Bierengpass

Die Händler vom Markt “Abasto Norte“ verzeichneten gute Verkäufe im vorweihnachtlichen Geschäft, sie betonten aber, es sei möglich, dass es nicht genug Bier gäbe, um die Nachfrage zu decken.

Auch verschiedene Supermärkte und andere Einkaufszentren drücken ihre Sorge über das Phänomen aus, vor allem steht nächste Woche noch das Fest Silvester an und die Nachfrage würde ungebremst bleiben. Im Abasto Norte bilden sich täglich lange Schlangen vor den Kassen. Ein Sprecher der Marktleute erklärte, bei verschiedenen Biermarken könne der Bedarf nicht mehr gedeckt werden, auch “Lagerbestände“ seien schon aufgebraucht.

Mehrere Händler stellten auch intensive Käufe im Sektor Obst fest, vor allem Trauben und Ananas würden verstärkt nachgefragt. Sie erklärten, täglich würden im Markt Abasto Norte vier bis fünf LKW Ladungen Ananas verkauft, in der Menge Gesamtmenge von 5.000 Stück. In einer Stunde sei ein Lastwagen leer geräumt, vor allem würden viele Menschen Bowle an den Feiertagen zubereiten, dies könne eine Erklärung für die hohe Nachfrage sein, aber auch die Preise für Obst seien billig.

Quelle: ABC Color