Brasilianischer Botschafter: „Bald kommt die zweite Brücke nach Brasilien“

Encarnación: Der Botschafter des Nachbarlandes Brasilien in Paraguay, Eduardo dos Santos, erklärte heute bei einem Kurzbesuch in der Provinz Itapúa, dass baldigst die Ausschreibung für die Auftragsvergabe der Verbindungsbrücke zwischen Foz de Yguazú und Presidente Franco beginnen.

Obwohl Dos Santos nicht das genaue Datum kennt, wann der Bau über den Río Paraná begonnen werden soll, versicherte er, dass das Transportministerium Brasiliens das Beste tut damit umgehend eine zweite Verbindung geschaffen wird.

Der Botschafter besuchte eine Gruppe brasilianischer Immigranten, die ihre Zufriedenheit mit dem Reichtum an fruchtbarer Erde nicht bereuen. Allerdings müssten einige Sachen im Bereich der Infrastruktur verbessert werden.

Dos Santos ist trotz der Landbesetzerprobleme nicht abgeneigt weiterhin brasilianische Firmen anzuwerben, die hier investieren wollen. Dazu wurde gestern ebenfalls eine Gesprächsrunde abgehalten, die viele Interessierte hervorbrachte.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Brasilianischer Botschafter: „Bald kommt die zweite Brücke nach Brasilien“

  1. Seltsam. Ist Paraguay nicht ein armes Land mit grässlich vielen Arbeitslosen, die froh wären um ein bisschen Verdienst? Und da muss man das fruchtbare Land an Ausländer geben?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.