Dalia López wird zur meist gesuchten Person des Landes

Asunción: Nachdem Samura gefasst wurde ist Dalia López die meistgesuchte Person des Landes. Obwohl man ihre Adressen kennt, ist sie nicht auffindbar. Sicherlich erfährt sie, wie auch Dario Messer vor Jahren, Unterstützung von der politischen Elite.

Als Finanzier des Ronaldinho Besuchs und Auftraggeberin der Reisepässe samt paraguayischer Staatsangehörigkeit von Ronaldinho und seinem Bruder, ist sie seither wie vom Erdboden verschwunden. Früher ließ sie sich stetig mit Autoritäten ablichten und führte ein Leben im Luxus und nun wüßten selbst ihre Familienangehörigen nicht wo sie stecken soll.

Dalia Angélica López Troche (50) erneuerte erst diese Tage den Haftbefehl, der wie tausende andere nicht umgesetzt werden kann. López selber gab vor rund einem Jahr an sich der Justiz zu stellen, wenn der Coronavirus vorbei ist. Sollte sie ihrem versprechen treu bleiben, könnte das noch ein paar Jahre dauern. Eine Verurteilung in Abwesenheit wäre da sinnvoller, die Fakten liegen auf dem Tisch. Das einzige was die Verteidigung von López erreichen kann ist eine Verlangsamung des Prozesses.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Dalia López wird zur meist gesuchten Person des Landes

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.