Beste Punktzahl in zwei Fächern

Lina Escobar Piris nahm an dem Auswahlverfahren für Stipendien von Itaipú teil, in den Fächern Mathematik und Spanisch erreichte sie die Höchstpunktzahl 20, kein anderer Bewerber konnte dieses Ergebnis erreichen. Piris ist 18 Jahre alt und besuchte zuerst die Schule Estanislao Espinola in Guayaibity bei Itauguá und schloss dann das Abitur im Fach Sozialwissenschaften ab, auch dort war sie schon die beste Absolventin. Nach dem erfolgreichen Auswahlverfahren will sie entweder Wirtschafts- oder Bauingenieurin werden.

Ein Reporter sprach sie auf die schlechten Leistungen der anderen Bewerber an. „Ich werde dazu nichts sagen, meine Aufgaben habe ich so bearbeitet wie ich das immer gemacht habe, sie waren schwer, aber lösbar“, sagte Piris. Sie fügte an, als die Prüfungsergebnisse bekannt gegeben wurden sei das Erstaunen schon sehr groß gewesen.

Mittlerweile sind alle Nachbarn und Freunde von dem Ergebnis begeistert. „Es ist eine Revolution in der Umgebung von Guayaibity entstanden“, sagte ein Freund der Familie. Piris erklärte abschließend, sie hätte in den vergangenen Wochen wenig Zeit für Freunde gehabt, jetzt würde sie dies aber nachholen. Im März will sie das Studium beginnen.

Quelle: Ultima Hora