Rücktritt von Polizeikommandant angenommen

Asunción: Der Innenminister Arnaldo Giuzzio nahm kurz vor 08:00 Uhr den Rücktritt von Polizeikommandant Francisco Resquín an, der wegen des Brandanschlags auf die Parteizentrale merkte, dass er unerwünscht ist. Den Wachmann und Schützen mit der Schrotflinte konnte man nicht identifizieren.

Während der Stellvertreter des Polizeikommandanten vorübergehend übernimmt, merkte sicherlich der ein oder andere der Politiker besagter Partei, dass ihre Entscheidungen Auswirkungen haben bzw. Nicht mit dem übereinstimmen was die Bevölkerung möchte. Ungeachtet dessen, freut man sich an der Macht geblieben zu sein, da sicher mit Steuergeldern die Parteizentrale repariert werden kann. In diesem Sinne gehen viele davon aus, dass die Proteste jetzt aufhören, während andere eine zukünftige Fokussierung der Demonstranten auf die komplette ANR vermuten.

Auch in Luque traf wenigstens ein Brandsatz ein Parteibüro der ANR, wo aufgebrachte Bürger oder Demonstranten ihrem Unbehagen Ausdruck verliehen.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.