Bolsi: Gut, besser, aber der Service

Wer kennt es nicht, das berühmte Restaurant Bolsi in Asunción, gelegen an der Ecke Estrella / Alberdi, es hat 24 Stunden geöffnet und ist deshalb schon für Touristen aber auch Einheimische ein magischer Anziehungspunkt. Auf der Terrasse zu sitzen und gesehen zu werden hat schon etwas, fast wie in den Biergärten von München oder anderswo in Deutschland. Dort herrscht meistens Selbstbedienung vor, im Bolsi könnte dieses Prinzip auch funktionieren, denn manchmal dauert es etwas länger, bis der Kellner die Bestellung bringt oder aber auch überhaupt einmal auftaucht. In den letzten Jahren hat ein reger Personalwechsel stattgefunden, an was das gelegen haben könnte, lässt sich nicht nachvollziehen.

Über die Preise beim Essen darf nicht gemeckert werden, auch die Portionen sind üppig, wenn nicht sogar übermäßig. Ein Salat mit Rucola und gerösteten Brotwürfeln kostet 25.000 Guaranies, als Beilage für einen alleine schwer zu schaffen, zu schaffen machte aber auch das Sahnedressing, was schwer im Magen lag. Eine Pizza Portuguesa, 32.000 Gs., war anständig mit Zutaten belegt, der Teig knusprig und frisch zubereitet, das Schweinefilet (Bild) mit Pilzen, Kartoffeln und Äpfeln zubereitet macht jeden Gast satt, auch der Preis in Höhe von 53.000 Guaranies ist angemessen.
An den Getränkepreisen gibt es auch nichts zu meckern, eine kleine Cola schlägt mit 6.000 Guaranies zu Buche, am Busbahnhof kostet diese auch schon 5.000 Gs., für die Lage in der Innenstadt also recht günstig.

Nun es bleibt zu hoffen, dass die oder der Besitzer den Servicebereich in den Griff bekommen, die Gerichte und deren Auswahl sind in Ordnung, auf die Rechnung musste übrigens wieder eine Weile gewartete werden. Sie finden hier mehr Informationen, das Bolsi bietet auch einen Lieferservice an, es liegt bei einem Bewertungsportal auf dem fünften Platz von 268 Restaurants in Asunción.