Body Positivity: Den Körper so zu akzeptieren wie er ist

Asunción: Rosita García ist Kosmetikerin, Maskenbildnerin, Geschäftsfrau und Aktivistin für “Body Positivity“(positive Körper), ein Trend, der immer mehr Anhänger hat. Er gewinnt in den Medien, Werbekampagnen und vor allem im wirklichen Leben an Bedeutung.

In Bezug auf den positiven Körper betont Garcia, dass es hauptsächlich darum gehe, “sich selbst zu lieben, sich selbst zu schätzen“ und “Bewusstsein zu schaffen“, damit die Menschen ihre einzigartige Identität schätzen.

Die Bewegung fördert das Akzeptieren und Respektieren des Körpers des anderen, unabhängig davon, wie er aussieht.„Es geht darum, den Körper unabhängig von Hautfarbe, Körpergröße oder körperlichen Schwierigkeiten zu akzeptieren, betont sie. Auf diesem Gebiet hat Garcia mehrere Referenzen, denen sie virtuell folgt, darunter Sophie Butler, Paola Antonini und Clara Holmes.

Der Prozess zu ihrer eigenen Akzeptanz wurde durch Beiträge in den sozialen Medien unterstützt: „Es war etwas Unbeabsichtigtes. Ich begann damit, in meinen Netzwerken zu posten, wie gut ich mich bei körperlicher Aktivität fühlte. Das Wohlbefinden, das es mir gebracht hat und wie man sich selbst liebt, verändert die Art und Weise, wie andere dich ansehen. Es ist eine Art Magie, wenn du dich selbst akzeptierst und liebst, beginnen automatisch auch andere, dich zu lieben, so wie du bist“, erinnert Garcia sich.

Und sie weist darauf hin, dass es schwierig sein kann, sich selbst zu akzeptieren und rät daher Menschen, die sich auf diesem Weg befinden, professionelle Hilfe zu suchen. „Ich habe es geschafft und es war eine fantastische Investition in mein Leben“, sagt sie.

Sie fördert aber keine Fettleibigkeit: „Es gibt einen großen Unterschied zwischen sich selbst zu akzeptieren und sich selbst zu schätzen und zu sagen ‘es ist mir egal, ich bin so‘, denn wenn Sie sich selbst akzeptieren, kümmern Sie sich und Sie kümmern sich um sich selbst“, betonte Garcia in Bezug auf die Debatte über die Förderung von Frauen, die dick sind und ihre Verteidigung von Fettleibigkeit.

Schließlich ist sie erfreut, dass in Paraguay mehrere Marken auf verschiedene Kampagnen mit unterschiedlichen Körpertypen setzen, an denen sie sogar teilgenommen hat. „In Paraguay gibt es noch nicht viele von uns und die Wahrheit ist, dass ich niemanden vergessen möchte, aber einer meiner Bekannten ist Fer Maluff und auch Andy Lowin. Wir arbeiten als Models zusammen“, betonte Garcia.

Körperpositiv ist eine Strömung der späten 1960er Jahre in den Vereinigten Staaten, die zunächst die Diskriminierung übergewichtiger Menschen als ungesund anprangerte und den Dialog über Fettleibigkeit begründete.

Mit Beginn des Jahres 2000 und dem Boom der sozialen Netzwerke im Jahr 2007 wurde die Bewegung stärker, indem sie die Modewelt kritisierte, Laufstege mit einer Vielzahl von Körperformen eroberte und Prominente als Förderer anzog.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

16 Kommentare zu “Body Positivity: Den Körper so zu akzeptieren wie er ist

  1. Ja, man sollte der Realität ins Auge sehen. Und akzeptieren. Was soll man denn auch anderes tun. Dabei unterstützen einem sicherlich die Sozialen Medien. Kann man posten: «Oh, toll, ich bin fett. Ich liebe mich trotzdem». Persönlich versuche ich halt auch ein so tolles Facebock-Profil hin zu bekommen, indem möglichst viel fettiges Zeugs, Zuckerwasser und PilligBolarPier hinein geschüttet wird. Dann klappt das auch mit dem toooollen Facebock-Profil.

  2. Vor vielen, vielen Jahren gab es eine Anzahl selbstherrlicher, geltungsbedürftiger Knuselköppe, die ihre geistigen Ergüsse als „Gottes Wort“ darzustellen versuchten. Später gab es einige andere Knuselköppe, die entschieden, welche Geschichten als „heilige Schrift“ zu bewerten seien. Was nicht gefiel wurde verworfen, bekannt als Apokryphen. Natürlich waren es Eingebungen „Gottes“ die darüber entschieden, was als sein Wort zu gelten habe.
    Nun gibt es engstirnige Dödel mit Tunnelblick, die alles andere als unsinniges Teufelswerk einstufen, etwa die Wissenschaften. Die Naturwissenschaften spielen in der moderenen Wissensgesellschaft die dominierende Rolle. An der Bedeutung der Naturwissenschaft für unsere Gesellschaft gibt es wohl kaum einen Zweifel. Durch sie erst konnten sich die Techniken entwickeln, mit denen das hochorganisierte Leben in den bevölkerungsreichen Regionen der Erde zu bewältigen war. Ohne unser ständig wachsendes, komplexes Wissen über die Abläufe in der Natur wären auf unserem überbevölkerten Planeten wohl kaum die unterschiedlichsten Zivilisatione entstanden und hätten sich diese auch nicht weiterentwickeln können. Mit anderen Worten: würde sich die Menschheit nur auf die Bibel verlassen, hätten wir kein Internet, keine PCs, keine Medikamente, keine Autos und keine Dusche. Aber Kuno versteht das einfach nicht. Weil er es nicht verstehen will, naja, mit Grade 5 der kanadischen Schule kann und weiß man nicht viel, außer Copy und Paste.

    1. Moyses Comte de Saint-Gilles

      Was wuerdest du denn sagen wenn ich einer deinen ex Schueler aus Tirol waere?
      Da staunste was!?
      Manchmal kann ein gottloser Professor auch umso mehr, echtes und tieferes Christentum im Studenten hervorrufen. Das Schreckgespenst des Professors treibt den Studenten dann in die Arme des „Heilandes“.

      1. Fürst Kuno zu Nassau-Siegen: ja, über Deine Borniertheit kann man wirklich nur staunen.
        Glaube heißt nicht wissen wollen, was wahr ist.
        Friedrich Nietzsche
        Die christliche Kirche ließ nichts mit ihrem Verderbnis unberührt, sie hat aus jedem Wert einen Unwert, aus jeder Wahrheit eine Lüge, aus jeder Rechtschaffenheit eine Seelen-Niedertracht gemacht.
        Nietzsche
        nun mag mal jemand behaupten, diese Aussagen seien falsch. Wer dies behaupten mag, hat sie wirklich nicht alle an der Tasse!

        1. Moyses Comte de Saint-Gilles

          Spekulationen, Vehauptungen und Hoerensagen.
          Leg mir deine Tassen aus dem Gehirn mal vor dann sehen wir ob noch alles in ordnung ist. Die Geologie beweist dir vor deinen Augen dass die Sintflut existierte.
          Leute die bei Nietzsches Todesbett waren sagen dass sie nie mehr einen Gottlosen so sterben sehen wollten.

          1. monosapiens sapiens

            Ja, die Religions-Wahnsinnigen erfinden immer etwas Tolles in ihrem Sinne hinsichtlich des Todes bekannter Persönlichkeiten wie Nietzsche, Lenin und viele andere mehr.
            Wie steht es denn mit den sterbenden Hindus, Buddhisten, Musels usw.? Sind sie noch schnell zum Christentum übergetreten, bevor der Sensenmann kam?
            Om mani padme hom

  3. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Das Motto scheint wieder zu sein:
    „Hopfen und Schmalz,
    Gott erhalt’s.“
    Fett ums Herz wird in der Bibel als Unglaeubig gedeutet wo das Fett es verhindert dass der Glaube durchdringt. Durch die Fettschicht dringt der Glaube nicht durch. Zudem erkennt man wohl zuerst mit dem Herzen so dass bei Fettleibigkeit wenig Erkenntnis vorhanden ist.
    Psalm 73,7 „Ihr Gesicht strotzt von Fett; sie bilden sich sehr viel ein.“
    Psalm 119,70 „Ihr Herz ist stumpf wie von Fett; doch ich habe meine Wonne an deinem Gesetz.“
    Stumpfsinn ist eine Ursache dass der Glaube nicht ins Herz des Menschen durchdringen kann. Weil die Fettschicht es verhindert dass der Glauben ins Herz gelangen kann.
    Zudem wird Fett mit Ueberfluss und wirtschaftlicher Segen in der Bibel angesehen.
    Rate dann mal was Hand in Hand geht: Reichtum und Fett ums Herz dadurch resultiert dann Stumpfsinn und Gottlosigkeit.e
    Genau das beobachtet man bei den Mennoniten. Die Stumpfsinnigsten sind heutemeist die wohlgenaehrten Apparatschiks mit hohem Gehalt der oeffentlichen Institutionen wie Kolonie, Kooperative, Kirche und Staat. Trifft man auf taube Ohren so ist das ein Indiz dass Fett ums Herz verhindert dass diese ein Einsehen haben. Das noch gepaart mit grossem Hochmut.
    Reichtum (Fett) fuehrt zu allgemein traegem Stumpfsinn und Selbstgefaelligkeit der letzendlich zu Hartherzigkeit und Gottlosigkeit fuehrt.
    Deutschland im Wirtschaftswunder war bedeutend einsichtiger, barmherziger und christlicher als es noch arm war, wurde aber mit wachsendem Reichtum immer fetter und Gottloser. Dasselbe bei den Mennoniten.
    Fett zu essen war den Israeliten verboten.
    3. Mose 7,23 „Rede zu den Kindern Israels und sprich: Ihr sollt kein Fett essen von Stieren, Schafen und Ziegen!“
    Da Fett im Fleisch der Haupttraeger des Geschmacks ist so bedeutet das dass sie eher fades Fleisch aassen dass nach nicht viel schmeckte. Ganz das Gegenteil des paraguayischen Cebufleisches.
    Wie wahr dieses doch ist:
    5. Mose 32,15 „Da wurde Jeschurun fett und schlug aus. Du bist fett, dick und feist geworden! Und er verwarf den Gott, der ihn geschaffen hat, und er verachtete den Fels seines Heils.“
    Das ist direkt die Geschichte der Deutschen und Mennoniten im Chaco. Bezeichnenderweise sind die Mennoniten Ostparaguays gottloser. Warum? Nun Ostparaguay ist ein Land wo man eher fett und reich wird als der karge Chaco. In Ostparaguay wird man viel eher reich und kommt wirtschaftlich vorwaerts.

    1. Es ist ja wieder toll, wie meine Kommentare zensiert werden. Hauptsache, es darf gepredigt werden. Mal sehen, ob das hier durckommt:
      Ich denke an manchen Tagen dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religion mehr hätten.
      Dalai Lama
      Glaube versetzt Berge, und Wissen rückt sie wieder an ihren Platz.
      Niemand hat Gott je gesehen
      Wolfgang Mocker
      Religion ist für mich nur eine Spielart jenes Denken, das eine Gruppe Menschen zum gemeinsamen Handeln bewegen soll.

    2. Professor Avi Loeb, Astronom, Harvard Universität, hat bekanntgegeben, dass Aliens die Erde schon besucht haben.
      Scientific American
      Sicher hat ihm, de, Juden, der Teufel da etwas vorgegaukelt, denn die irdischen Menschen sind die Alleinigen, die vom zornigen und rachsüchtigen Herrgott gegängelt werden. Er hätte den Aliens logischerweise auch seinen Sohn und die „heilige Schrift“ senden müssen, d.h. ebensolche Knüselköppe, die behaupten, ihre Inspirationen kämen von Gott.
      „Wir haben unsere Religionssystem alle erfunden. Dafür sprechen schon die kulturspezifischen Ausprägungen. Das Jesus-Syndrom ist ein Krankheitsbild, bei dem im temporalen Bereich des Gehirns Epilespien auftreten. Das führt nicht zu großen Anfällen, sie sind von außen kaum zu sehen, aber man bemerkt sie, wenn man die Hirnströme mißt. Die Patienten berichten dann häufig von einem wunderbaren Gefühl, das sich in ihnen ausbreite. Sie beschreiben das Gefühl so, wie Religionsstifter die Erleuchtung beschreiben.“
      Naturwissenschaftler und Gehirnforscher Wolf Singer

      1. Moyses Comte de Saint-Gilles

        Sie halten Hirnaktivitaet jetzt schon fuer Epilepsie? Klar, wenn Gott die Ewigkeit ins Herz des Menschen gelegt hat, dann ist bei Gottlosen in den Regionen (nehmen wir mal an des Hirns) auch komplette Funkstille und es regt sich nichts.
        Wie fett sind sie denn? Wahrscheinlich sind sie 1 siebzig gross und wiegen 150 Kg.
        Diese Zungenreden (Gebrabbel) bei den Pfingstler duerfte durchaus messbare Epilepsie sein in gewissen Hirnregionen. Das ist aber nicht christlich. Gewisse Hirnregionen muessen bei Pfingstlern durchaus epilepsieartig sein die entweder ausgeknockt werden oder einen Stromkurzschluss erleben. Durchzudrehen kann man aber dem Gehirn mit etwas Uebung auch angewoehnen so dass das Zungenreden (brabbeln) dann auch auf Knopfdruck passiert.
        Die messbare Hyperaktivitaet bei Pfingstlern duerfte aus einem vermehrten Ausstoss von chemischen Botenstoffen im Hirn zurueckzufuehren sein aehnlich wie wenn der Saeufer sich am Feierabend in den Stuhl setzt und das ersteBier aufmacht oder den Grill anzuendet.
        Das sind biologische Vorgaenge im Hirn die durchaus aber kompatibel sind mit der Bibel. Es koennte sein dass Christen durchaus eine sensiblere Antenne zum Metaphysischen haben als Dickhaeuter. Gottlose haen eben ein verfettetes Herz – dicke Haut so dass sie nicht rmpfaenglich sind fuer die Ewigkeit. Das sind aber schon sehr komplexe Dinge die den Rahmen dieses Komments sprengen wuerden – ich kann auch nur teilweise Spekulieren warum ich erwaehlt wurde und du Monosapiens nicht und zur Hoelle faehrst. Die Erwaehlung ist ein Geheimnis Gottes.

  4. Moyses Comte de Saint-Gilles

    @Heinz
    Es ist nicht Mc Donald oder Pizza Hut der Boesewicht. Isst du nur einen Big Mac taeglich oder 2 so duerfte man nie Gefahr laufen fett zu werden. Das Problem ist nicht so sehr „ungesundes“ Essen sondern die Menge der Speisen dieman zu sich nimmt obwohl der Magen keineswegs knurrt.
    Ich werde mir gleich einen Gulasch zu Mittag machen gehen ob zwar ich keineswegs hunger habe und gut und gerne bis morgen abends ohne jegliche Speise auskaeme. Naturgemaess soll man ja dann essen wenn einem hungert. Hungert einem nicht so soll man auch nicht essen. Ich z.B. habe heute noch nichts gegessen da ich nie Fruehstueck esse werde aber den Gulasch heute ausessen ob zwar ich nicht hungrig bin. In Nordamerika war ich bedeutend duenner als in m einer jetzigen Geoposition. Es liegt also nicht an die u gesunden Industrieprodukte sondern an Essensmengen und ob man isst wenn det Magen wirklich leer ist. In Nordamwrika ass ich ein 4 Kg Eiscreme Eimerchen in 3 Tagen ohne Probleme auf. Ohne je fett zu werden.
    Alle Lebensmittel sind im Prinzip gesund. Nur eben wenn man aus Langeweile oder Parteisorgen futtert so dass der Umfang des Magens immer mehr gereckt wird, dann wird es Problematisch.
    Duenn bleibt man auch wenn man einen unruhigen Verdauungstravkt hat so dass man nach jeder Speise aufs Kloo muss zum Scheissen. Damit geht raus was rein kam und es kann sich nicht viel akkumulieren. Normal ist es und der Darm funktioniert optimal wenn man sofort nach der Speise kacken muss. Ich geh oft 2 mal am Tag aufs Kloo, mindestens einmal. Ich las mal wo dass das der optimal funktionierende Verdauungstrackt ist.
    Vieles Nachdenken macht einen unruhigen Darmtrackt und so kommt das raus was rein kam nach der Vitaminentnahme. Ein nervoeser und doch ausgeglichener Typ zu sein ist in dieser Hinsicht gesuender.
    Gulaschmenge: 3 Tassen Nudrln und etwas gemahlenes Haehnchenfleisch – das ist was ich heute essen werde obwohl ich nicht hunger habe.

  5. Moyses Comte de Saint-Gilles

    @Monosapiens
    Ja man hat Gott gesehen. Im AT und im NT.
    Johannes 20 ff.
    „24 Thomas aber, einer von den Zwölfen, der Zwilling genannt wird, war nicht bei ihnen, als Jesus kam. 25 Da sagten ihm die anderen Jünger: Wir haben den Herrn gesehen! Er aber sprach zu ihnen: Wenn ich nicht an seinen Händen das Nägelmal sehe und meinen Finger in das Nägelmal lege und meine Hand in seine Seite lege, so werde ich es niemals glauben!
    26 Und nach acht Tagen waren seine Jünger wiederum drinnen, und Thomas war bei ihnen. Da kommt Jesus, als die Türen verschlossen waren, und tritt in ihre Mitte und spricht: Friede sei mit euch! 27 Dann spricht er zu Thomas: Reiche deinen Finger her und sieh meine Hände, und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig! 28 Und Thomas antwortete und sprach zu ihm: Mein Herr und mein Gott! 29 Jesus spricht zu ihm: Thomas, du glaubst, weil du mich gesehen hast; glückselig sind, die nicht sehen und doch glauben!“.
    Im alten Testament sah Moses Gott auf dem Sinai.
    2. Mose 19 ff.
    „10 Da sprach der Herr zu Mose: Geh zum Volk und heilige sie heute und morgen; und sie sollen ihre Kleider waschen; 11 und sie sollen bereit sein für den dritten Tag; denn am dritten Tag wird der Herr vor den Augen des ganzen Volkes herabsteigen auf den Berg Sinai. 12 Und ziehe dem Volk eine Grenze ringsum und sprich zu ihnen: Hütet euch davor, auf den Berg zu steigen und seinen Fuß anzurühren! Denn jeder, der den Berg anrührt, muß unbedingt sterben. 13 Niemandes Hand soll ihn anrühren, sonst soll derjenige unbedingt gesteinigt oder erschossen[1] werden; es sei ein Tier oder ein Mensch, er soll nicht am Leben bleiben. Wenn aber das Horn anhaltend ertönt, dann sollen sie zum Berg kommen! 14 Da stieg Mose vom Berg herab zum Volk und heiligte das Volk; und sie wuschen ihre Kleider. 15 Und er sprach zum Volk: Seid bereit für den dritten Tag, keiner nahe sich seiner Frau!
    Die Erscheinung des Herrn auf dem Sinai
    → Hebr 12,18-20

    16 Und es geschah, als der dritte Tag kam und es noch früh am Morgen war, da erhob sich ein Donnern und Blitzen, und eine dichte Wolke lag auf dem Berg, und [es ertönte] ein sehr lauter Schall von Schopharhörnern[2]. Da erschrak das ganze Volk, das im Lager war. 17 Und Mose führte das Volk aus dem Lager, Gott entgegen, und sie stellten sich unten am Berg auf. 18 Aber der ganze Berg Sinai rauchte, weil der Herr im Feuer auf ihn herabstieg. Und sein Rauch stieg auf wie der Rauch eines Schmelzofens, und der ganze Berg erbebte heftig.
    19 Und der Hörnerschall wurde immer stärker. Mose redete, und Gott antwortete ihm mit lauter Stimme. 20 Als nun der Herr auf den Berg Sinai, oben auf den Gipfel des Berges herabgekommen war, rief er Mose hinauf auf den Gipfel des Berges. Und Mose stieg hinauf.“

    1. Die Christen müßten erlöster aussehen, wenn ich an ihren Erlöser glauben sollte.
      Georg Büchner
      Christlich ist ein gewisser Sinn der Grausamkeit gegen sich und andere; der Haß gegen die Andersdenkenden, der Wille, sie zu verfolgen… Christlich ist der Haß gegen den Geist, gegen Stolz, Mut, Freiheit, Libertinage des Geistes: christlich ist der Haß gegen die Sinne, gegen die Freuden der Sinne, gegen die Freude überhaupt.
      Nietzsche

      1. Moyses Comte de Saint-Gilles

        Zitat: „Die Christen müßten erlöster aussehen, wenn ich an ihren Erlöser glauben sollte.
        Georg Büchner“.
        Da gebe ich ihnen recht. Das ist eines der grossen Probleme unserer heutigen Zeit.
        Aber Jesus ist die Wahrheit und die Wahrheit hat einen Absolutheitsanspruch und ist autark. Jesus und sein Erloesungswerk haengt ja nicht an Menschen oder von Menschen ab.
        Psalm 43,3 „Sende dein Licht und deine Wahrheit, daß sie mich leiten, mich bringen zu deinem heiligen Berg und zu deinen Wohnungen,…“.
        Johannes 14,6 „Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!“
        Der EINZIGE Weg, die EINZIGE Wahrheit und das EINZIGE Leben ist Jesus. Das ist Absolutheitsanspruch und Unabhaengigkeit pur.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.