Bürgermeister im Einflussbereich der EPP erschossen

Die Spezialeinsatztruppe Joint Task Force (FTC) untersucht, ob der Mord an dem Bürgermeister von Tacuati, Ramon Carillo, möglicherweise auf die EPP zurückzuführen ist. Er wurde gestern Nachmittag erschossen. Die Stadt befindet sich im Departement San Pedro.

„Wir müssen viele Elemente untersuchen ob ein Zusammenhang zwischen der EPP und dem Mord besteht“, sagte Oberstleutnant Paul Pereira gegenüber Radio Uno. Er fügte an, es sei noch zu früh klare Aussagen zu treffen, insbesondere weil noch Beweise analysiert werden müssen. „Wir brauchen mehr Informationen aus dem Umfeld des Bürgermeisters“, sagte Carillo.

Tacuati ist einer der Bereiche in San Pedro die unter dem Einfluss der EPP stehen. 2013 wurde der Landwirt Luis Lindstrom dort von Mitgliedern der Terrorgruppe überfallen und erschossen.

Quelle: Hoy.com.py