Cartes: „Paraguay wird wie einer der besten Plätze der Welt“

Ciudad del Este: Der Präsident des Landes, Horacio Cartes war am vergangenem Freitag in der Provinz Alto Paraná unterwegs und machte da einige wichtige Ankündigungen. Neben einem neuen Entgiftungszentrum für Drogen-abhängige Personen und Einsparungen beim Flusstransport der Erdölderivate kündigte er an: „Paraguay wird in fünf bis sechs Monaten einer der besten Orte der Welt sein“.

Diese Aussage bekräftigt seine Bemühungen die Korruption in den öffentlichen Institutionen auszulöschen.

„Ich kann euch versichern, dass diese Regierung nicht nur Kleingeld versucht anzuhäufen, um dem Volk das zu geben was es braucht“, sagte der Mandatsträger. In einigen Ministerien oder Institutionen wie der Petropar oder der INC werden derzeit große Wechsel herbeigeführt. Im Falle der letztgenannten INC verwies er darauf, dass seit Jahrzehnten der Betrieb wieder schwarze Zahlen schreibt und somit von Nutzen ist. Damit konnten alte Schulden bei der Ande und Petropar beglichen werden.

Im Fall der staatlichen Raffinerie Petropar erklärte er, dass die laufenden Kosten spürbar zurückgegangen sind und es jetzt wichtig sei die Schulden mit dem venezolanischen Zulieferer PDVSA zu verhandeln. Außerdem unterstrich er , dass der Flusstransport günstiger werden muss. Seit 25 – 30 Jahren zahlt die Petropar schon viel zu viel. Während derzeit 66 US-Dollar pro Kubikmeter eines Erdölderivats für den Weg von Buenos Aires nach Asunción anfallen sollen in Zukunft nicht mehr als 32 US-Dollar dafür ausgegeben werden.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

15 Kommentare zu “Cartes: „Paraguay wird wie einer der besten Plätze der Welt“

    1. Nein, wieso denn. Paraguay ist schon heute einer der besten Orten der Welt – für ihn selbst, seine Familie, für unzählige Colorados, die Geld bekommen ohne arbeiten zu müssen. Das gibt es nicht überall auf der Erde.

  1. Halten wir ihm die Däumchen und hoffen, dass es ihm gelingt. Das wäre kein Nachteil für unsere praguayischen Nachbarn und uns selbst sein. Vielleicht könnte so eine Privatisierung von Volkseigentum sogar umgangen werden oder diese Sanierung dient genau diesem Zweck. Warten wir es also in Ruhe ab.

  2. Uiih – toll!
    Wenn Herr Cartes schon einen Vergleich anstellt, warum hat ihn niemand gefragt, welches denn die besten „Plätze“ der Welt nach seiner Meinung sein sollen, damit man sich wenigstens ein Bild machen kann? Welches Land er wohl meinen mag?

    1. richtig dirinella
      cartes erwaehnt nicht welches momentan die“besten laender“ sind. was sind die kriterien dafuer? meinerseits will ich mich auf die ausgabe 2013 ueber die einkommen in jedem land beziehen.

      nach bruttoeinkommen in US$

      1 luxemburg, 2 katar, 3 norwegen, 4 schweiz, 5 australien. australien hat ein bruttoeinkommen von 64.157 US$ rangliste nach bereinigt nach kaufkraft. 1 katar, 2 luxemburg, 3 singapur, 4 norwegen, 5 brunei. brunei hat ein bereinigtes einkommen von 54.809 US$ wo steht paraguay im jahr 2013? bei bruttoeinkommen auf platz 106 mit 4.499 US$ beim bereinigten einkommen auf platz 110 mit 6.758 US$

      bleiben wir sachlich. herr paessler und liebe leser.

      nehmen wir als stichtag den 1.september 2014 (6 monate) sollte cartes recht behalten muesste sich die wirtschaftliche situation so etwa das 1o fache verbessern. voellig unmoeglich!!!! da hat sich cartes bestimmt wieder in seinem „libreto“ verschaut, dass ihm seine berater anfertigen. aber lassen wir uns ueberraschen. sam hat recht. fuer einige sind „paradisisische zeiten“ angebrochen. sollte cartes mit seiner aussage die lebenswertsesten laender gemeint haben, muesste paraguay in den naechsten monaten mit laendern wie norwegen, australien und den niederlanden gleichziehen.voellig unmoeglich!!!

  3. ist Paraguay doch schon. Allerdings halt nur für einige privelegierte. Und da HC mittlerweile Korruption und Vetternwirtschaft legalisiert hat, entstehen hier in der Tat die nächsten Monate und Jahre nahezu paradisiche Zustände für “ seine Auserwählten “ .
    Und da den Nachbarländern vom Präsidenten angeboten wurde Paraguay auszunutzen und auszubeuten, dürfen auch Die von dem Kuchen ein Stück abhaben.
    Welche wahren Ziele diese Regierung und dieser Präsident verfolgt, sind genauestens in dem Artikel hier im Wochenblatt “ ‚Die Diplomatie die der Regierung nicht gefiel “ definiert.
    ( dieser Artikel wurde bisher 2 mal kommentiert, während über ein Hitler Buch mehr als 50 Kommentare zu lesen waren. Was natürlich auch Einiges über die Leserschaft hier aussagt )

  4. Die schwülstigen Versprechungen der Politiker, überall gleich!
    Da wird die Eisenbahn gebaut, neue Fluggesellschaften drängeln sich um Start ,-und Landeerlaubnisse. Überall sollen Strassen gebaut werden, nur wo, und die Korruption ist nach wie vor allgegenwärtig.
    ZB die Hauptpost in ASU. Für fast jedes Packet aus Deutschland zahlen wir Schmiergelder bis 500.000.-Gs. Zuletzt für gebrauchte Autoersatzteile im Wert von 120.-Euro.Die Strassenpolizei hält überall die Hand auf und die Nationalpolizei ist nicht besser! An allen Tankstellen fehlen zumindest 5 % der verkauften Menge an Sprit oder Diesel. Na, Herr Präsident, wo ist es, das Superland?? Wir leben sehr gerne hier, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

  5. Soll wohl ein Witz sein. Verwaltung und Justiz machen da nicht mit. Mein Rat fast alle Paraguayer oder auch Südamerikaner müssten da wohl von Grund auf andere Erziehungsmethoden bekommen.
    Nichts für ungut.

  6. Alle Kommentarschreiber haben recht. ABER ich denke da kommt ganz was anderes auf die WELT,Amerika und besonders Europa zu. Das wird nicht lustig werden. Deshalb ist die Aussage von H.C. durchaus möglich. Er weiss etwas und dies sollten besonders die die in D leben in ca. 5 – 6 Monaten beachten und genau die „Richtigen Nachrichten“ anschauen und sich vorbereiten. Sehr interessante Aussage von Cartes!!!!!!!!! Na schaun mer mal. Paraguay wäre dann wirklich einer der besten Orte der Welt.

  7. Ach jeh es wird soviel geschwatzt und die Worte vertrocknen im Boden, weil sie keine Wurzeln bilden können.
    Vielleicht hat ja auch der Cartes etwas geschnupft was dann Träume verursacht wie nach LSD Einnahmen.
    Südamerika ist eben anders! Möge ich mich da irren!

  8. hallo

    ich lebe gerne in paraguay aber wenn ich so aussagen höre frage ich mich spinnen einige hier!
    paraguay ist unbd wird auch für die nächsten jahre das armenhaus in sudamerika sein!
    und wenn ich aussagen,wie die von lisa höre,glaube ich sie nimmt ebenfalls drogen,seid jahren schreiben einige immer über den untergang europas!
    da kann ich nur sagen die haben wirklich kein hirn!
    bis das passiert ist paraguay schon 10 mal untergegangen!
    es ist beschamend wie sich politiker an der bevölkerung bereichern,und das kann mann nicht einfach so verharmlossen!
    diese personen gehören alle samt standrechtlich erschossen und enteignet!
    jetzt kommt sicher von einem voll pfosten die bemerkung warum bist du eigentlich hier!
    weil es hier schön ist,und mehr warmes wetter gibt als in deutschland!
    aber es muss ja auch nicht heissen,das wennb ich auswandere,das ich auch meinen verstand in deutschland zurück lassen muss!wie wohl einige meiner landsleute hier!
    fakt ist mal!!!so wie die politiker sich hier bedienen am eigenen volkkann das land nicht vorwarts kommen!
    und ein präsident der da vieleicht nicht mitmacht,aber tatenlos zuschaut,der taugt nichts,und sollte lieber abtreten!
    das problemm alerdings dürfte sein,das nur noch größerer schund nach kommt

  9. mir kommt es vor, viele sind nur da um sich aufzuregen. Lösungen wie „aufhängen, erschießen“ sind bestimmt angebracht. Es gibt auch einige Paraguayos welche dies lesen. Fragt mal was die wohl denken!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.