki Al Cartes mal die Gelegenheit geben, sich bei der Justiz verteidigen zu dürfen. Wer kann das schon so genau schreiben, vielleicht ist er ja ganz unschuldig. Also gebt ihm diese Chance. Die hat er sich einfach verdient.

    11
    5
  5. Das problem ist nur, dass die usa ihre interessen vertreten. Was hier mit demokratie gemeint ist, kann man sich denken. Es nervt einfach nur noch von dieser seite dieses wort ständig zu hören und es ist auch wieder ein klarer beweis, dass paraguay eben kein souveräner staat ist.

    9
    2

Kommentar hinzufügen