Baby stirbt nach einem Stromschlag in Luque

Luque: Ein einjähriges Baby starb gestern Nachmittag in Luque, nachdem es beim Hantieren mit einer Steckdose in dem Haus, in dem es lebte, einen Stromschlag erlitten hatte. Eine Verletzung der Sorgfaltspflicht liegt offenbar vor.

Der Vorfall ereignete sich gestern gegen 18:00 Uhr. Das Baby kam ohne Lebenszeichen in das Regionalkrankenhaus von Luque, wo es von seinen Eltern eingeliefert wurde.

Das Haus, in dem das verstorbene Kind lebte, liegt im Stadtteil Bella Vista.

Nach Angaben des stellvertretenden Kommissars Julio Bogado von der 3. Polizeistation von Luque manipulierte das Baby die Steckdose eines Fernsehers im Wohnzimmer des Hauses, als es einen Stromschlag erlitt. Die Eltern waren zu dem Zeitpunkt nicht in der Nähe.

Der Polizeibeamte konnte nicht sagen, ob die Eltern des Babys wegen dieses Vorfalls wegen einer möglichen Verletzung der Sorgfaltspflicht angeklagt werden oder ob andere Familienmitglieder angehalten wurden auf das Baby aufzupassen.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Baby stirbt nach einem Stromschlag in Luque

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.