Covid-19 Infizierte weigern sich testen zu lassen

Asunción: Dr. Guillermo Sequera beklagte, dass viele Patienten mit Symptomen von Covid-19 sich weigern, sich testen zu lassen, aus Angst nicht nur vor dem Positiven, sondern auch vor der Diskriminierung, unter der sie leiden könnten.

Gesundheitsminister Julio Mazzoleni forderte die Bevölkerung auf, daran zu denken, dass wir alle früher oder später mindestens ein Familienmitglied oder einen geliebten Menschen haben werden, der die Krankheit bekommt.

„Es gibt Menschen, die wir anrufen, mit wahrscheinlichem Covid-19, weil sie Symptome und eine Verbindung haben, die sich aber nicht testen lassen wollen, die Angst haben und die uns die Arbeit erschweren“, beklagte sich Dr. Sequera, Direktor der Gesundheitsüberwachung.

Mazzoleni forderte seinerseits Einfühlungsvermögen gegenüber Patienten mit positiven Fällen und dem Krankenhauspersonal, das täglich sein Leben riskiert. „Ich versichere Ihnen, dass jeder irgendwann einmal oder ein Familienmitglied betroffen sein wird“, warnte er.

„Wir müssen mit Einfühlungsvermögen und Solidarität handeln (…) Wir brauchen Menschen, die sich bei den Tests unterstützt fühlen, was uns erlaubt, mehr Vertrauen in die Daten zu haben“, fügte der Minister hinzu.

Zu einem anderen Zeitpunkt betonte Sequera, dass “der Chip“ ausgetauscht und Maßnahmen ergriffen werden müssten, wobei nicht mehr die Angst vor einer Ansteckung im Vordergrund stehen dürfe, sondern andere nicht anzustecken, da viele Patienten asymptomatisch sein und das Virus verbreiten könnten, ohne es zu wissen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu “Covid-19 Infizierte weigern sich testen zu lassen

  1. Klar verweigert man einen Test, wenn die einen danach (und bei angeblich positivem Ergebnis, oder auch nicht) irgendwo, irgendwie, auf unbestimmte Zeit einsperren (Pardon: unter „Quarantäne“) wollen. Gehts noch???

  2. Die chinesischen Tests zweigen über 80 Prozent falsch positiv an. Die guten Tests haben eine geringere Fehlerquote zeigen aber jede überstandene Grippe als positiv an. Da läst sich niemand freiwillig testen, um danach in Quarantaene zu landen, es sei denn es wird eine Belohnung für einen positiven Test angeboten.

    1. nur mal ne Frage, inzwischen ist es üblich, das beim Eingang von Supermärkten die Temperatur gemessen wird.
      Die kalte Jahreszeit beginnt hier in Paraguay – was wenn jetzt einer erhöhte Temperatur hat (Erkältung, Corona AHDS). Wird der dann „nur“ abgewiesen – oder in Gewahrsam genommen ?

      1. Eine gute Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Jedenfalls habe ich noch nie zwei Mal darum hierzulande gebeten einen Laden betreten zu dürfen. Also meine Antwort wäre rechts umkehrt. Ok, bei Gewaltandrohung von Gorillas mit Pump Action und IQ82 vielleicht erreicht muss man wohl auf eventuelle Forderungen eingehen. Jedoch würde ich klar feststellen, dass Gorilla mit Pump Action und IQ82 vielleicht erreicht kein Recht hat mich festzuhalten. Selbstverständlich bestätige ich, wenn er seinen Zahltag einzig von denen erhalten möchte, die mit 20 Mil im Sack einkaufen kämen, dass gäbe es für mich auch noch andere Supermercados um einzukaufen. Für ein «bleibst du mal da stehen und wartest» habe ich leider keine Zeit, Gorilla mit Pump Action und IQ82 vielleicht erreicht ist kein Polizist. Einzig Polizei und Militär hat das Recht dazu. Ein Gorilla mit Pump Action und IQ82 vielleicht erreicht kann mich nicht daran hindern den Saftiladen zu verlassen. Allerdings sind Gorillas mit Pump Action und IQ82 vielleicht erreicht etwas unberechenbar, was dann schon mal ein großes Loch im Rücken zur Folge haben könnte.

      2. Wenn man irgendwelche Erkältungssymptome hat, geht man besser nicht raus, sondern wartet einige Tage bis die wieder weg sind. Sonst kann es böse enden. Meine Temperatur war bisher immer 36 – 36.3 Grad.

  3. „Einfühlungsvermögen“ nein? also Sondertruppen aufstellen, die Häuser der „Infizierten“ stürmen, natürlich Staatliche Gewalt! so möchten sie das? Robin Hoooden will Kindern so lang Essen verweigern, bis alle „Hausaufgaben“ vollzogen sind. Fazit, Hunger und Gewalt sind legitime Mittel der Staatlichen Erziehung. Das wahre Gesicht vieler Deutscher? Aber nur bei den „Eingeborenen“ oder?

    1. @Lumi & lu: Selbstverständlichg stehe ich dazu, Kindern das Essenspaket zu verweigern, wenn sie nicht bereit sind ihre Hausaufgaben zu machen. Was ist denn dabei? Ist es zuviel verlangt, seinen ganz normalen Pflichten nachzukommen? Mit Sicherheit wird gerade in Paraguay kein Mensch und schon garnicht kein Kind überfordert. Aber ich weiß, Paraguayer sind von Natur aus stur und uneinsichtig. Aber es gilt auch die gute alte deutsche Regel: Wer nicht hören will muß fühlen“. In der paraguayischen Kultur sind Gehorsam und Displizin keine Werte. Das ist ja hinreichend bekannt. Folglich gilt es endlich damit eine Änderung herbei zu führen, damit dieser weit verbreitete Egoismus ein Ende hat. Und wer nicht einmal bereit ist für ein geschenktes Essenpaket in Minimum als selbstverständlicher Gegenleistung zu erbringen, der ist und bleibt dauerhaft ein hoffnungsloser Fall und wird stets nur auf Kosten der Allgemeinheit leben wollen.

      1. gute alte deutsche Regel? 2016-17 wurde in verschiedenen Schulen bis zu 75% keine Hausaufgaben abgeliefert!! und die Folge? plötzlich waren Hausaufgaben nicht mehr zeitgemäß und an verschiedenen Schulen nicht mehr verlangt. Punkt das war bei meinem Aufenthalt in Deutschland. Wobei Essenentzug sehr vielen Schülern nichts geschadet hätte. Viele sehr dicke Kinder und Jugendliche und Schulsport sehr selten. Wenn da jemand den Eltern was von „Nahrungsentzug“ zwecks Gehorsam mitgeteilt hätte, ich denke dieser würde nach muslimischen Regeln gesteinigt. Aber hier in Paraguay sind die Kinder halt Menschen 2.Klasse. Und finden sie dann Prügelstrafe auch angemessen? oder nur Nahrungsentzug? wie viel Tage?

        1. Sie sind nur halb informiert! In Deutschland wurden zwar zum großen Teil die Hausaufgaben abgeschafft, jedoch betrugen die Schulunterrichtszeiten am Vormittag i.d.R. 5 Unterrichtseinheiten. Dazu zweimal die Woche noch Nachmittagsunterricht mit jeweils durchschnittlich 3 Unterrichtseinheiten. Der Schulunterricht war sehr straff organsiert, die Kinder standen regelrecht unter Leistungsstreß, im Gegensatz zu Paraguay. Erst unter der linken SPD und später den GRÜNEN wurde das Schulniveau immer mehr verschlechtert, was unter Merkel´s Willkommenspolitik von Millionen Analhabeten zu einer weiteren drastischen Verschlechterung führte. So verglichen, befinden sich paraguayische Schulkinder eher auf dem stetigen Nivau von max. Drittkläßlern. Und nun wollen sie meutern, wenn man von ihnen Selbstverständlichkeiten wie Hausaufgaben verlangt. Aber daran kann man schon gut erkennen, welchen Stellenwert hier die Bildung hat. Und zu Ihrer letzten Einlassung bezüglich „Prügelstrafe“: Mir war es als Kind hundert mal lieber mit dem Rohrstock auf den Hosenboden oder die Handfläche bekommen zu haben, anstatt stundenlanges Schreiben von Merksätzen oder sonstigem Blödsinn. Denn der Rohrstock tat nur kurz weh, war danach vorbei und vergessen – doch die Strafarbeiten nahmen den gesamten Nachmittag meiner Freizeit ein. Und gerade hier in PY würde es sicherlich so manches „Wunder“ bewirken, wenn die meist total verzogenen Kinder mehr diszipliniert würden!

  4. “Wir müssen mit Einfühlungsvermögen und Solidarität handeln“

    Unerträglich sowas aus dem mund eines mannes zu hören, der mitverantwortlich ist am leid von hundertausenden paraguayern. Diese ignoranten idioten-politiker leben in ihrem elfenbeinturm und haben nicht die spur von Solidarität und Einfühlungsvermögen, aber sprechen ständig davon.

    1. Wie gut und treffend Sie das schreiben. Genau so ist es. Gibt es denn in Paraguay keinen einzigen Menschen der die Möglichkeit hat so etwas öffentlich zu sagen, ob am TV, oder Radio. Die Diskriminierung besonders eben jetzt bei über 60 jährigen “ Ausgangssperre „, die Kontrollen die weiter statt finden, erschreckend das ganze hier im Paraguay. Wir sind alle hierher gekommen um in Freiheit zu leben und nicht in Gefangenschaft und nur weil man über 60 ist. Das ganze ist nicht zu unserem Schutz, sondern dient lediglich um Mussolinis, pardon Mazzolenis Macht und Karriere voran zu treiben. Wer die Macht geleckt hat und Berühmtheit auf die Art erlangt hat der wird es nicht so schnell wieder abgeben. Mein schöner Paraguay, mit solchen Monstern und Pajazzos kann nicht weit bringen und wir sind alle mittendrin. Kann man nicht hier eine Ausländer Multikulti Organisation Gründen mit einem Vorsprecher der sich für solche Belange einsetzt und uns vertreten kann ? Alles gute.

      1. Trifft den Nerv!
        Doch wer sollst richten?
        Ich werde dieses Land genauso verlassen, wie es mich drangsaliert.
        Mit der nächsten Möglichkeit, mit allem Kapital.
        Ich werde alle Auswanderungswilligen warnen, dass ist noch schlimmer wie DDR 2.0.

  5. Die Zahl der Infizierten ist viel höher. Oder glaubt wer der Paragauy kaufe nun zwei oder drei Bierbücks oder Guampas fürs Gras zum Trinken herumzureichen? Das Schöne, den meisten kann das böse Corona-V2.0 nix anhaben, können gar nicht getestet werden und fallen nicht in die Statistik.
    Wenn niemand mehr Motorradunfälle baut oder Mord und Totschlag begeht, dann sind dank Corona-V2.0 dieses Jahr sogar weniger Menschen gestorben als in den Zeitperioden vergangener Jahre. Ist doch logisch oder auch nicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.