Bürgermeister lässt Einfahrtstraßen zu seiner Stadt komplett sperren

Villarrica: Der Bürgermeister, mit Zustimmung des Stadtrats der Hauptstadt des Departements Guairá, hat angeordnet, dass alle Einfahrtstraßen zu seiner Stadt komplett gesperrt werden.

Der Stadtrat von Villarrica verabschiedete eine Verordnung, die die Blockade der Hauptzufahrtsstraßen zur Stadt für die Dauer der Quarantäne durch Covid-19 festlegt. Auf diese Weise soll die Einreise von Personen aus anderen Bezirken verhindert werden, die sich nicht an die von der Regierung erlassenen Ausgangssperre halten.

Die städtische Verordnung Nr. 64/2020 sieht die vorübergehende Sperrung der Zufahrt zu dieser Stadt vor, hauptsächlich entlang der Route PY08 “Doctor Blas Garay”. Die Straße durchquert diese Département-Hauptstadt und verbindet sie mit Coronel Oviedo (Département Caaguazú) und mit dem Bezirk Paraguarí (Departement Paraguarí).

Die Bestimmungen gelten für fünf Tage, d.h. bis Sonntag, den 12. April, wenn die von der Regierung verordnete Quarantäne zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus beendet werden sollte.

Stadtrat Saúl Maidana (PLRA) sagte, mit der Verordnung wolle man den massiven Zustrom von Menschen in die Stadt stoppen. Trotz der restriktiven Maßnahmen kommen viele Menschen aus verschiedenen Teilen des Landes, vor allem aus Asunción, um die Karwoche mit ihren Familien zu verbringen, fügte Maidana an. Er betonte weiter, dass einige Personen sich als Einwohner ausgeben, wenn sie an den Kontrollen angehalten werden. Sie sagen, sie gehen zum Beispiel in Supermärkte, fügte Maidana an.

Bürgermeister Gustavo Navarro (ANR) erklärte, die Verordnung unterstütze die Arbeit der Nationalpolizei und der Staatsanwaltschaft bei der Einschränkung des Personen- und Fahrzeugverkehrs. Er sagte, dass die städtische Verkehrspolizei die Arbeit an den Osterfeiertagen unterstützen werde.

Die Stadtverwaltung hat bereits vor Tagen die Sperrung der Hälfte der Fahrbahn der Route PY08 mit einem Traktor und einer Parade mit der Botschaft: “Sie sind nicht willkommen, kehren Sie um, bleiben Sie zu Hause” angeordnet. Das Hauptziel besteht darin, das Bewusstsein zu schärfen und zu verhindern, dass Menschen ungerechtfertigterweise in die Stadt hineinfahren.

Wochenblatt / ABC Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Bürgermeister lässt Einfahrtstraßen zu seiner Stadt komplett sperren

  1. Ab heute gibt der Super6 in Villarrica Waren im Wert von 500.000 gegen Cupon ( Hilfsprogramm Nangareko). Da kommt die Totalsperre den Hilfeempfängern bei uns auf dem Umland um Villarrica gerade richtig! Da weiss die linke nicht was die rechte Hand tut !

    1. Du bist einer WA Fakenachricht zum Abfischen von persönlichen Informationen aufgesessen. Es gibt keinen Coupon und keine 500.000 GS Waren über diese Handy Linie. Das echte Hilfsprogramm bekommt der Begünstigte überall und nicht nur im Super6.
      Bitte bei solchen Nachrichten immer erstmal zweimal hinschauen bevor man sie in Umlauf bringt. Die genannte Whattsapp Nachricht ist von einer co Adresse, also aus Kolumbien

  2. Fakt ist der Bürgermeister und der Stadtradt müssen sich warm anziehen juristisch und menschlich moralisch.Wer entgegen dem Decret des Präsidenten die Stadt TOTAL sperrt, wer Leute aus dem Umland nicht mehr zum Arzt lässt; wer Menschen nicht mehr zu Geldautomaten lässt damit sie sich etwas zum essen kaufen können handelt gegen jede normale Vernunft wie ein kleines Kind und nicht wie ein Volksvertreter.Zugegeben es wird ihm Wählerstimmen aus der Stadt bringen und der Ansatz der Kontrollen ist ja nicht verkehrt aber eben nur im Einklang mit den Vorgaben des Präsidenten und dessen Regeln. Kein Bürgermeister sollte die Kompetenz des Präsideneten in dieser lage untergaben und ungesertzlich handeln.Jedem Polizist, jedem Feuerwehrmann,jedem Soldat der sich dazu missbrauchen lässt so eine Totalsperre aufzubauen und zu sichern sollte sich bewusst sein das er gegen den Erlass des Präsidenten handelt und was die Polizei betrifft gegen die klare Aussage des Innenministers: Die Zufahrt zu den Städten dürfen nicht total blockiert werden..Warten wir ab wie das weitergeht- irgendwann wird dann eben Villarrica nicht mehr beliefert werden weil die Lebensmittel im Umland dringender benötigt werden. By the way: Das oben zitierte Hlfsprogramm gilt für Ausländer nicht, was in Ordnung geht denke ich denn es gibt weit aus bedürftigere Menschen in dieser Zeit.

    1. Kenne das Dekret jetzt auch nicht mehr im Detail, aber gebe Ihnen absolut Recht. Villarica ist von regionaler Bedeutung und die komplett zu sperren zeugt nur von blanker Panik und vollkommen eingeschränkter Denkweise. Könnte der Gouverneur, dessen Sitz ja auch Villarica ist, hier nicht einschreiten?

Kommentar hinzufügen