Bewerber mit Hakenkreuz am Hals wollten Polizisten werden

Capiatá: Eine interne Verordnung erlaubt es der Polizeiakademie (Isepol) Bewerber auszusortieren die Tattoos an sichtbaren Stellen tragen. Insgesamt 1.500 erhielten eine Ablehnung. Einige davon mit Hakenkreuz am Hals.

Laut dem Direktor der Polizeiakademie, Víctor Balbuena, sollen sich rund 8.000 Bewerber gemeldet haben, um 2020 in den Polizeidienst zu kommen. Obwohl viele Uniformierte gebraucht werden, sortiert man dennoch aus und verbietet unter anderem Tattoos an sichtbaren Stellen. Balbuena ist es lieber ein etwas übergewichtigeren Bewerber ohne Tattoo aufzunehmen als ein schlanken Tätowierten. Aber auch Spreizfuß und (Zöliakie) Glutenunverträglichkeit ist derzeit noch ein Hinderungsgrund.

Nach einer Welle der Entrüstung, die die mehr als 1.500 Ablehnungen mit sich brachten, wurden gerade einmal 67 erneut zu Überprüfungen zugelassen, was noch nicht bedeutet, dass sie zum schriftlichen und mündlichen Aufnahmetest zugelassen sind.

In Paraguay kommt es einem Vierorts so vor, als wenn sich Jugendliche mit Tattoos absichtlich die Zukunft verbauen wollen, wenn man beobachtet, wo sie sich diese stechen lassen. Umso sichtbarer und aufmerksamer bedeutet meistens nichts Gutes, wenn man in die Hauptstadt kommt, und sich für einen echten Job bewirbt.

Was in Deutschland laut Paraguay 86 a StGB (Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen) den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllt ist in Paraguay – auch in abgewandelter Form dennoch ein Hinderungsgrund um Polizist zu werden.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

25 Kommentare zu “Bewerber mit Hakenkreuz am Hals wollten Polizisten werden

  1. Ich stufe Tätowierungen als Selbstverstümmelung ein. Ob mit oder ohne Hakenkreuz. Nur geistig labiele Personen tuen sich soetwas sebst an.

    1. Hermann, das ist veralteter Quatsch. Tätowierungen können durchaus reizend und schön sein. Diese Tattoos müssen aber nicht den ganzen Körper zupflastern, das finde ich auch nicht mehr schön und als Verstümmelung.

      1. Ich war mal mit so einer im Bett – also nicht hier, das war in Österreich – die war von oben bis unten Tätowiert.
        ich bin echt zu nichts gekommen – weil ich so viel zu lesen hatte, war echt spannend.

        Also ich finde Tattoos lustig. In jungen Jahren ist da ein stolzer Adler auf dem Arm und in älteren Jahren sieht es aus wie ein flügellahmer Geier mit hängendem Schwanz. Ich kenne auch Frauen, die sich eine schicke rote Rose auf die Brust tätowieren ließen. Später sieht die dann völlig verwelkt aus, die Rose meine ich 🙂 Lustiges Thema

    2. Kuno Gansz von Otzberg

      Antworten

      Genau. Das ist die richtige Haltung. Schaun sie sich nur mal in Filadelfia um wie viele der Mennoniten Tattoos haben. Eine Schande ist das und ein Zeichen der totalen Verbloedung und Gottlosigkeit.
      Biblisch ist jegliches Tattoo strikt verboten.
      3. Mose 19 V 26 ff.
      „26 Ihr sollt nichts mit Blut essen. Ihr sollt weder Wahrsagerei noch Zauberei treiben. 27 Ihr sollt den Rand eures Haupthaares nicht rundum abschneiden, auch sollst du den Rand deines Bartes nicht beschädigen. 28 Ihr sollt keine Einschnitte an eurem Leib machen für eine [abgeschiedene] Seele,[8] und ihr sollt euch keine Zeichen einätzen[d.i. taetowieren]! Ich bin der Herr. „.
      Zeichen oder Figuren in die Haut eintaetowieren ist also kategorisch verboten. Genauso wie Blut essen (Blutwurst), Zauberei und Wahrsagerei nachlaufen. Dieses ist alles gueltig im Neuen Testament. Zudem durften die Juden ihr Haar nicht rund schneiden und der Bart musste auch eckig geschnitten sein und nicht rund. Keine Ritzerei am Leib [sei es] fuer Tote [oder sonstwas]. Keine Tattoos, piercings oder Ohrringe fuer die Christen.
      Zur Ehre Gottes dieser Ungarische Marsch.
      Esterházy Antal nevét viselõ Magyar Sorgyalogezred Indulója https://www.youtube.com/watch?v=WQQL4OamGI0

        1. Kuno Gansz von Otzberg

          Antworten

          Ich sah mal einen jugendlichen Angestellten der Kooperative Fernheim der ein Tattoo am Arm hatte. Das war Aufregung genug und auch statistisch signifikant genug um auf die Fernheimer rueckzuschliessen – zumindest deren geistige Einstellung. Traditionelle Mennoniten wuerden solchen „aus der Kolonie gejagt haben“.

  2. Ja. Und 7 bis 11 Uhr landesüblich täglich Grundschule sollten sie wahrscheinlich abgeschlossen haben. Genau kann ich das aber auch nicht schreiben.

    1. sehr erfrischend für die Trauenden sind doch ein paar Kommentare von Ihnen! danach ein paar Sprüche von, von diesen ewig Adligen mit so vielen Titeln. von de Nassau und de Siegen. Alias Kuno von irgendwas. Oder dieser „Lustigmann“ der sich nicht zu schade ist über Opfer von Gewaltverbrechen von Alemanes lustig zu machen? Oder sind das doch nur solch pseudo Alemanes? die zu viel saufen, um zu vergessen?

      1. Hast heut wieder deine Günther Jauch Perücke aufgesetzt? Welches ist denn jetzt die Euronen-Millionenfrage? Aber wenigstens einer der Eingeborenen, der die Kommentare als erfrischend und nicht frustrierend auffassen. Gratulation, du hast soeben dein Sugus gewonnen.

    1. Ach, nebst 6-fach Gurkenplückli auch noch Hobby-, pardon, Professional Psychologe? Wie lange hat den deine Bildung zum Professional Psychologe bei der nationalen Ausbildungsnilpen SNPP gedauert und kann man da direkt mit täglich 7 bis 11 Grundschule einsteigen oder wird die Berufserfahrung als 6-fach Gurkenplückli angerechnet? Schätze mal auf drei Monate, wie Elektriker, Mecanico etc. auch. Jedenfalls sehr aufschlussreich dein Hass gegen Menschen. Am besten postest deine psycho-para-wissenschaftlichen Hassverbreitungen gegen Jugendliche auf Facebook. Das sieht die Polizei besonders gerne. Vor allem dann, wenn sich nach deinen parawissenschaftlichen Psycheratschlägen diese Jugendlichen selbst etwas angetan haben. Dann wird dir der Mangel an Selbsteinschätzung auch nicht mehr weiterhelfen.

  3. Warum sollte ich eine tätowierte Person respektieren oder wertschätzen, wenn sie das nicht einmal selber tut? Frauen, die sich bekritzeln lassen wie eine Tür vom Bahnhofsklo, sind in meinen Augen nichts wert und taugen nur zur Prostituierten.

  4. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Rolf @Nick
    Das sind wir ja ausnahmsweise mal einer Meinung.
    In aller Ironie: Sie haben sich beide soeben fuer den finstersten Islam klassifiziert und sind in der Bewerbung zur Scharia angenommen worden. Der Sprengstoffguertel liegt fuer sie schon bereit. Die Taliban waeren stolz auf ihre Geisteshaltung.
    Es erstaunt mich solch orthodoxe Meinung von ihnen zu hoeren. Da meint man dass alle Gottlosen erzliberal waeren und hoert dann sowas…

    1. Der Menschensohn (also doch nicht Gottessohn!!!) wird seine Engel senden, und sie werden sammeln aus seinem Reich alles, was zum Abfall verführt, und die da Unrecht tun, und werden sie in den Feuerofen werfen, da wird Heulen und Zähneklappern sein.
      Matthäus 13,41
      Die Mennoniten-Hasser kommen auch in den Feuerofen, oder etwa nicht?

  5. Geht mich nichts an und interessiert mich auch nicht.
    Aber auffallend ist es schon, wie eine Menge Leute ihr Unglück (nur bezüglich späterer Arbeitssuche) bleibend zementieren: mit Tatoos und Facebook-Einträgen.

    1. Oder sagen wir Bill Gates wäre heute wahrscheinlich ein Jammerer wenn er sich ein Tatoo hätte machen lassen. Das ist tatsächlich leicht möglich. Aber wenn Sie der Sohn von Bill Gates wären, müssten Sie nicht mal wissen wie man einen Comöuter einschaltet oder was das ist und Sie wären trotzdem reich.
      Ich will niemand kritisieren oder ärgern, aber es ist wirklich alles relativ und es kommt auf x Kleinigkeiten drauf an auf die man oft gar keinen Einfluss hat. Nur so ist das zu verstehen.

  6. @Hermann1
    nur geistig labile Menschen haben Vorurteile und reden Schwachsinn raus.

    @Rolf
    „Wer sich Tätowierungen machen lässt, der hat eindeutig einen Minderwertigkeitskomplex. Denn ein Normaler Mensch macht das nicht.“
    Wieso hat ein Mensch mit Tätowierungen Minderwertigkeitskomplex? Einen grösseren Schwachsinn kann ein Mensch nicht herausreden, Wie Sie! Scheinbar können Sie nicht anders!
    Was ist ein normaler Mensch? Der zu Hause sitzt und dumme Kommentare verfasst? Der Allwisssend ist, wie Sie? Oder raucht und säuft? Oder Menschen die sich Küßchen links und rechts auf den Backen geben und danach über andere lästern? Oder Vorurteile hat?
    Sind Sie etwa der normale Mensch?

    @Nick
    „Warum sollte ich eine tätowierte Person respektieren oder wertschätzen, wenn sie das nicht einmal selber tut?“
    Wieso soll sich die tätowierte Person nicht selbst respekterieren oder wertschätzen? Nur weil Sie das sagen oder weil Sie das so genau wissen? Glaube eher Sie haben Komplexe! Menschen die Vorurteile haben, bevor Sie den eigentlichen Menschen hinter dem Tattoo kennen, sind eigentlich nur armselig und dumm.

    Hauptsache seinen Senf dazu gegeben!
    Schade dass es von Ratiopharm nichts gegen Dummheit gibt!

    1. @Udo
      Der menschliche Körper ist das Resultat einer natürlichen Auslese und Entwicklung. Ganz besonders der weibliche Körper (sofern er jung und gepflegt ist) ist perfekt und schön. Ein Kunstwerk der Natur, wie es kein Künstler besser machen könnte. Alles was sich geistig minderbemittelte da nun drauf schmieren lassen, wie Totenköpfe, Anker, Tiere, dumme Klotürsprüche, macht das Kunstwerk nur kaputt. Das ist etwa genau so dämlich, wie linke Schwachmaten, die an die Fassaden von schönen Häusern „ACAB“ oder „FCK AFD“ oder so eine Deppengrütze hinschmieren.
      Zitat: „Schade dass es von Ratiopharm nichts gegen Dummheit gibt!“
      Versuchen Sie es mal mit Büchern. Nur so eine Idee.

    2. Mann, was bist du denn so aggressiv? Die Literflasche Fortin war doch erst fürs Kaffee gedacht und nicht als Zwischenmahlzeit 🙂
      Naja, bei Ratiopharm scheinst du dich ja auszukennen – woher wüsstest du denn, das es da nichts gegen Dummheit gibt.

      Nichts für ungut Rolf: auch wenn ich oft gegen dich argumentiere. Doch so ein Aggrogeseiere ist echt übel. Da stehe ich auf deiner Seite. „Hoch die internationale Solidarität“

  7. Dabei dachte ich bis jetzt, dass sich die Mehrheit der Kommentatoren Gutenbergs Totschläger bis zum letzten Quadratzentimeter auf die Haut tätowieren hat lassen, um die Nummerierung ihrer Sätze stets griffbereit zu haben. Ich: 356.914.911.944.968

  8. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Jan van Smuts et al.
    Einer der Titel des Messias (Jesus) ist: ben Elohim, Sohn Gottes. Der andere Titel (das sind Titularien; wie „Beschuetzer des heiligen Glaubens und christlichen Kirche“ wie der Kaiser des Heiligen Roemischen Reiches Deutscher Nation ihn so oder aehnlich trug) Jesu ist: ben Adam, Sohn des Menschen. Er musste als Mensch ANSTELLE ADAMS suendenfrei auf die Welt kommen und ANSTELLE VON ADAM den Platz Adams einnehmen um nachher im Tausendjaehrigen Reich die RESTITUTION der Urzustaende der Welt zu vollbringen.
    Er ist sowohl als auch ben Adam und ben JHWH (Elohim), denn ANSTELLE des Menschen widerstand er nachtraeglich den Versuchungen des Teufels und besiegte ihn am Kreuz unwideruflich.
    Die Restitution des Originalzustands der Welt wird hier beschrieben und geschieht hier, nach der 2. Wiederkunft Jesu.
    Offenbarung 20 V 1 ff.
    „Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herabsteigen, der hatte den Schlüssel des Abgrundes [das ist der Abyss] und eine große Kette in seiner Hand. 2 Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, die der Teufel und der Satan ist, und band ihn für 1 000 Jahre 3 und warf ihn in den Abgrund und schloß ihn ein und versiegelte über ihm, damit er die Völker nicht mehr verführen kann, bis die 1 000 Jahre vollendet sind. Und nach diesen muß er für kurze Zeit losgelassen werden.
    4 Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und [ich sah] die Seelen derer, die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen, und die das Tier nicht angebetet hatten noch sein Bild, und das Malzeichen weder auf ihre Stirn noch auf ihre Hand angenommen hatten; und sie wurden lebendig und regierten die 1 000 Jahre mit Christus[dem Messias].
    5 Die übrigen der Toten aber wurden nicht wieder lebendig, bis die 1 000 Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung. 6 Glückselig und heilig ist, wer Anteil hat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm regieren 1 000 Jahre.“
    Merke vor allem auf dieses “ damit er die Völker nicht mehr verführen kann, bis die 1 000 Jahre vollendet sind. Und nach diesen muß er für kurze Zeit losgelassen werden“, das bedeutet dass ALL DIE MISSSTAENDE HEUTE AUF DER ERDE AUF DEN TEUFEL ZURUECKZUFUEHREN SIND, denn der Teufel verfuehrt die Voelker. Das ist die Ursache vom Boesen in der Welt heute. „Und danach muss er losgelassen werden“ impliziert eine eiserne Gesetzesordnung im Aeon in den Himmeln die auch der Teufel angehalten ist einzuhalten, wo Gott diese Gesetze machte und sie auch selber eisern befolgt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.