Beschwerden bei Lärmbelästigungen über WhatsApp möglich

Asunción: Jeden Tag gibt es eine große Anzahl von Beschwerden über Lärmbelästigungen in der Hauptstadt von Paraguay, in den meisten Fällen durch Autos mit lauter Musik. Vor allem nachts oder in den frühen Morgenstunden.

Angesichts dieses neuen Problems, das zu dieser Jahreszeit häufig auftritt, bestätigte die Stadtverwaltung Asunción, dass Beschwerden über WhatsApp unter der Nummer + 595 986-128777 eingereicht werden können. Die Informanten müssen Beweise wie Videos, Fotos, Ort, Datum und Uhrzeit der Veranstaltung senden. „Es ist wichtig, dass Gesichter, Nummernschilder, Wohnungen oder Geschäfte identifiziert werden können“, heißt es von Seiten der Kommune.

Sie bestätigt in der Erklärung weiter, dass jeder Beschwerde eine Antragsnummer erhält und die entsprechenden Verfahren auf institutioneller Ebene durchgeführt werden. Die Bürgeraufmerksamkeit ist von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr gewährleistet.

Ebenso wird empfohlen außerhalb dieser Zeiten dem Notrufsystem 911, einer örtliche Polizeistation oder der Staatsanwaltschaft einen Bericht über diese Umweltverbrechen zu erstatten und die Beendigung des störenden Lärms zu erreichen. „Wahre Freunde korrigieren sich brüderlich, aber wenn dies nicht möglich ist, müssen lokale und nationale Regierungsinstitutionen die Vorschriften durchsetzen. Kehren wir zu den Grundsätzen der Achtung der Umweltrechte der Menschen zurück“, heißt es weiter in der Erklärung.

Es ist zu beachten, dass die Stadtverwaltung mit der Polizei und der Staatsanwaltschaft zusammenarbeitet, sodass diese jederzeit Beschwerden entgegennehmen und eine öffentliche Ordnung auferlegen kann. Das Gesetz Nr. 6390/20 regelt die Lärmemission (Artikel 8 und 9) und legt eindeutig fest, dass die Polizei befugt ist, von Amts wegen oder durch Beschwerden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft zu handeln, um eine Lärmbelästigung sofort zu beenden.

Das Gesetz Nr. 716, das Verbrechen gegen die Umwelt ahndet, sieht in Artikel 10 vor, dass man mit einer Freiheitsstrafe von sechs bis achtzehn Monaten und/oder einer Geldstrafe von 100 bis 500 gesetzlichen Mindestlöhnen zwischen 8.434.000 Guaranies und 42,170 Millionen Gs. bestraft werden kann für Geräusche, Vibrationen oder Stoßwellen, die gegen die in der entsprechenden Verordnung festgelegten Grenzwerte verstoßen.

Wochenblatt / La Nación / NPY

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Beschwerden bei Lärmbelästigungen über WhatsApp möglich

  1. Auch wenn hiesig Kindergartenpoliziejustiz mit dem Geigen(r)zähler (oder so) Geräusche, Vibrationen oder Stoßwellen messen kann, die festgelegten Grenzwerte entsprechender Verordnung müsste hiesig Kindergartenpoliziejustiz trotzdem auswendig gelernt haben. Gehört aber kaum in die täglich 7 bis 11 Uhr Grundschul vielleicht abgeschlossen.

  2. Na prima!
    Attención Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr!
    Wenn die Lärmbelästigung vorwiegend nachts und an den Wochenenden stattfindet.
    Und am besten fragen wir dann diejenigen, die uns beschallen noch freundlich nach Namen, Nachnamen und Cedulanummer.
    Damit die auch ganz gewiss mitbekommen, wer sie angezeigt hat und wissen, wo sie sich dafür revanchieren dürfen.
    Wer ist denn so dumm, denen so nahe zu kommen, daß die bemerken, daß man sie filmt oder fotografiert.
    Das geht natürlich auch ganz besonders gut, wenn es sich im Patio der Nachbarn abspielt, den ich ja ganz einfach so betreten kann.
    Da stell ich mich dann hin und sage: Bitte lächeln, ich filme euch für eine Anzeige.
    Fazit: Diese Denunziations-whats app ist unnötig wie ein Kropf.
    Schafft aber sicherlich viele Arbeitsplätze für verdiente Amigos, die dann dort von 8 bis 15 Uhr ihren Schönheitsschlaf halten können.

  3. Ist etwa so sinnvoll, wie man eine Nummer anrufen und bestimmt auch eine tolle Homepage aufrufen kann, um seine Nachbarn beim Müllabfackeln zu denunzieren. Wenn man gerne eines Tages tot aufwachen will. Oder so.
    Leider habe ich kein TV-Studio-Equipment an Filmkamera, habe aber unter Lebensgefahr schon mit dem Handy gefilmt. Einfach so als Andenken, wenn dann mein Flugi in die Zivilisation geflogen ist und ich ein paar Youtube-Videos über 300-Tage-Müllabfackellandia machen werde. Jedenfalls ist von den „kleinen“ Feuerchen auch nur ein kleines Feuerchen zu sehen, in der Nacht, auf dem Handy-TV-Equipment.
    Dabei muss man sich fragen, wie blöd müssen die von den hiesig Munispalidades eigentlich sein, so dass die wenigsten Häuser weder Müllcontainer noch Müll bereitstellen. Letzterer würde ja sowieso nächtlich von Hunden zerfözzelt werden. Also diese Frage beantworte ich mir gerne mit: 7 bis 11 Uhr täglich Schul vielleicht abgeschlossen.
    Dito Fonsi Igelesia 120 dB zum Müllabfackel. Die Frage, wie bescheuert man als Eingeborener eigentlich sein muss, seine 14 Kinder mit tätlich teuren Eierspeisen (Tortilla gebraten, Tortilla gebacken, Tortilla gedünstet, Tortilla als Brotaufstrich…) zu verpflegen, aber seinen Ghettoblaster 10.000 Watt P.M.P.O. in den Vorgarten zu stellen, ist mit obiger Antwort ebenso beantwortet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.