Chaco: Drei Verhaftungen nach großem Kokain Fund

Carmelo Peralta: Dank der neuen Ruta Bioceanica haben auch Drogenschmuggler bessere Möglichkeiten Drogen zu transportieren. Gestern wurden drei Männer verhaftet und 574 kg Kokain beschlagnahmt, die in einem doppelten Boden eines Lkw versteckt waren.

Eine Spezialeinheit im Kampf gegen Drogenschmuggel war zusammen mit Staatsanwalt Eduardo Royg in der Zone, als man Mittwoch in den Morgenstunden den Lkw anhielt, der auf den ersten Blick einen doppelten Boden hatte. Verhaftet wurden dabei Juan Antonio Gill Mieres, Rafael Chamorro und Alberto Ferreira Britez. Sollten die nicht den Eigentümer ans Messer liefern endet bei der Menge Drogen ihr Leben hinter Gittern.

Die Untersuchenden gehen davon aus, dass die Drogen aus Bolivien kommen und von Alto Paraguay auf der Straße nach Concepción und Amambay gelangen, von wo man sie nach Brasilien bringt.

Wochenblatt / Senad

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.