Busunglück verursacht Stromausfall in Ypacaraí

Ypacaraí: Ein Langstreckenbus der Firma NASA Colondrina prallte gegen einen Strommasten der ANDE. Das Busunternehmen Ybytyruzú und ein PKW waren auch in den Unfall verwickelt.

Der Vorfall ereignete sich gestern Abend, gegen 20:00 Uhr.

Buenaventura Armoa (55), Lenker von dem Bus der Firma Colondrina berichtete, dass ein Bus von dem Unternehmen Ybytyruzú ihm auf seiner Fahrbahn entgegenkommen sei, weil dieser versucht habe, einen Auffahrunfall auf einen PKW zu vermeiden. Im Zuge dessen wich Armoa auf den Seitenstreifen aus um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden und riss den Masten des staatlichen Stromversorgers ANDE um.

Armoa erzählte, dass dieses Manöver das Leben der Passagiere gerettet habe. Keiner von ihnen wurde durch den Aufprall auf den Strommasten verletzt. Sie konnten einige Zeit nach dem Unfall mit einem anderen Bus ihre Reise fortsetzen.

Die Stromversorgung ist in einigen Teilen bei Ypacaraí noch unterbrochen, soll aber heute Morgen wieder hergestellt werden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.