Ein teures Vergnügen

Ciudad del Este: Zwei Männer wurden verhaftet, weil sie ihre Hotelrechnung nicht bezahlt haben. Sie zerstörten die Möbel im Zimmer, woraufhin die Leitung die Polizei rief. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen einen ein Haftbefehl vorlag.

Marcos Aurelio Sanhudo Severo (43), ein brasilianischer Staatsangehöriger, und ein argentinischer Freund wurden am vergangenen Donnerstag verhaftet, nachdem sie im Hotel Gran Asunción in Ciudad del Este, Avenida Monseñor Rodríguez, km 5, einen Tumult verursacht und sich geweigert hatten, ihre Rechnung zu bezahlen.

Laut dem Polizeibericht der siebten Polizeistation sollten die beiden Männer 11.500.000 Guaranies bezahlen, aber sie wollten diesen Betrag nicht zahlen und begannen, einige der Möbel in dem Zimmer zu zerstören.

Da die beiden Männer, die zusammen ein Zimmer anmieteten, sich nicht unter Kontrolle hatten, rief der Betreiber des Hotels die Polizei, die vor Ort eintraf und mit den Ausländern sprach. Sie überprüften daraufhin ihre Daten im System und stellten fest, dass gegen den Brasilianer ein Haftbefehl wegen einer strafbaren Aneignung in Encarnación vorlag.

Der Argentinier seinerseits war nicht vorbestraft und wurde nach Begleichung der Hotelrechnung freigelassen.

Wochenblatt / Extra

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Ein teures Vergnügen

Kommentar hinzufügen