Chaco: Mann wegen Quebracho-Abholzung angeklagt

Filadelfia: Staatsanwalt Andrés Arriola klagte einen 40-jährigen Mann an, nachdem dieser auf seiner Estancia bewiesenermaßen illegal rodete, darunter Quebracho.

Nach Anzeigen diverser Natur gegen Carlos Valdez aus den Jahren 2014 – 2018 wurde schon am 11. August des Vorjahres die Estancia “La Dorada“ von Staatsanwalt Juan Manuel Ledesma verifiziert. Dabei fand man in Anwesenheit seines Vorarbeiters wenigstens 50 Quebracho Baumstämme sowie Anzeichen, dass schon viel Holz zuvor von der Estancia weggebracht wurde. Dem Eigentümer lag es anscheinend am Herzen so viel wie möglich Weidefläche zu schaffen.

Staatsanwalt Arriola will ein Exempel statuieren und forderte Untersuchungshaft für Valdez, der gegen das Naturschutzgesetz N° 716/1996 verstoßen hat und bei dem wegen erwartenden Verurteilung Fluchtgefahr besteht.

Wochenblatt / Radio Ñanduti

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Chaco: Mann wegen Quebracho-Abholzung angeklagt

  1. Natürlich, da verdient man am Holz und dann an der Weidefläche. Aber gut, dass die Behörden einen Wink mit dem Lattenzaun bekommen haben.
    Bei uns wird der Müll an den Straßenrand geworfen (Wink mit dem Lattenzaun), vergleichbar wie die Schwarzen in Afrika das machen, aber ohne Anzeige kannst noch mit einem Baumstamm winken und die Behörden wollen nicht sehen. Und ich werde mich hüten in diesem Land irgend jemanden anzuzeigen, will nicht unbedingt einen Bauchnabel Größe 8,8-cm aus des Tio aus San Pedros seiner Mathilda haben. Jedenfalls, nach einmal jährlichem Anzünden der großen Müllhalde sehen die Straßen wieder sauber wie ein unbenutzter Serziertisch aus.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.