Besteuerung von Grundstücken 2015

Das Nationale Katasteramt (Servicio Nacional de Catastro – SNC) legt jährlich die Werte für Immobilien und Grundstücke fest, auf deren Basis dann die Besteuerung erfolgt. Für das Fiskaljahr 2015 wurden die Werte leicht nach oben angepasst, und zwar angelehnt an den Verbraucherindex um 3,5%. Für die Gemeinde Asunción wurden neue städtische Gebiete mit entsprechend unterschiedlicher Grundstücksbewertung definiert. Dabei wurde das historische Zentrum Asuncions um 25% abgewertet und die Gegend um die wichtigen großen Straßen in der Hauptstadt (Zone Carmelitas, Zone Santa Teresa und ähnliche) als kommerzielle Straßenzüge mit entsprechend höherer Bewertung eingeordnet.

Für Immobilien im ländlichen Bereich wurde ein Maximalwert der Steigerung der Grundstückswerte festgelegt, der 15% zuzüglich der Steigerung des Verbraucherindex (IPC) in Höhe von 3,5% für das abgelaufene Jahr beträgt, also maximal 19%, was für das gesamte Land gilt. Im Kongress wird gegenwärtig ein Gesetz vorbereitet, das der Bestimmung der Besteuerungswerte in Abhängigkeit von der potentiellen Nutzung der Fläche dienen soll. Das Gesetz soll nach Ansicht der Regierung dazu dienen, die Besteuerungswerte auf einer gerechten und nachvollziehbaren Basis zu formulieren und gleichzeitig die Einnahmen der Gemeinden (Municipios) zu steigern. Diese sollen damit lokale Infrastrukturarbeiten durchführen, um die Lebensqualität der Einwohner auf dem Land zu verbessern.

Die Steuern auf Grundstücke und Häuser auf dem Land in Paraguay sind heutzutage noch sehr niedrig und liegen oft im nur fünfstelligen Guaranibereich für teilweise mehrere Hektar große Grundstücke mit großen Wohn- oder Wochenendhäusern. Sowohl auf dem Land als auch in der Stadt hängt in Paraguay die Grundstücksbewertung auch von der Art der Straße ab, an der das Grundstück liegt. Den höchsten Wert haben Grundstücke an Asphaltstraßen, gefolgt von Grundstücken an Pflasterstraßen; den niedrigsten Wert weisen Grundstücke an Sandstraßen auf. Als Beispiel aus dem Dekret Nr. 2854 der Regierung für das Jahr 2015 sei die Zone 5 in Asunción genannt: Grundstücke an Asphaltstraßen haben eine Besteuerungsgrundlage von 255.000 PYG/qm, an Pflasterstraßen 132.000 und an nicht befestigten Straßen 67.000.

Quellen: 5dias, Presidencia de la República del Paraguay

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Besteuerung von Grundstücken 2015

  1. „Grundstücke an Asphaltstraßen haben eine Besteuerungsgrundlage von 255.000 PYG/qm,“

    Zum Verständnis bitte ich um Aufklärung:
    Bedeutet dies, daß in Asuncion für 1000 qm x 255.000 Gs/qm im Jahr 255 Millionen an Steuer gezahlt werden?
    Das kommt mir ein wenig unrealistisch vor…

    1. Ihre Rechnung wäre bei einem Steuersatz von 100% richtig. Ist der Steuersatz z.B. 1% müssten in ihrem Beispiel 2,55 Millionen Steuer abgeführt werden.

  2. Fuer Asuncion (Villa Aurelia) wurden die Grundsteuern fuer unbebaute Grundstuecke um etwa um 15 % aber fuer bebaute je nach Gebaeuden bis um 110 % gegenueber letztem Jahr erhoeht. Habe heute die Steuerbelege fuer 2015 abgeholt. Wenn das keine Inflation ist.

  3. Die Stadtverwaltung von Asunción hat die Zahlung für Grundsteuern für 2015 heute bis auf weiteres ausgesetzt und will das Berechnungsmodell überarbeiten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.