Darum sind schöne Frauen häufig noch Single

Asunción: Vor kurzem erhielt die Redaktion mehrere Anfragen bezüglich der paraguayischen Frauen. Man fragte an, wie man diese beschreiben könne, ob man ihnen ein Qualitätsprädikat verleihen kann? Da schöne Frauen, wie überall, verschieden sind, würden wir die Leser bitten, dies zu beantworten.

Hierbei geht es ganz bestimmt nicht darum zu klassifizieren, dennoch spielen hier positive wie eventuell auch negative Erfahrungen mit rein, die, ganz egal von welchem Leser, nicht als generell geltend, angesehen werden sollten. Bei der Beurteilung sollte man bedenken, dass auch Paraguayerinnen einen beurteilen könnten, und man demnach nicht ganz so hart ins Gericht gehen sollte.

Wir bitten um Ihren Kommentar.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

47 Kommentare zu “Darum sind schöne Frauen häufig noch Single

  1. Schreibt man als Mann über Frauen, begibt man sich auf sehr „dünnes Eis“, schreibt Mann über die eigene Partnerin begibt Mann sich auf ein „Minenfeld“. Glück ist, wenn MANN nach fast 20 Jahren sagen kann, ich bin bereit für die nächsten 20. Was die Paraguayas betrifft, nur so viel. Ein Europäer sollte wissen auf was er sich einlässt. Wer ein kleines dummes Heimchen sucht, klappt nicht! risikobewusst und mit (fast) allen Mitteln zum Ziel. Ich kann nur sagen, es wird nie langweilig!

  2. Hübsch aber schlampig. Die Frauen in Paraguay sind gefährlich und eifersüchtig. Meine ehem. Assistentin war in mich verliebt und als ich mit meiner Ex aus Deutschland schrieb, hat sie sich meine 9mm Pistole genommen und sich fertiggeladen an den Kopf gehalten und weinend gesagt:“Ich kann nicht mehr.“ Die war am Zittern und wollte abdrücken! Als ich sie mit viel Liebe überredet habe die Waffe auf den Boden zu legen, hat sie sich aus der Küche ein Küchenmesser genommen und sich im Garten vor meinen Augen mit 3 Schnitten den Hals aufgeschnitten. Hätten ich und meine Wache nicht eingegriffen, wäre sie nun tot. Meine Kameras im Haus haben mich vor dem Gefängnis bewahrt, da ich beweisen konnte, dass ich nichts gemacht habe.
    Paraguayische Frauen lügen viel und machen gerne von dem Gesetz „violencia doméstica“ gebrauch, welches völlig krank ist. Die Frau kann sagen, dass der Mann sie geschlagen oder sogar nur seelisch mißhandelt hat, muß ein wenig rumweinen und der Mann geht in den Knast. Es sitzen viele Männer unschuldig deswegen.

    Wenn man als Mann Geld hat und einigermaßen gut aussieht, kann man es hier mit Frauen krachen lassen. In Deutschland war es für mich viel schwerer Frauen zu bekommen, als hier. Der IQ der Frauen hier in Paraguay läßt aber zu wünschen übrig (bei den Männern übrigens auch).

    1. IQ…bei den Frauen? ich kenne eine Handvoll, sind alle mehrsprachig und können was! Wie ich sagte “ Mann sollte wissen…“ Ich meine auch Frauen! wer nur mit dem Hintern wackeln kann, na ja!

      1. Ich kenne in Paraguay nicht eine, die wirklich auf deutschem Niveau ist, vom Bildungsstand und IQ her. Und ich kenne viele hier, aus allen Schichten. Ich schätze dich jetzt mal als weniger attraktiv ein, das höre ich aus deiner Antwort raus. Das mit dem IQ ist auch Auslegungssache. Ich weiß nicht was du so reißt im Leben und was für dich Klugheit bedeutet, aber für mich sind die nicht schlau.

          1. Mit Deutschen habe ich in PY nichts zu tun. Sind meist Naturburschen oder Versager. Habe noch nicht einen erfolgreichen Deutschen hier getroffen (außer welche die hier geboren sind, wo der Opa damals ausgewandert ist wie z.B. die Chefs von Mercedes Condor, die Jungs von Motorhaus oder auch Chacomer).

        1. Daniel, ich kenne nur 2 Einrichtungen, wo eine Wache 24h vom Eingang steht, das ist der Knast oder die Psychiatrie. Dein Mercedes ist sicher ein “ AOK Schopper“, der wenn er geschoben wird, super schnell ist.

          1. Dass du im Leben nichts erreicht hast, dafür kannst nur du was. Da bringt das Neiden und Haten auf Reißer auch nichts. 😉

          2. Daniel, bisher sehr gute Argumente, aber dieses jetzt völlig daneben. Reich sein und zur Oberschicht gehören, sich fühlen, beweist nicht dass man etwas kann oder reißt, schließt es aber auch nicht aus. Die Masse hatte wie Sie richtig sagen schon einen Opa, der zufällig das richtige zur richtigen Zeit am richtigen Ort tat. Den Rest macht die Notenbank mit Geld drucken sodaß der nächste gar keine Chance mehr hat mich einzuholen. Und deshalb rennen dann auch die Frauen…
            Über Frauen zu diskutieren ist 100 % sinnlos, eine Neid Debatte wegen Leisten, können, Reichtum in vielen Fälle, weil nur wenige wirklich was können und sich den Reichtum verdienen. Bei den anderen gilt, es könnte quasi jeder dort sitzen.

  3. „schöne Frauen“, was ist schön, egal ob Man oder Frau? Ist es nur die „Figur“ und die Ausstrahlung? Klar, die Figur, also das äußere spielt in erster Linie zum kennen lernen, eine Hauptrolle. Aber, wenn man dann feststellt, das der Charakter, das Denken nicht stimmt, lässt man sehr schnell von dieser „Schönheit“ ab. Klar für einen „kurzen Sex“, wo nur der untere Teil der Person denkt, egal Mann oder Frau, Da spielt nur die Figur und das „Ich will Dich jetzt und für alle Ewigkeit“, eine Rolle. Später kommt meistens das Erwachen, 1 Kind, Frau legt an Kilo zu, Mann fängt zu saufen an und sehnt sich nach einer anderen „Schönheit“ um seinen Trieb zu befriedigen. Wahre Schönheit, ist wenn ein Paar in guten und schlechten Zeiten zueinander steht. Äußere Schönheit vergeht.

  4. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Aeussere Qualitaeten der Frau?
    Fuer Mann von Welt (aka weltlich): alles was figuerlich wie eine Bierflasche aussieht und wackelt wenns huepft – inklusive Ñoño Bierflasche.
    Wenn sie Geld hat, so heiratest du ja sowieso nur das Geld und Madame darf sich was erlauben – das famose „Fenz heiraten“ bei den Mennoniten. Das Stockholm-Syndrom ist halt ein starkes Syndrom.
    Normalerweise gilt: wenn Sie sie sehen, werden Sie’s schon wissen.
    Fuer einen Christen gilt aber dieses: Nur eine Christin kommt in frage denn es geht um „die innere Schoenheit“ der Frau – besser ist es, nach Pauli (nicht Sankt Pauli an der Reeperbahn, sondern Pauli dem Αποστολης) erst gar nicht zu heiraten. Wers begreift begreife es…
    Auch steht in den Psalmen betreffs der Weiber was von einem „stetig tropfendem Dach“ – das sei nicht gut, so die Bibel.

  5. Bratpfannen Bekanntschaft

    Antworten

    Wer stellt den dem Wochenblatt so ne – meiner Meinung nach – doofe Frage? Man o man, die Frauen hierzulande sind genau gleich wie anderswo auf der Welt, außer der kleinen Nebensache, dass sie no Plata haben und dies nun dem neuen Prinzen aus DÖCH auch stetig vortragen. Aber keine Sorge, das ist für Neuankömmlinge kein Betrag, hier mal 60.000 GS, dort mal 300.000 GS täglich, das sind (noch) keine Beträge.
    Und ja, da ist natürlich auch noch ein Papa und eine Mama, die Tios, Tias, Hermanos und Hermanas, die in etwa die gleichen Probleme haben und sie auch gerne dem neuen Prinzen vortragen. Und noch zwei bis dreizehn Kinder aus der Vorbeziehung, aber kein Problem, die Väter müssen Alimente für diese zahlen, auch wenn sie nun plötzlich verschwunden sind.
    Aber das ist alles Nebensache, es gibt auch Frauen einiger sack-reicher Politiker, Unternehmer und Clowns, denen kann man dann seine finanziellen Sorgen betreffend Harz IV vortragen. Wenn einem die Tochter von Beruf überhaupt anlächeln sollte.
    Bewusst muss man sich darüber sein, dass man und Frau hier grundsätzlich ein Gesicht macht wie montags in der Eisenbahn in Europa beim aufs Handy starren und frustriert Wochenblatt-Kommentare lesen. Mann muss also zuerst lächeln und dann ist einem aber auch ein herzhaftes und ehrliches lächeln garantiert reflektiert.
    Also alles wie anderswo auch auf der Welt. Na gut, aber ist ja eh klar, südländisches Temperament ist natürlich auch vorhanden, da muss man schon ein treuer Mann sein, den anderen Frauen in die Augen sehen, ja, die liegen ca. 30 cm höher, außer man möchte auch gerne noch mit der Bratpfanne Bekanntschaft machen.
    Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung, außer über den Unfall. Ich bin halt nun mal so auf die Welt gekommen.

  6. Ich kann nur von meiner Erfahrung aus dem ländlichen Raum schreiben. Die Paraguayerin war leider sehr faul, obwohl sie immer davon sprach wie fleißig und sauber sie ist. Das Verhalten wie von Daniel beschrieben war extrem manipulativ. Es drehte sich alles nur um sie und ihre Emotionen, ihre Familie, ihr Leben und bloß nicht zuviel tun aber dafür viel Reibach machen. Äußerlich ausgeglichen wirkend sah es dann in der Realität anders aus. Ich finde die städtischen Frauen dagegen fleißig und ehrgeizig und auch mitfühlender.

  7. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Daniel
    Du hast eine Wache? Bist du der Botschafter? Hals aufschneiden: das geht der Maerchen doch zu weit denn da kann nicht mal ein Arzt helfen. Das mit dem Pistolendurchladen nehm ich dir ab.
    Emoticon ist wohl die beste Bezeichnung der Latinas, eben: Emotionen pur. Dazu noch Opportunistisch bis zu geht nicht mehr.
    Persoenlich hab ich noch nie Erfahrungen mit Latinas gehabt aber kenne nur zu gut diese durch das Arbeitsverhaeltnis – nein danke!
    Die 1 bis 3 verschiedenen Kinder aus Vorbeziehungen gehoeren zum Repertoire wie „die Jungfer zum Kinde“ – nur die emotionalen Schaeden der zerbrochenen Vorbeziehungen werden am neuen Prinzen weitergereicht und ausgelebt.
    Wer wahrlich Christ ist, der merkt schnell dass die Frau kein Ersatz fuer den Herrn Jesus Christus ist und auch niemals sein wird – denn die Ehe sollte ja die Beziehung zum „Vater“ wiederspiegeln; was man in der Realitaet kaum irgendwo findet.
    Wenn man nun Gott ueber alles lieben soll – wie ist dann da noch Platz fuer die Frau? Darueber bin ich nie hinweggekommen. 5. Mose 6,5 „Und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft“.

    1. Ich werde so gut wie immer bewacht. Das ist ab einem gewissen Kapital angebracht. Wenn ich in die Clubs wie Velvet, Cover oder Seven gehe stehen Securitys vor meinem Tisch und begleiten mich sogar auf´s Klo, aber auch mein Haus in Asunción wird von einem netten Guardia mit PumpGun in der Hand bewacht (24h). Evtl. seht ihr mich mal in Asunción. Bin der nette Herr mit dem schwarzen Mercedes Benz GLE 63s Coupe AMG (716 PS). Einfach mal winken. 😉
      Die Story mit dem Hals aufschneiden ist ebenfalls wahr. Die hat die Arterie nicht erwischt, weil die tiefer liegt. War aber gut aufgeschnitten und am Bluten.

    2. Als Frau, die zwar anderes Blut in den Adern fliessen hat als unsere Lateinerinnen, jedoch in Paraguay geboren und aufgewachsen, wuerde ich den meisten Maenner, die hier ihre Kommentare zum Besten geben, weit aus den Weg gehn. Ob nun Mercedes oder nicht .

  8. Mit Frauen läuft es super hier. Wenn man paar Dinge beachtet.
    – niemals zusammenziehen ( nur wenn Möglichkeit besteht bei ihr zu wohnen )
    – von Anfang an klarmachen das man ihre Familie nicht kennenlernen möchte ( mit der Begründung man habe schlechte Erfahrungen mit Familie gemacht )
    – nur essen, Motel und Kleinigkeiten bezahlen.
    – niemals Frau aus gleiche barrio nehmen, besser sogar andere Stadt. ( sich vor auflauerungen schützen )
    – die Frau muss immer wissen das man von heute auf morgen weg sein kann. ( dann bleiben sie bemüht )
    Wenn die Frau dies alles 5 Jahre mitmacht dann kann man über weitere Schritte nachdenken.
    Freunde seit auf der Hut. Macht euch selbst regeln und zieht die konsequent durch.
    Dann könnt ihr mit denn Frauen hier jahrelang Spass haben.
    Ein liebeskaspar ist hier gnadenlos verloren.

    1. Symphony of Destruction

      Antworten

      Hahaha, mit so einem Forderungskatalog müssen Sie aber reichlich der Dame was zu bieten haben. Und glauben Sie nicht, dass die Frau ihnen ständig hinterher dackelt, die wird sich auch anders umsehen. Aber gut, wenn Sie mit „Spass“ ausschliesslich Geschlechtsverkehr meinen, dann sind Sie in Paraguay genau richtig.

    2. So ist es! Vor allem die Familie aus dem Spiel lassen, sonst bist du sofort ruiniert! Medikamente gegen alles soll ich vorfinanzieren! u.a. gegen Krebs, Hirnschlag, Blasenprobleme, Beinbrueche ich warte nur noch das Sie Medikamente gegen Erdbeben verlangen. alles erlogen!

  9. Zunächst mal sollte man bedenken, dass es in Paraguay keineswegs so viele schöne Frauen gibt (subjektive Meinung), wie man meinen könnte nach den etlichen Schönheitswettbwerben. Frauen ab 30 werden schon signifikant übergewichtiger.

    Auch dass viele Frauen „Singles“ sind, ist mir nicht wirklich aufgefallen. Andrerseits ist die Aussage auch nicht ganz verkehrt, da viele, wirklich viele, in „Scheinbeziehungen“ leben.

    Wie auch immer, habe ich die meisten paraguayischen Frauen als ausgesprochen fingiert erlebt. Sie sind sehr gut darin irgendwelche Harmonie vorzutäuschen, dass alles in allerbester Ordnung ist usw. Ausserdem sind so gut wie alle sehr materialistisch, d.h. man definiert sich vorwiegend über Hab und Gut: Grundstücke, tolles Auto, grosses Haus usw.
    Auch die Egozentrik („Ich, ich, ich“) habe ich beobachtet – aber so sind ALLE westliche Frauen.

    Da ich persönlich so ziemlich das Gegenteil bin von dem oben beschriebenen verkörpere sind paraguayische Frauen nichts für mich.

    Dazu kommen auch noch beträchtliche Unterschiede, zwischen der armen, ungebildeten Paraguayerin aus dem Land und der (einge-)bildeten, wohlhabenden Paraguayerin europäischer Nachfahren aus der Hauptstadt. Aber das oben genannte lässt sich auf 99 % der paraguayischen Frauen sagen.

    Möchte auch darauf hinweisen, was man passieren kann, wenn man sich einlässt:
    https://wochenblatt.cc/lebensgefaehrtin-des-ermordeten-deutschen-verhaftet/

  10. Brigitte Reinhard

    Antworten

    Ich bin schockiert über diesen Artikel. Wer stellt solche Anfragen und weshalb? Frauenverachtender geht es wohl fast nicht mehr . Und dann dieses Foto! Bis jetzt glaubte ich, das Wochenblatt sei seriös. Nun bezweifle ich das sehr. Liebe Redaktion: Was habt ihr euch da überlegt? Ich bitte um eine öffentliche Erklärung.

    1. Liebe Frau Reinhard,
      Ich bin auchschockiert, aber nicht über den Artikel sondern über ihren typisch deutsch doofen Berufsempörtenkommentar. Wir sind hier in Paraguay und nicht im absolut PC verseuchten Deutschland. Ich finde es angenehm in einem Land zu leben indem Frauen noch Frauen sind und das auch zeigen. Falls sie ob dieser Obszönität keinen Nachtschlaf mehr finden gebe ich ihnen einen Tipp; einfach wegschauen und frei nach so nem deutschen „Comedian“ einfach mal die ***** halten.
      mfg

    2. Hey, das Foto ist doch nett – Im Kopf ist oft recht wenig – aber welchem Europäer geht es hier, wenn er „eine Frau sucht“, denn um innere Werte. Wenn man sich intellektuell unterhalten will, spreche ich mit Freunden aus Europa.
      Es ist doch das gleiche wie mit dem Essen. Wenn ich gut essen will, gehe ich in ein gutes Restaurant (ich meine allgemein in Europa), wenn ich nur meinen Hunger zwischendurch stillen will, gehe ich an einen Stand oder esse schnell ne Pizza.
      Na, und hübsche, aber meist leere Verpackungen gibt es hier doch viele, alle noch jung und straff (mit 30 sehen die meisten Frauen eh aus wie 60 hier) Und durch die Tatsache, dass man Alemane ist, bekommt man sogar die hübschesten Verpackungen, natürlich nicht gratis.
      Das sollte jetzt sexistisch klingen. Aber da die Fragestellung so war, habe ich so geantwortet.

  11. wie für den einen das aussehen wichtig ist und für den anderen die inneren werte. ich bin mal einen tag in asu rumgelaufen und habe für mich überprüft was ich von beiden vorziehe , bin zu dem schluss gekommen das zum beispiel für mich das aussehen als erster eindruck im vordergrund steht denn ich konnte schauen wie ich wollte, innere werte konte ich auser bei zwei schwangeren frauen nicht entdecken aber 0,2 prozent gut aussehende frauen , was in py für mich schon ein guter durchnitt ist. diese 0,2 prozent haben aber auch ihren idealtyp , und ob ich auf den ersten blick in ihr beutechema gepasst hätte ist fraglich..es ist schwirig in paraguay eine partnerin zu finden wo es für beide passt, egal ob dauerbeziehung oder one-night stand. . die mentalität geht halt in verschiedene richtungen, …………………. an sonsten halte ich es so wie der mann welcher im geschäft fünf kondome kauft und der verkäufer ihn fragt ob er noch eine tüte dazu möchte worauf er antwortet , nein sie ist schön

  12. Man sollte, wenn man sein Leben liebt, tunlichst die Finger von einheimischen Frauen lassen, und das ist keine Übertreibung.

    1. Das ist ein dummes Vorurteil. Wenn man selbst keinen A… in der Hose hat, dann stimmt diese Annahme. Denn denken und verstehen sollte man mit dem Kopf und nicht eine Etage tiefer.

  13. der Artikel ist schon hirnlos, indem aufgefordert wird allgemein über Individuen zu urteilen. Die Kommentatoren machens nicht besser.
    Ohne den Charakter zu beurteilen freue ich mich als Mann über jeden heißen Tag mit heißen Aussichten. Warum auch nicht? Gibt es auf der Welt etwas Schöneres, wie einen anschaulichen Frauenkörper? Für mich nicht. Leider haben aber TheCokeCompany und Nestle schon deutliche Spuren in der Gesellschaft hinterlassen.

    1. Genauso ist es, wieder wie beim essen. Wir gucken uns Kaviar und Austern an und löffeln dann artig unsere Kartoffelsuppe.

  14. Frauen sind von Ausnahmen abgesehen, so wie die Gesellschaft sie formt. Wie man hier aus den Artikel herauslesen kann, ist das Hauptproblem gesetzlicher Natur und das entspricht auch genau meiner Meinung. Gibt man den Frauen 1000 Möglichkeiten in die Hand sich dumm zu stellen, dann werden die meisten es irgendwann tun. Die Gesetzeslage erscheint mir in Südamerika noch blöder als in Dach, was etwas heißen mag! Offensichtlich ist Südamerika ein US EU Versuchslabor für dieses Thema. Das sit das allernervigste, weil völlig künstlich. Hier hat Dummheit wirklich System.
    Damit nicht genug kommt dann noch die Familie ins Spiel. Als Gringo unter Hermanos, Tios, x,x, etc. auf sich allein gestellt. Das muss man erst mal schaffen, von dort akzeptiert zu werden und nicht ewig der Gringo zu bleiben wobei mit ewig solange der Geldbeutel reicht gemeint ist Kurz und gut wegen Frauen sollte man tunlichst nicht nach Südamerika auswandern, da besser gleich nach Arabien. Da habe ich nur das Problem mit der Familie, mit der Frau keines, weil 0 Rechte. Mehr gibt es hier nicht zu sagen, außer, wer es trotzdem versucht, viel Glück das wirst du brauchen, denn von dir hängt das Gelingen nicht ab.

  15. Attraktive, selbstbewusste und intelligente Frauen sind nie verzweifelt auf der Suche nach einem Partner, das haben sie nämlich nicht nötig. Warum auch sollten sie Kompromisse eingehen? Männer, die einer interessanten Frau entsprechen, sind wahrhaftig dünn gesät.

    1. Frauen stehen auf Geld. Die Frauen in Asunción, die wirklich hübsch sind, werden keinen Normalo nehmen sondern VIPS. Sei es ein Fußballer, ein Sohn von reichen Politikern, ein Self-Made Millionär oder Schönheitschirurg (der die kostenlos pimpt). Wer jetzt sagt, das stimmt nicht, wohnt entweder nicht in ASU oder hat mit der Oberschicht hier nichts zu tun.

      1. Hallo Daniel, offenbar scheinen Sie in der Oberschicht Paraguays viel mitzuwirken. Dieser 24 h-Personenschutz wird auch bei der Fam. Rieder in Anspruch genommen, habe ich gehört. Mich würde ja schon sehr interessieren, wie es in der Oberschicht Paraguays abgeht, stelle mir da einen sehr dekadenten Haufen vor, schmutzige Geschäfte und dicke Amigoschaften zu Politik und Justiz. Könnten Sie da zu entsprechenden Themen im Wochenblatt einiges berichten?

  16. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Daniel
    So langsam glaube ich @Daniel hat Erfahrung aus erster Hand mit der Chiqueria von Asuncion. Er selber gehoert wohl dazu da er ja „ab gewissem Kapital mehrere Leibwachen“ braucht.
    Ich warte drauf mehr von dir zu hoeren. Insiderinfos sind mir immer willkommen.

  17. @Daniel
    Wieso ist links ihr Avatar Bildchen vermutlich extra zugeschnitten? Cowboyhut mit Geldsäckel und Siegerpose?

  18. Liebes Wochenblatt,

    an dem Foto ist alles verkehrt, was man an einer Montage verkehrt machen kann.

    Der Hintern ist in das Bild verkehrt einmontiert. Oben sieht man, was Mann (sonst nur) von hinten sieht, von vorne sieht man, was man sieht, wenn man ein Küsschen bekommt.

    Und was soll ich nun sagen?

    Fake!!!

    1. Du hast wohl noch nie mit einer wirklich gelenkigen Frau geschlafen – kann ich nur empfehlen.
      Allerdings hast du bei der Dame vermutlich recht – so gelenkig geht nur, wenn man wirklich schlank ist, funktioniert sonst nicht wirklich gut.

  19. Ich möchte Euch von meiner Haushaltshilfe erzählen. Sie ist 43 Jahre alt. Ihre Mutter starb, als sie 2 Jahre alt war. Mit 10 Jahren wurde sie bei ihrer Tante als „criada“ aufgenommen. Das heißt, Mädchen für alles. Mit 15 wurde sie mit einem Mann verheiratet, der 15 Jahre älter ist als sie. 4 Tage, bevor sie 17 wurde, hat sie ihr erstes Kind geboren. Vorher hatte sie schon einen Abort. Innerhalb 5 Jahren kamen noch 3 Kinder dazu. Sie wohnte im Grossraum Asunción und ihr Mann im Chaco. Sie bestand dann darauf, entweder die Ehe zu beenden oder dass sie auch in den Chaco zieht. Als das 4. Kind 5 war, wurde das 5. geboren. 2007 hat sie angefangen, bei uns zu arbeiten. 2011 wurde ihr 6. Kind geboren. Weil sie nicht die Möglichkeit hatte, als Jugendliche zum Colegio zu gehen, holte sie es mit curso rápido nach, bis sie 2013 einen Unfall hatte, wobei sie sich den rechten Arm brach. Sie hat bis 2do curso abgeschlossen. Inzwischen lebt sie von ihrem Mann getrennt, der sie jahrelang psychisch missbraucht hat. Sie arbeitet bei uns an jedem Vormittag und noch in 3 Haushalten am Nachmittag. Sie kommt immer eher aus den Ferien zurück, als sie müsste, weil sie sich zu Hause langweilt. Sie fand einmal 23 Millionen Guaranies im Mülleimer beim Büro meines Mannes und gab es am nächsten Tag der Eigentümerin zurück, weil keiner sonst zu dem Zeitpunkt im Büro war.
    Ich weiß, dass sie eine Ausnahme ist, aber nach all den Kommentaren, die von Männern gemacht wurden, die vom Ausland kommen (Gott schütze uns vor Sturm und Wind, und Deutschen die im Ausland sind) wollte ich eine andere Frau beschreiben.
    Für die paraguaische Frau ist es wichtig, eine Altersversorgung zu haben und das sind normalerweise hier die Kinder. Wenn sie als Vater dazu noch einen reichen (Gringo)haben kann, sind die ersten 18 Jahre des Kindes und ihr Lebensunterhalt auch noch gesichert. Da meistens sich die Frauen um ihre älteren Eltern kümmern, ist eine Tochter ein Plus. Meistens bleiben Kinder bei der Mutter, wenn eine Beziehung schief geht, egal ob ehelich oder unehelich. Und ehrlich gesagt, wenn die Männer nicht in die „Falle“ von Kind angehängt bekommen laufen wollen ist die einzige Möglichkeit, keinen Sex zu haben. Das ist die einzige Methode die zu 100% verhindert, das eine Schwangerschaft entsteht.

    1. Und ich habe auch eine fleißige Nachbarin, Immer wenn das Geld knapp wurde, hat sie sich verkauft. Das Ergebnis sind nun 6 Töchter, die alle bei ihr leben, alle IQ von 20, maximal. Da wird sie wohl noch mit 80 „arbeiten“ müssen, um ihre Töchter zu ernähren.

      1. Richtig. Diese Geschichten mit der Altersversorgung durch Kinder sind Märchen. Ich weiß nicht woher das kommt. Zum Leben, egal wie alt man ist, braucht man Geld. Kinder als Altersversorgung müssten gut ausgebildet werden was ja auch nicht gratis ist, selbst gut verdienen und dann auch noch sozial sein. Es gibt ja keine Garantie, dass die die Eltern erhalten wollen.
        Die Masse an Kindern in 3. Welt Staaten erklärt sich einzig und allein durch den Lebensstil. Es wird gelebt ohne nachzudenken und zwar von Männern wie von Frauen (wie ihr Beispiel sehr gut zeigt).

    2. Wie unten geschrieben, braucht es zum sich kümmern auch Geld. Söhne oder Töchter, die selber nichts haben, weil das Geld für die Ausbildung fehlt, bringen also ebenfalls nichts. Ich gehe jetzt noch gar nicht darauf ein wie viele heute eine teure Aubildung machen (Studentenkredit) und dann nichts finden…
      Darauf zu hoffen, dass die Mehrheit der Männer wie katholische Priester ohne Gehalt leben, ist dann auch Wunschdenken. Auch wenn UNO, NGOs und Co beharrlich das wirkliche Problem verschweigen, ist der Laden wegen Überfüllung längst geschlossen. Man braucht auf nichts mehr warten und hoffen, was nie eintreten wird aber in der Durchführung noch Billionen kosten darf.
      Es geht nur noch und es wäre auch immer nur mit brutalen Mitteln gegangen wie in China mit der Ein Kind Regel wobei ich für eine Vasektomie bei Männern wäre, weil recht einfach und günstig. Speziell bei jenen, die aus der armen Schicht kommen. Aber die ewigen Analysen und Diskussionen über Themen wie Mann (Deutscher) an allem Schuld, Flüchtlinge, Seenotrettung, alle arm Kolonialismus, Nazi, Einzelschicksale mit Tränendrüseneffekt, Warmduscher getue nach außen und hinter den Kulissen dann Turboraubtierkapitalismus mit Steuergeld und aus der luft gedrucktem Geld, der natürlich unschuldig ist, die bin ich wirklich leid. Heute wird von einigen wenigen global kassiert und die machen auch was sie wollen, da gibt es keine Souveränität der Staaten. Wenn man aber dann etwas gegen Überbevölkerung machen wollte, dann wird diese als Argument hergenommen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.