Betrügerisches Reisebüro

Eine Gruppe von Personen beschwerte sich über ein Reisebüro, das ihnen die angeblich bezahlte Reise nicht ermöglicht hätte, obwohl sie bezahlt worden wäre. Die Senatur gab nun eine Reihe von Empfehlungen für die Bürger heraus.

Der Reiseveranstalter Assis Tour bot ein All-inklusive Paket als Reise nach Kolumbien an. Ein Interessent, Carlos Benitéz, buchte das Angebot und zahlte sämtliche Gebühren. Als die Reise angetretene werden sollte, wurde ihm von dem Reisebüro erklärt, dass das Reservierungssystem Probleme machen würde und keine Buchung vorläge.

Asunción Azcona, Direktorin für eine Formalisierung der Reiseagenturen im Nationalen Tourismussekretariat (Senatur), erklärte, Assis Tour “existiert nicht bei der Senatur“. Sie fügte weiter an, schon mehr als 20 Personen seien von dem Veranstalter geprellt worden. Deshalb hat die Senatur auch Anzeige bei der Abteilung für Wirtschaftskriminalität der Nationalpolizei und der Staatsanwaltschaft eingereicht.

Azcona empfahl, bei Vorauszahlungen immer Quittungen zu fordern. Die Menschen sollen sich auch nicht durch niedrige Preise, die in sozialen Netzwerken kursieren, täuschen lassen. „Es gibt nicht viel Unterschied bei den Reisekosten. Auf der Internetseite der Senatur haben wir über 300 Agenturen die lizenziert sind und empfohlen werden“, sagte Azcona.

Im Fall Benitéz ermittelt der Staatsanwalt José Morinigo. Er fand heraus, dass das Reisebüro zwar eine erste Zahlung an einen weiteren Veranstalter bezahlt hätte, dann aber die Folgeleistungen verweigert hätte. Als Folge davon wurde die Reise von der übergeordneten Agentur storniert.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.