Claro: “Schnelles Internet“ – wenn es funktioniert

Die verschiedenen Internetanbieter in Paraguay haben all ihre Probleme, sei es wetterbedingt oder durch andere technische Ausfälle. Falls aber einmal Störungen auftreten sollten, werden diese durch viele Pressemedien zugedeckt, möglicherweise motiviert durch deren Werbeeinnahmen.

Seit Freitagabend hat Claro ein gravierendes Problem im 3G Mobilfunknetz, vor allem im Departement Guairá. Schon vor einigen Wochen waren die Gebiete um Melgarejo betroffen, zwei Tage fiel das Internet aus. Telefonieren war möglich, auch im 2G Netz konnten die Kunden surfen, aber unter welchen Bedingungen muss nicht erklärt werden. Nun ist seit vergangener Woche das gleiche Problem um die Stadt Paso Yobai aufgetreten, Techniker fahren täglich von Villarrica zur Antenne und versuchen die Störung zu beheben, bis jetzt ohne Erfolg.

Natalia Wlk ist eine der Betroffenen, sie wechselte auf Claro, weil der Empfang in den vergangenen Jahren immer sehr gut war und die Übertragungsraten beim Internet wesentlich besser wären als bei anderen Anbietern. „Schon vor einigen Wochen fiel der 3G Empfang komplett aus, ein Blitzschlag war verantwortlich, das Problem wurde aber schnell behoben“, sagte Wlk. Sie fügte an, nun wäre seit letztem Freitag keine Übertragung beim 3G Empfang möglich obwohl das Netz vorhanden sei, auch die Verbindung käme zustande, aber nur über 2G können Daten empfangen und gesendet werden.

Reklamationen bei dem Mobilfunkanbieter wurden zwar entgegengenommen, aber auf die Instandsetzung warten noch mehr Kunden in der Umgebung, die Techniker seien übrigens heute, laut Aussagen von Anwohnern, wieder vor Ort. Falls Sie auf das Internet angewiesen sind, dann sollten Sie möglichst mehrere Anbieter als Reserve zur Verfügung haben, falls das der Empfang zulässt.

Foto: Facebook