Bitcoins, eine neue digitale Zahlungsmethode in Online Casinos

 

Bitcoins, also digitales Geld soll bald in alle Online Casinos kommen, um eine noch höhere Sicherheit bei den Transaktionen gewährleisten zu können. Die Ersatzwährung ist eine digitale Währung, die gegenüber herkömmlichen Zahlungsmethoden viele Vorteile hat und anonym ist. Die Benutzerfreundlichkeit und Bequemlichkeit mit dieser Ersatzwährung kommt auch den Spielern zugute. Bitcoin ist längst nicht die einzige digitale Währung. Mittlerweile gibt es auch andere, wie Namecoin, Muchsel, Litecoin, Monero oder Reddcoin.

Eigenschaften der Bitcoins

Die Umrechnung der digitalen Münzen in andere Zahlungsmittel ist durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Die Währung ist keinen geographischen Beschränkungen ausgesetzt, sodass sie länderübergreifend einsetzbar ist. Transaktionen mit Bitcoins erfolgen mit kryptografischen Techniken, deshalb wird diese Währung auch Kryptowährung genannt. Sie besteht aus verschlüsselten Datenblöcken. Erfunden wurde die digitale Währung vor rund acht Jahren von einem Internetnutzer, der unter dem Pseudonym „Satoshi Nakamoto“ bekannt ist.

Ein Münztransfer ist jederzeit zwischen Spielern und dem Online Casino möglich. Die Transaktionen sind nicht begrenzt. Es kann sein, dass einige Online Casinos eine Gebühr für die Bitcoin-Zahlungsmethode verlangen, wenn der Betrag eine bestimmte Summe übersteigt. Die Art und Weise, wie die Transaktionen erfolgen, lässt sich leicht erklären. Für Computer und Smartphone gibt es kostenlose Programme, die Bitcoin-Brieftaschen, die wie ein E-Wallet funktionieren. Spieler können dort Bitcoins lagern, empfangen und versenden. Jeder einzelnen Münze wird ein eigener Schlüssel zugeteilt. Computer berechnen die Währung mit komplexen Formeln und einer hochsicheren Verschlüsselung. Dieser Prozess nennt sich Mining. Da die Berechnung lange dauert und ein gewöhnlicher Computer nicht die Kapazität dafür hat, haben sich mehrere Rechner im Internet zu einem Verbund zusammengeschlossen, um Bitcoins in kurzer Zeit erzeugen zu können.

Die Währung ist absolut sicher

Die Währung ist im Online Casino absolut sicher. Komplexe Transaktionen sind auf den Online Casino Seiten mit den Bitcoins sehr geschützt. Die digitale Währung ermöglicht zudem einen besseren Datenschutz und eine größere Effizienz. Online Casinos, die Bitcoins anbieten werden, erstellen natürlich auch Treueprogramme für die Spieler. Wenn sie mit Bitcoins als Währung bezahlen, erhalten sie wertvolle Punkte, die auf ihrem Spielerkonto hinterlegt werden und später in Geld oder Sachpreise umwandelbar sind.

Bitcoin Casinos bieten den Spielern eine fast vollständige Anonymität beim Glücksspiel an. Meistens verlangen sie lediglich die Email-Adresse des Spielers. Kunden müssen bei der Registrierung in Zukunft nur noch wenige persönliche Daten angeben.

Auch die Transaktionszeiten sind mit Bitcoins extrem schnell. Das gilt sowohl für Einzahlungen als auch für Auszahlungen. Die Einzahlungen lassen sich automatisieren, sodass Spieler in wenigen Sekunden den eingezahlten Wert auf ihrem Konto sehen und direkt mit dem Zocken loslegen können. Mit den Auszahlungen verläuft es ähnlich. Zwar ist weiterhin die Bestätigung des Casinos für die Auszahlung nötig, doch davon abgesehen ist der Gewinn sofort nach der Abbuchung auf dem Konto des Nutzers. Mit herkömmlichen Zahlungsmethoden dauert die Auszahlung schon mal bis zu einer Woche.

Nachteile, die mit Bitcoins entstehen können

Bitcoins haben einige Nachteile. Um diese digitale Währung anbieten zu können, benötigen Online Casinos keine Lizenz. Die Kryptowährung ist unabhängig von einer zentralen Behörde und kann international eingesetzt werden. Das bedeutet aber auch, keiner reguliert die Währung. Nicht alle Casinos, die diese Zahlungsmethode anbieten, sind deshalb legal und sicher.

Hinzukommt, dass sich Transaktionen mit Bitcoins nicht rückgängig machen lassen. Außer der Empfänger, also das Online Casino, schickt den Betrag mit einer neuen Bitcoin-Verschlüsselung wieder zurück. Ist das nicht der Fall, ist das Geld verloren. Die Online Casinos arbeiten an einer Technik, die Rücküberweisungen ermöglicht. Bisher verfügen aber nur wenige Bitcoin Casinos darüber. Weil Bitcoins eine neue, über die Landesgrenzen hinweg funktionierende Währung ist, ist der Umrechnungskurs nicht stabil. Er schwankt häufig und sehr schnell auf- und ab. Deshalb sollten Nutzer ihr Geld nicht zu lange in Form von Bitcoins behalten, sondern möglichst schnell umtauschen. Auch sollten Spieler ihre Bitcoin-Adresse nicht preisgeben, denn alle Bitcoin-Transaktionen werden in einem öffentlichen Netzwerk gespeichert.

Ist Glücksspiel mit Bitcoins legal?

Jedes Rechtssystem auf der Welt hat andere Gesetze, weshalb ein Online Casino, dass Bitcoins anbietet, keine rechtlichen Empfehlungen abgibt. Die Legalität sollte aber aufgrund des anonymen Charakters der Kryptowährung kein Problem darstellen. Welche Online Casinos derzeit die digitale Zahlungsmethode Bitcoins anbietet, erfahren Spieler bei Casinojetzt.de.com.