Cruzada-Senatorin nach Unterstützung für HC: “Ich muss mich vor dem verdammten Volk nicht rechtfertigen”

Asunción: Ein Anhänger von Paraguayo Cubas, dem ehemaligen Präsidentschaftskandidaten der Partei Nationaler Kreuzzug, hat die Senatorin Zenaida Delgado kritisiert, nachdem sie für den HC Kandidaten Silvio Ovelar als Präsident des Nationalkongresses gestimmt hatte.

Die Senatorin der Cruzada Nacional, Zenaida Delgado, wurde vor ihrem Haus von einem Anhänger des ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Paraguayo Cubas lautstark kritisiert, nachdem sie Silvio Beto Ovelar als Präsident des Kongresses unterstützt hatte.

Der Cubas-Anhänger wurde als William Andrés Campuzano Ruiz identifiziert, der die Senatorin zurechtwies und den Vorfall in seinen sozialen Netzwerken verbreitete.

Der Mann stand vor Delgados Haus, und die Polizei musste eingreifen, um ihn aus dem Haus zu entfernen. Die Senatorin befand sich in Begleitung ihrer Schwester und ihrer Tochter.

Auf die beharrliche Forderung des Mannes, sie solle sich exklusiv für HC einsetzen, antwortete die Senatorin, sie müsse sich vor niemandem rechtfertigen oder den Grund für ihre Wahlentscheidung nennen.

“Ich muss mich vor Ihnen nicht rechtfertigen, denn Sie sind nichts, auch nicht vor dem verdammten Volk”, sagte die Senatorin beleidigt.

Payo Cubas drohte denjenigen, die für HC stimmen, mit Ausschluss und öffentlicher Demütigung.

Silvio Beto Ovelar, von der Fraktion Honor Colorado, gewann schließlich mit 30 Stimmen die Präsidentschaft des Kongresses. Etwa acht Oppositoren reichten Ovelar die Hand.

Die Partei des Nationalen Kreuzzuges wurde zur neuen dritten Kraft im Senat und verdrängte die Frente Guasu. Aufgrund der von ihr erzielten Stimmenzahl erhielten ihre Kandidaten fünf Sitze.

https://fb.watch/lxuIU1E_vc/

Wochenblatt / Últiam Hora / Twitter

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Cruzada-Senatorin nach Unterstützung für HC: “Ich muss mich vor dem verdammten Volk nicht rechtfertigen”

  1. Jetzt hat es endlich mal einer dieser “ehrenwerten” Volksvertreter/innen ausgesprochen! Diese “verdammten” Volksvertreter werden vom Volk gewählt und bezahlt und müssen sich obendrein auch noch beleidigen und betrügen lassen. Die Einen denken es, die anderen sprechen es in ihrer sagenhaften Dummheit aus. So hier – so ebenfalls mittlerweile in Deutschland. Moral und Anstand bleiben immer mehr auf der Strecke. Es ist, als ob eine geistige Krankheit innerhalb der Politiker ausgebrochen wäre. Man sollte sie vielleicht dagegen impfen?

    17
    4
  2. All dieses Gesocks stand also hinter Paraguayo Cubas, erst dieser Mädchenvergewaltiger mit dem komischen Spitznamen, der im Knast sitzt, jetzt dieser Drachen. Hätte der Cubas mal lieber seine Kandidaten auf Tauglichkeit überprüft – aber der selber ist ja ein Irrer.

Kommentar hinzufügen