Betrüger aus deutscher Kolonie verhaftet

Encarnación: Ein 35-jähriger Mann, der in Bella Vista, Itapúa, mehrfach mit ungedeckten Schecks zahlte und damit großen finanziellen Schaden anrichtete, wurde heute bei einer Routinekontrolle verhaftet.

Ganz in der Nähe des Busterminals der Departementshauptstadt von Itapúa griff die Polizei bei einer Routinekontrolle einen Mann auf, der sich als Luis Enrique Ramírez (35) auswies. Laut dem internen Polizeinetzwerk Penca, wies er einen offenen Haftbefehl wegen Zahlung mit Schecks ohne Deckung auf. Der aus Asunción stammende Mann wollte nur kurz etwas in Encarnación erledigen, bevor er erneut in die Colonias Unidas fährt. Anzunehmen ist, dass er da weiter mit seinen Schecks betrogen hätte.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen