Brasilianerin bei Raubüberfall in Santa Rita ermordet

Santa Rita: Eine Brasilianerin fand man in ihrem Haus tot auf. Es gibt Anzeichen dafür, dass sie mit einem Messer angegriffen wurde. Die vorläufige Todesursache wäre jedoch Ersticken.

Das Opfer heißt Otilia Zanella (55), deren Leichnam in ihrem Haus im Stadtteil Bella Vista von Santa Rita, Departement Alto Paraná, gefunden wurde. Der Mord soll gestern in den frühen Morgenstunden passiert sein.

Beamte aus dem 18. Polizeirevier berichteten, dass der Körper der Brasilianerin lebensgefährliche Stichwunden aufgewiesen habe, die jedoch nicht die Todesursache seien. Auf den ersten Blick soll es zu einem Ersticken gekommen sein. Nach weiteren Recherchen wurden aus dem Haus fünf Millionen Guaranies sowie Schmuck, Geräte und weitere Wertgegenstände gestohlen.

Der Ehemann des Opfers ging früh zur Arbeit. Später rief die Tochter der Ermordeten, die nicht in Santa Rita wohnt, mehrmals ihre Mutter auf dem Handy an. Nachdem sie nicht abhob entschied sich die Tochter, nach ihr zu schauen und fand sie ohne Lebenszeichen auf einem Sofa im Haus vor.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.