Das “Fernsehfieber“: WM-Fieber ist deutlich zu spüren

Asunción: Die Symptome treten alle vier Jahre auf. Es geht um das “Fernsehfieber“, das die Fußballwelt diesmal spürt, aufgrund des Datums, an dem die Weltmeisterschaft in Katar 2022 stattfindet.

Der Verbrauchermarkt für diesen Artikel wird auch im Fieber sein, denn der überstürzte Kauf von Fernsehern in Paraguay dürfte wohl den Umsatz der Händler in die Höhe schnellen lassen.

„Laut den Importeuren von Haushaltsgeräten – die in unserem Verband sind – liegt die zusätzliche Perspektive, die sie für die Weltmeisterschaft haben, bei 25 % mehr Umsatz im Vergleich zu der üblichen Nachfrage nach Fernsehern“, sage Iván Dumot, Präsident vom Zentrum der Importeure in Paraguay (IPC).

Er betonte, dass dieser Anspruch voraussichtlich über dem liegen könnte, was normalerweise am Ende des Jahres vermarktet werde, wenn die Verbraucher das Weihnachtsgeld nutzen, um in den Kauf und die Erneuerung von Fernsehgeräten zu investieren.

Dumont fügte an, dass in den letzten zwei Jahren – und zeitgleich in den Monaten der Quarantäne aufgrund der Covid-19-Pandemie – der Verkauf von Fernsehern gestiegen sei, hauptsächlich nach größeren Modellen, “die Menschen suchen nach viel Qualität und technologischen Errungenschaften“.

Die Größe ist in diesem Fall relevant, vor allem Modelle zwischen 43 bis 50 Zoll werden stark nachgefragt. Derzeit gibt es auf dem Markt alle Arten von Angeboten zu sehr vorteilhaften Preisen, damit Verbraucher von diesem globalen Fernsehfieber profitieren können. Die Haushaltsgerätehäuser haben bereits ihre Angebote herausgebracht.

Die ungünstige Tatsache ist, dass die paraguayische Fußballnationalmannschaft fehlt, was einer besseren Nachfrage entgegenwirkt. „Wenn es eine Teilnahme aus Paraguay gegeben hätte, wäre die Nachfrage sicher ganz anders“, sagte Dumot.

Wochenblatt / EL Nacional

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

1 Kommentare zu “Das “Fernsehfieber“: WM-Fieber ist deutlich zu spüren

  1. Eingangs euphorisch hochjauchzend, wie das Geschäft toll läuft und dann der Dämpfer am Schluss: „Wenn es eine Teilnahme aus Paraguay gegeben hätte, wäre die Nachfrage sicher ganz anders“.
    Sorry, aber ich kann kein Fußball-Fuzi-WM-Fieber deutlich spüren. Gucke mir dann die Zusammenfassungstabelle der Zusammenfassungstabelle an, ca. 14 Tage nachdem die Geldmachemaschinerie vorbei ist. Auch wenn so eine Fußball-Fuzi-WM noch spannender als Chanson de’l Eurovision, Gotzgalk…? und Musikantenstadl zusammen ist – die Verschwendung von Chips, Bier und Zeit spare ich mir für später auf.

    9
    2

Kommentar hinzufügen