Chaco: Vermisster junger Mann wurde in Asunción gefunden

Filadelfia: Ein junger Mann, der in den Chaco gereist war, um dort zu arbeiten, und 12 Tage lang verschwunden war, wurde am Donnerstag in der Stadt Asunción bei guter Gesundheit gefunden.

Der seit 12 Tagen vermisste junge Mann wurde von seinen Angehörigen in der Nähe des Carlos-Antonio-López-Parks gefunden.

Eustaquio Giménez, 25 Jahre alt, wurde am Donnerstag in der Nähe des Carlos-Antonio-López-Parks im Stadtteil Sajonia der Stadt Asunción gefunden.

Der junge Mann, der mit seiner Schwester im Bezirk General Resquín im Departement San Pedro lebt, reiste in den Chaco, um in einer Rinderfarm zu arbeiten. Er kam jedoch nie an seinem Zielort an und war 12 Tage lang verschwunden.

Zwei Angehörige reisten am vergangenen Montag in die Region Chaco, um Eustaquio zu suchen, und erfuhren durch Informationen, die sie vor Ort sammeln konnten, dass der junge Mann in einem nach Asunción umgeladenen Lastwagen verschwunden war.

Einem seiner Verwandten zufolge hatte er einen plötzlichen Gedächtnisverlust erlitten. Seine Schwester María Mercedes Giménez sagte, Eustaquio sei zur Arbeit in den Chaco gereist, weil sie eine 13-jährige Schwester haben, die krank ist und Geld für ihre medizinische Behandlung braucht.

Wochenblatt / Última Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.