Auto von Geldwechsler wurde beschossen

Ein Geldwechsler in der Hauptstadt wurde Opfer eines versuchten Überfalls durch unbekannte Täter, die ihn in seinem Auto abfingen. Der Mann wurde durch den Angriff nicht verletzt.

Das Opfer war auf dem Weg zum Mercado 4 um 2.000 US Dollar einzuwechseln. An einer Tankstelle betankte er sein Auto und bemerkte danach einen grünen Opel Corsa, der ihn verfolgte. „Ich bemerkte, dass die Täter mein Auto rammen wollte, deshalb hielt ich in einem günstigen Moment am Straßenrand an und flüchtete zu Fuß mit der Geldbörse. Kurz danach hörte ich, wie ein Schuss fiel“, erzählte das Opfer den ermittelnden Polizeibeamten.

Der Geldwechsler lief über sechs Blöcke und konnte erst dann die Polizei alarmieren. Der Schuss zerstörte die Windschutzscheibe seines Fahrzeugs. Die Täter konnten unerkannt entkommen, laut der Beschreibung des Opfers sollen es zwei Männer gewesen sein. Der Vorfall ereignete sich heute um die Mittagszeit an der Straßenkreuzung Lomas Valentinas und Capitán Fiagari in Asunción.

Quelle: Ultima Hora