Cartes und Morales erneuern bilaterale Beziehungen

Asunción/La Paz: Horacio Cartes, Präsident des Landes, wird am morgigen Freitag nach La Paz reisen, um sich da mit seinem bolivianischen Kollegen Evo Morales zu Gesprächen zu treffen. Nach einem ersten Signal der Annäherung durch Bolivien mit der Entsendung des Außenministers nach Asunción wurde der Weg frei für ein zweites Treffen, bei welchem im Verlauf des Vormittags auch auch mehr Teilnehmer dazukommen.

Nach einer Pressekonferenz und einem gemeinsamen Mittagessen wird Cartes eine Kranz an der Krypta Mariscal Andrés de Santa Cruz am Hauptplatz niederlegen. Um 15.30 Uhr geht dann der Flug zurück nach Asunción, wo Cartes drei Stunden später erwartet wird.

Die diplomatischen Beziehungen kamen zum Erliegen, nachdem Ex Präsident Fernando Lugo mit einem Express Amtsenthebungsverfahren seines Mandats enthoben wurde. Dies rief den Abzug von diversen Botschaftern hervor.

Paraguay ist in Bezug auf Bolivien am Import von Gas interessiert, was jedoch noch verhandelt werden muss. Bei dem morgigen Besuch wird dieses Thema sicherlich ausführlich besprochen.

(Wochenblatt / Presidencia)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.