Bei Sturz in Brunnen war wohl ein Schutzengel in der Nähe

Caaguazú: Ein Mann stürzte in einen Brunnen mit über 15 Metern Tiefe und hatte wohl einen Schutzengel in der Nähe, denn er überlebte das Unglück ohne größere Verletzungen.

Freiwillige Feuerwehrleute bargen den Mann, der im Stadtteil Santa Librada von Caaguazú in einen etwa 15 Meter tiefen Brunnen gestürzt war.

Das Opfer in dem Fall, Héctor Rodríguez Flores, 53, stürzte am Montagnachmittag gegen 16:00 Uhr in einen Brunnen mit Wasser, der sich in seinem Haus befand.

Die Feuerwehr kam nach einem Notruf der Anwohner zum Einsatzort. Zwei Personen befanden sich am Grund des Brunnens. Eine davon versuchte den in den Brunnen gefallenen Mann zu bergen, blieb dann aber auch in dem Schacht stecken.

Zunächst hatten die Feuerwehrleute aufgrund der sehr engen Struktur Schwierigkeiten beim Einstieg in den Brunnens, die sie jedoch lösen konnten, was zu einer erfolgreichen Bergung der beiden Personen führte.

Flores erlitt einige Verletzungen bei dem Brunnensturz, aber keine Knochenbrüche.

Wochenblatt / Prensa 5

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Bei Sturz in Brunnen war wohl ein Schutzengel in der Nähe

  1. Auch so etwas, was ich hier nie verstehen werde. Wie kann es sein, daß so oft von Brunnenstürzen berichtet wird? Von den nicht bekannten Fällen kann man ja nicht reden. Was sind die Ursachen für diese doch relativ vielen Unfälle?
    a) Sind die Brunnenbrüstungen zu niedrig?
    b) Lehnen sich die Brunneneigentümer aus Dummheit einfach zu weit über die Brüstungen hinaus?
    c) Sind die Brunnen nicht abgedeckt?
    Nun leben die Paraguayer doch schon immer mit Brunnen und müßten daher aus den Erfahrungen mit Brunnen schon längst gelernt und die entsprechenden Lehren gezogen haben. Aber offensichtlich nicht. Unbegreiflich wie dumm und ignorant die Menschen sein können!

    9
    4
    1. https://youtu.be/pk_o7EeLNIQ

      Ist mir auch schon passiert, dass ich nach dem 12×12 Billigpolarbier-leeren vor meinen Kleinkindern noch Durst hatte und vor dem Umkippen noch ein Schluck Wasser zu mir nehmen wollte. Zum Glück bin ich nicht auch noch in den Wasserhahn gekippt.

      4
      3

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.