Covid-19: Fast 500 neue Infizierte und 7 Tote an einem Tag

Asunción: Das Gesundheitsministerium veröffentlichte einen alarmierenden Bericht über das Coronavirus im Land. Es gab gestern 7 Todesfälle, darunter ein 22-jähriger junger Mann und fast 500 neue Infizierte, davon 269 ohne Zusammenhang.

Das Gesundheitsportfolio bedauerte am Mittwoch den Verlust von 7 Patienten, die im Kampf gegen die Krankheit waren. 2.123 Proben wurden verarbeitet, 499 waren positiv: 208 entstanden aus Kontakten, 22 aus dem Ausland und 269 ohne Verbindung, alle sind in Quarantäne.

Die Verstorbenen sind: Drei Männer, die im Krankenhaus Ineram interniert waren, einer 22, die anderen jeweils 42 und 59 Jahre alt. Ein 68 Jahre alter Patient und eine 40 Jahre alte Frau aus dem Regionalkrankenhaus von Coronel Oviedo. Ein 48-jähriger Polizist des zentralen Polizeikrankenhauses Rigoberto Caballero und eine 69-jährige Frau aus Concepción.

Insgesamt liegen 93 Patienten mit Covid-19 im Krankenhaus, 35 auf der Intensivstation. 58 erholten sich von der Krankheit und die Gesamtzahl erreichte 5.384. Insgesamt sind bis gestern 8.018 positive Fälle von Covid-19 in Paraguay registriert worden.

Wochenblatt / Paraguay.com / MSPBS

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Covid-19: Fast 500 neue Infizierte und 7 Tote an einem Tag

  1. Schaut euch mal das Video(Ton einschalten) an, da kommt einem das kalte Grausen.
    https://www.facebook.com/cdehot/videos/299982341427056/
    Auch die Videos aus dem Krankenhaus, sehr interessant. Ich denke, das geht nicht nur in CDE so zu.

      1. ganz einfach, drauf pinkeln wenn genügend Alkohol im Blut, kurz über ne Kerze halten und fertig. Spaß beiseite, hier ist nichts steril, weder der OP weil ja die Arzthelferin alle 2 Minuten die Tür aufreißt und um Kauf neuer Medikamente anhält frisches Wasser zum Terere holen muss. Die Ärzte noch das Besteck sind steril. Egal ob im Salud oder Privat. Nicht um sonst liest man fast jeden Tag, “ Infektion eines/r frisch operierten Person, Madenbefall, Wundbrand usw.

  2. Ja, schürt die Panik. Die Welt will eingestimmt werden auf den zweiten hochintelligenten Willkürlichkeitslockdown. Zur Legitimation brauchen wir Angst, Angst und nochmal Angst und dazu nehmen wir Zahlen zu Hilfe. Zahlen helfen immer.

    Wie bereitet man eine Gemüsepfanne? Zuerst wäscht man das Gemüse und würfelt.
    Prima, ich habe das Gemüse gewaschen und eine Vier gewürfelt und jetzt?

    Eine Vier war vielleicht die daherfabulisierte Rechtfertigung eines ersten Lockdowns, doch eine Vier schreckt keinen mehr. Da braucht es noch ein paar Nullen und spätestens da stehen die Regierungen der Welt helfend bereit, denn außer Nullen gibt es da sowieso nichts.

    1. Das mit der Angst funktioniert hier ja wunderbar, auch wenn sonst nichts funktioniert. Autofahrer alleine im Auto mit Gesichtswindel, Motofahrer mit Gesichtswindel, einsame Radfahrer oder Jogger mit Gesichtswindel. Jeden Tag im Fernsehen wird Angst verbreitet. Kann mit der Bildung nicht viel zu tun zu haben, denn in Europa sieht es nicht anders aus.

  3. Na dann wird es aber Zeit das Land wieder abzuriegeln,oder doch erst wenn die Politiker kein Bargeld mehr haben? Also bleibt locker und sammelt fuer die armen Kerle.

  4. Vollkommener Quatsch der hier im Wochenblatt verbreitet wird. Soll man man den richtigen Artikel lesen:
    https://www.abc.com.py/nacionales/2020/08/12/covid-19-record-de-contagios-con-500-en-un-dia-mas-siete-fallecidos/
    Die Fälle beziehen sich auf einen Zeitraum ab Anfang August und nicht auf einen einzelnen Tag:
    Fuentes de la institución aclararon sin embargo, que estos números no son el resultado de un solo día de conteo, ya que cinco fallecidos son de ayer y hoy, y dos del 4 y 5 de agosto, cuyos estudios confirmaron recién este miércoles que
    tenían COVID-19. En cuanto al número de contagios, el 25% son de las últimas 72 horas, 50% de siete días y 25% de los primeros días de agosto.
    FAKENEWS wie sie im Buche stehen werden hier verbreitet!

    1. Zur Ergänzung: Man hat inzwischen anscheinend die Definition geändert, ab wann man in Paraguay als COVID-19-Infizierter gilt. Dazu braucht es jetzt keinen positiven Test mehr. Die betroffene Person braucht nur einen „engen“ Kontakt mit einem Infizierten gehabt zu haben. Wobei enger Kontakt und entsprechende Symptome schwammig definiert und individuell auslegbar sind. Damit lassen sich die Zahlen der Infizierten weiter in die Höhe treiben.
      https://www.abc.com.py/nacionales/2020/08/12/salud-justifica-demoras-y-dicen-que-no-hay-merma-de-test-de-covid-19-pero-impondran-positivos-por-nexo/
      „Ante esto, mencionan que “esto implicará que ante la aparición de síntomas que personas que son contacto estrecho de un diagnosticado positivo, será confirmado como un caso positivo sin necesidad de realización de la prueba, salvo específicas excepciones.“

  5. vermutlich greift huer schon die hiesige schulbildung aufs wochenblatt über *sorry das konnte ich mir nicht verkneifen* … aber es besagt wieder wie meine vorredner sagen nur m angst zu schüren ohne wirklichen rückhalt, es muss nämlivh weiter geld verbraten werden und da hilft jedes medium halt. am besten nicht ins ineram geen da kommen die meisten leider lebend nicht mehr hinaus. zu den umständen in hiesigen krankenhäudsern kann ich gern meinen senf dazugeben, dies würde aber vermutlich unter zensur fallen so grauselig ist das also lass ich es lieber, ich bin froh das ich da damals in asuncion abgehaut bin auf eigenes erbitten, wenn du da in der urgenci siehst wie die mit patienten umgehen musst wirklich einen guten magen haben

  6. Inzwischen wird wohl jeder der im Hospital verstirbt als Covid-19-Toter gezählt.
    So wie es jetzt in Europa eine neue Zählweise gibt um die Zahl der Toten möglichst hoch zu halten.
    Jeder der positiv getestet wurde, egal ob er Symptome zeigte oder nicht, wird als Covid-19-Toter gezählt, wenn er binnen eines Monats nach dem Test verstirbt.
    Dabei spielt es keine Rolle, ob er vom Dach gefallen, unter einen LKW gekommen oder an einer vermurksten Blinddarmoperation stirbt.
    So kann man die Zahlen wunderbar nach oben treiben und das virusgläubige Volk in Panik und Todesangst halten.
    Honi soit…………..

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.