Carpe Diem

Paraguarí: Ein pensionierter Lehrer und sein Bruder ein Maurer versuchten eine 13 und eine 15-Jährige in einem Motel zu vergewaltigen. Nutze den Tag wurde falsch interpretiert.

Ramón Caballero Codas (65), ein pensionierter Lehrer und sein Bruder Ignacio Efrén Caballero Codas (61), von Beruf Maurer, lockten ein Geschwisterpaar von 13 und 15 Jahren mit falschen Versprechungen in ein Stundenmotel an der Ruta 1. Ihre Absicht war Geschlechtsverkehr mit den Minderjährigen.

Die 13-Jährige, zusammen mit Ignacio Efrén Caballero Codas in einem Zimmer, weigerte sich küssen zulassen. Als der Mann die Hosen fallen ließ schrie sie nach eigenen Angaben und versuchte das Zimmer zu verlassen. Einmal draußen, half ihr eine Unbekannte Person und brachte sie zur Staatsanwaltschaft. Die beiden Männer wiederum wurden in ihrem schwarzen Toyota Hilux gestoppt. In ihrer Gewalt befand sich noch die 15-jährige Schwester.

Die Staatsanwältin Mercedes Vera klagte beide wegen Entführung an. Nach einer ärztlichen Untersuchung durch den zuständigen Amtsarzt Dr. Alcides Ochoa, wurde sexueller Missbrauch der älteren Schwester festgestellt. Damit weitet sich die Anklage gegen einen der beiden Brüder aus.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Carpe Diem

  1. Widerlich. Und solche Penner fahren ein solch hochwertigen Wagen. Und Lehrer und Maurer sind nicht gerade Spitzenverdiener.

  2. U-Haft und erst einmal den Schlüssel weg werfen. Man zieht Heute seine Kinder in Angst groß ist immer deswegen im Strees und meistens werden solche noch Therapiert aber da gibt es nichts zu Therapieren,wenn bekanntlich der Mensch den 2 höchsten trieb die Sexualität sein Eigen nennt und solche Menschen diese Abneigung ausleben wollen und es schon getan haben wird eine Schmuse Therapie nichts bringen ,kaum raus geht es weiter aber dann versteckter und meist gefährlicher ,die Angst erwischt zu werden kann dazu führen das sie das Opfer töten um keine Zeugen zu hinterlassen. Nein mir geht das so auf den Draht und für mich gibt es nur eine Methode Lobotomie!

  3. Drecksäue!
    Lehrer und Maurer sind keine Spitzenverdiener, ist an sich Richtig.Da läuft einiges Schwarz nebenbei!
    So wie die Starftat aussieht heckt der Lehrer es aus,sein Bruder ist dann für das Grobe zuständig.
    Das dürfte vermutlich nicht das erstmal gewesen sein.Wer da richtig sucht so fern ihn lässt findet mehr!
    Die beiden kann man nur noch mit den Nachrichter helfen, dann ist das Problem aus der Welt geschaft!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.